Roter MX1-Doppelerfolg
Bewegtbilder vom Lacapelle-Marival Int. 2020

Bewegtbilder vom Lacapelle-Marival Int. 2020

Mit dem Lacapelle-Marival „Masters Motocross ...

17.02.2020

On the Podium @ Tampa

On the Podium @ Tampa

Was die Sieger und Platzierten des siebten ...

16.02.2020

Tampa kurz & kompakt

Tampa kurz & kompakt

Für alle, die den Livestream vom siebten ...

16.02.2020

Endlich!

Endlich!

Endlich holte Ken Roczen in St. Louis seinen ersten Sieg seit den karrierebedrohenden ...

14.02.2020

Die zwei Passionen des Jeremy Seewer

Die zwei Passionen des Jeremy Seewer

Jeremy Seewer ist ein Mann mit vielen Talenten, der ...

12.02.2020

Eine Schlammpackung gefällig?

Eine Schlammpackung gefällig?

Sturmtief „Sabine“ sorgte am vergangenen Sonntag ...

11.02.2020

On the Podium @ San Diego

On the Podium @ San Diego

Was die Sieger und Platzierten des sechsten ...

09.02.2020

San Diego kurz & kompakt

San Diego kurz & kompakt

Für alle, die den Livestream vom sechsten ...

09.02.2020

Mantova live und in Farbe

Mantova live und in Farbe

Für alle, die nicht mal eben über das Wochenende ...

05.02.2020

Italian Vibes

Italian Vibes

Während deutsche Strecken im Regen versanken weilte ...

03.02.2020

Blaue Mission

Blaue Mission

Das Monster-Energy-Yamaha-MXGP-Trio Jeremy Seewer, ...

03.02.2020

On the Podium @ Oakland

On the Podium @ Oakland

Was die Sieger und Platzierten des fünften ...

02.02.2020

Oakland kurz & kompakt

Oakland kurz & kompakt

Für alle, die den Livestream vom fünften ...

02.02.2020

Ottobiano live und in Farbe

Ottobiano live und in Farbe

Für alle, die nicht mal eben über das Wochenende ...

28.01.2020

Glendale onboard bei Ken Roczen

Glendale onboard bei Ken Roczen

Um euch ein wenig die Wartezeit auf die kommende Runde ...

28.01.2020

Die Frühjahrskollektion 2020 von Moose Racing

PM Parts Europe GmbH

Die Frühjahrskollektion 2020 von Moose Racing

17.02.2020

Starker Neuzugang für die Saison 2020

PM KMP Honda Racing Team

Starker Neuzugang für die Saison 2020

17.02.2020

Auftakt der Int. Italienischen Meisterschaft

PM Maximilian Spies

Auftakt der Int. Italienischen Meisterschaft

28.01.2020

Neuigkeiten im Hause Waldmann

PM Motorrad Waldmann

Neuigkeiten im Hause Waldmann

24.01.2020

SX2-Titel knapp verpasst

PM Team Castrol Power1 Suzuki Moto-Base

SX2-Titel knapp verpasst

21.01.2020

Die neue Frühjahrskollektion 2020 von THOR MX

PM Parts Europe GmbH

Die neue Frühjahrskollektion 2020 von THOR MX

18.01.2020

KMP mit Altmeister Richier beim SX in Dortmund

PM KMP Honda Racing Team

KMP mit Altmeister Richier beim SX in Dortmund

16.01.2020

Meyer-Racing holt mit Breece den Titel!

PM Motorrad Meyer Racing

Meyer-Racing holt mit Breece den Titel!

15.01.2020

Bowers schafft den Titel-Hattrick

PM Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil

Bowers schafft den Titel-Hattrick

14.01.2020

Erlesenes Teilnehmerfeld beim SX Dortmund

PM ADAC Westfalen e.V.

Erlesenes Teilnehmerfeld beim SX Dortmund

03.01.2020

Ryan Breece will das „House of Cross“ erobern

PM ADAC Westfalen e.V.

Ryan Breece will das „House of Cross“ erobern

10.12.2019

 präsentiert die "Frage der Woche" by Zupin

Welcher Fahrer der Klasse 450SX hat dich im bisherigen Verlauf der AMA Supercross Championship 2020 am positvsten überrascht?

