Dennis Ullrich feiert fünften Masters-Titel
Hüttenzauber

Hüttenzauber

Endlich geht es wieder los! Der Auftakt in Zuidbroek ...

12.11.2019

Rückblick auf die WM-Saison 2019

Rückblick auf die WM-Saison 2019

Noch gut vier Monate sind es bis zum offiziellen Start ...

06.11.2019

Straight Rhythm made in Germany

Straight Rhythm made in Germany

Das Original stammt natürlich aus Kalifornien, aber ...

30.10.2019

Der MEC 2019 kurz & kompakt

Der MEC 2019 kurz & kompakt

Für all jene, die den Livestream des in Las Vegas, ...

20.10.2019

Das MXoEN und WMXoEN kurz & kompakt

Das MXoEN und WMXoEN kurz & kompakt

Was am ersten Oktoberwochenende im polnischen Danzig ...

07.10.2019

Das Bull Straight Rhythm 2019 als Aufzeichnung

Das Bull Straight Rhythm 2019 als Aufzeichnung

Allen, denen es um 02.30 Uhr deutscher Zeit einfach zu ...

06.10.2019

Feuchte Träume in Assen

Feuchte Träume in Assen

Dass das MXoN 2019 im nassen Sand von Assen nicht ...

04.10.2019

Das A-Finale des MXoN 2019 kurz & kompakt

Das A-Finale des MXoN 2019 kurz & kompakt

Komprimiert auf sechseinhalb Minuten präsentiert euch ...

29.09.2019

Die Highlights der Qualifikation beim MXoN 2019

Die Highlights der Qualifikation beim MXoN 2019

Seht hier die von Paul Malin kommentierten Highlights ...

28.09.2019

Die Deutschen beim Training

Die Deutschen beim Training

Gestern trainierte Team Deutschland für das MXoN in ...

26.09.2019

Der MXGP of China kurz & kompakt

Der MXGP of China kurz & kompakt

Einen schnellen Überblick über die Geschehnisse beim ...

15.09.2019

Die Qualifikation zum MXGP of China

Die Qualifikation zum MXGP of China

Seht hier die von Paul Malin kommentierten Highlights ...

14.09.2019

Onboard bei Mattia Guadagnini in Shanghai

Onboard bei Mattia Guadagnini in Shanghai

Erkundet onboard der Husqvarna des Italieners Mattia ...

14.09.2019

Der MXGP of Turkey kurz & kompakt

Der MXGP of Turkey kurz & kompakt

Einen schnellen Überblick über die Geschehnisse beim ...

09.09.2019

Die Qualifikation zum MXGP of Turkey

Die Qualifikation zum MXGP of Turkey

Seht hier die von Paul Malin kommentierten Highlights ...

07.09.2019

Clermont und Briatte im Finale der SX1 und SX2

PM HFour Racing Team by Energybody

Clermont und Briatte im Finale der SX1 und SX2

14.11.2019

Motorsport und Umwelt im Einklang

PM MSC Aufenau

Motorsport und Umwelt im Einklang

13.11.2019

Grandioser Erfolg für das Meyer Racing Team

PM Motorrad Meyer Racing

Grandioser Erfolg für das Meyer Racing Team

12.11.2019

Geschlossene Mannschaftsleistung

PM Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil

Geschlossene Mannschaftsleistung

12.11.2019

Königstitel für Starling

PM Team Castrol Power1 Suzuki Moto-Base

Königstitel für Starling

08.11.2019

Auftakt des ADAC SX Cup 2019/2020

PM Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil

Auftakt des ADAC SX Cup 2019/2020

07.11.2019

Spurt auf die Tickets

PM ADAC Württemberg e.V.

Spurt auf die Tickets

06.11.2019

Preisübergabe in Bad Kreuznach

PM Motocross Cup ADAC Hessen-Thüringen

Preisübergabe in Bad Kreuznach

06.11.2019

Und im Winter zum Motorsport in die Halle

PM Supercross Chemnitz

Und im Winter zum Motorsport in die Halle

18.10.2019

Gerüstet sein für die neue Saison

PM hostettler ag

Gerüstet sein für die neue Saison

15.10.2019

Mit konstanter Leistung und Teamgeist zum Erfolg

PM MXoN-Team Germany

Mit konstanter Leistung und Teamgeist zum Erfolg

01.10.2019

Leistung auf einem neuen Niveau

PM Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH

Leistung auf einem neuen Niveau

30.09.2019

Die neue KTM SX-E 5

PM KTM Sportmotorcycle Deutschland GmbH

Die neue KTM SX-E 5

19.09.2019

Starker Saisonabschluss in Holzgerlingen

PM KMP Honda Racing Team

Starker Saisonabschluss in Holzgerlingen

19.09.2019

 präsentiert