Abstimmen und gewinnen.
1x Atlas Brace Air Brace Aqua
Das CROSS Magazin am Kiosk - Händlersuche

Int: Roter MX1-Doppelerfolg

03.06.2011 | ONK Motocross in Rhenen - Ergebnisse

Während hierzulande viele angehende und tatsächliche Väter den gestrigen Himmelfahrtstag nutzten, um ihren Ehrentag mehr oder weniger gebührend zu feiern, wurde bei unseren holländischen Nachbarn die fünfte von insgesamt sieben Runden zur Open Nederlands Kampioenschap 2011 ausgefahren. Schauplatz für das Spektakel war der gut 1.900 Meter lange Circuit Kwintelooyen des MAC in Rhenen.

Dominierender Fahrer im MX1-Starteraufgebot war der russische Honda-Werkspilot Evgeny Bobryshev (Honda World Motocross). Nachdem er bereits in der Qualifikation Bestzeit gefahren und dabei über eine Sekunde schneller als die Konkurrenz war, setzte sich Bobryshev in beiden Wertungsrennen der Premiumklasse bereits kurz nach dem Start an die Spitze des Fahrerfelds und anschließend vom Verfolgerfeld ab. Rennen eins gewann der Russe mit über 16 Sekunden Vorsprung vor seinem schottischen Markenkollegen Shaun Simpson (LS Honda Racing) und dem Holländer Marc de Reuver (Yamaha Van Beers Racing). Weitaus größer war Bobryshev´s Vorsprung dann im zweiten Wertungslauf, in welchem er die Zielflagge fast 53 Sekunden vor den erneut auf den Rängen zwei bzw. drei abgewinkten Simpson und De Reuver zu sehen bekam.

Trotz des roten Doppelerfolgs im Tagesklassement bleibt die Führung in der MX1-Meisterschaft aber weiter fest in holländischer Hand. Herjan Brakke (Yamaha Van Beers Racing) behauptete mit den Plätzen sechs und vier aus beiden Rennen sowie einem vierten Tagesrang die Spitzenposition in der Gesamtwertung vor seinem Teamkollegen Marc de Reuver und dem belgischen Honda-Piloten Kristof Salaets.

In der MX2-Kategorie führte der Weg auf das oberste Treppchen des Siegerpodiums einmal mehr über die beiden KTM-Piloten Jeffrey Herlings (Red Bull Teka KTM Factory Racing MX2) und Joël Roelants (Nestaan JM Racing KTM). Dabei musste der von der Poleposition aus gestartete Herlings seine Ansprüche auf den Tagessieg bereits in der zweiten Runde des ersten Wertungslaufs drastisch zurückschrauben. Während es für ihn galt, sich nach einem ungewollten Bodenkontakt den Weg aus dem hinteren Fahrerfeld wieder nach vorn zu bahnen, konnte Roelants das Tempo von der Spitze aus vorgeben und dabei einen Vorsprung von 41 Sekunden auf Glenn Coldenhoff (Yamaha) und Mike Kras (Beursfoon Suzuki) herausfahren. Jeffrey Herlings musste sich am Ende des ersten Rennens  mit Rang 14 zufrieden geben. Besser lief es für den derzeitigen Zweiten in der  MX2-WM in Rennen zwei, in welchem er bereits nach wenigen Metern in Führung gehen konnte. Diese baute Herlings anschließend kontinuierlich aus und passierte die Ziellinie nach 16 absolvierten Runden mit fast zwei Minuten Vorsprung auf Roelants als Laufsieger. Platz drei ging erneut an Mike Kras. 

Trotz seines Laufsiegs reichte es für Herlings nur für Rang fünf im Tagesklassement, die Plätze auf dem Siegerpodium musste er Joël Roelants, Mike Kras und Erik Eggens (Buitenhuis Racing Yamaha) überlassen. Doch wird ihn sicherlich die Tatsache trösten, weiterhin mit einem 56-Punkte-Vorsprung die MX2-Gesamtwertung anzuführen.

In der Damenkategorie konnte Stephanie Laier (Red Bull Teka KTM Factory Racing) ihrer Rolle als mehrfache Weltmeisterin vollauf gerecht werden. Nach der Trainingsbestzeit gewann sie Rennen eins mit einem Start-Ziel-Sieg vor Landsfrau Larissa Papenmeier-Picoto (KTM Sarholz Racing) und der Holländerin Nicky van Wordragen (Yamaha). In Rennen zwei sicherte sich die Dielheimerin trotz einer anfänglichen Aufholjagd quer durchs Fahrerfeld den Lauf- und damit den Tagessieg, wobei sie jeweils Marielle de Mol (TM) und Nicky van Wordragen auf die Plätze zwei bzw. drei verwies. Für die auch nach Rhenen weiterhin in der Damen-Konkurrenz führende Larissa Papenmeier kam in Rennen zwei bereits nach der dritten Runde das vorzeitige Aus, weshalb sie sich im Tageklassement nur auf Rang zehn einsortieren konnte.

Tageswertungen ONK Rhenen, 02.06.2011:

Klasse MX1:

  1. Evgeny Bobryshev, 50 Punkte
  2. Shaun Simpson, 44
  3. Marc de Reuver, 40
  4. Herjan Brakke, 33
  5. Kevin Wouts, 29
  6. Kim Lindstrom, 28
  7. Stuwey Reijnders, 26
  8. Kasper Lynggaard, 25
  9. Ronnie van Rooij, 24
  10. Marvin van Daele, 21

Klasse MX2:

  1. Joël Roelants, 47 Punkte
  2. Mike Kras, 40
  3. Erik Eggens, 34
  4. Glenn Coldenhoff, 34
  5. Jeffrey Herlings, 32
  6. Petar Petrov, 31
  7. Sander van Herpen, 30
  8. Donny Bastemeijer, 27
  9. Lukasz Lonka, 25
  10. Shannon Terreblanche, 25
Shaun Simpson machte mit Platz zwei den Honda-Doppelerfolg komplett
Foto: CDS
Shaun Simpson machte mit Platz zwei den Honda-Doppelerfolg komplett
MX2-Tagessieger Joël Roelants
Foto: Ray Archer
MX2-Tagessieger Joël Roelants
Steffi Laier dominierte die Damen-Wettbewerbe
Foto: Frank Hoppen
Steffi Laier dominierte die Damen-Wettbewerbe

Klasse WMX:

  1. Stephanie Laier, 50 Punkte
  2. Marielle de Mol, 40
  3. Nicky van Wordragen, 40
  4. Shirley Verkade, 34
  5. Marianne Veenstra, 31
  6. Sara Pettersson, 28
  7. Nina Klink, 26
  8. Britt van Wekken, 25
  9. Joanna Miller, 23
  10. Larissa Papenmeier, 22

Meisterschaftsstand nach der fünften Veranstaltung:

Klasse MX1:

  1. Herjan Brakke, 176 Punkte
  2. Marc de Reuver, 167
  3. Kristof Salaets, 109
  4. Rob van Vijfeijken, 104
  5. Yentel Martens, 101
  6. Evgeny Bobryshev, 100
  7. Ken de Dijcker, 100
  8. Ronnie van Rooij, 95
  9. Stuwey Reijnders, 89
  10. Jurgen van Nooten, 82

Klasse MX2:

  1. Jeffrey Herlings, 223 Punkte
  2. Joël Roelants, 167
  3. Mike Kras, 160
  4. Petar Petrov, 153
  5. Glenn Coldenhoff, 137
  6. Michael van Wezel, 114
  7. Harri Kullas, 113
  8. Erik Eggens, 113
  9. Jordi Tixier, 91
  10. Donny Bastemeijer, 84

Klasse WMX:

  1. Larissa Papenmeier, 208 Punkte
  2. Marielle de Mol, 204
  3. Shirley Verkade, 172
  4. Marianne Veenstra, 149
  5. Britt van Wekken, 135
  6. Nina Klink, 133
  7. Brenda Wagemans, 127
  8. Kimberley Braam, 110
  9. Joanna Miller, 106
  10. Stephanie Laier, 100

Text: Jens Pohl / Fotos: PR Honda World Motocross

=> zurück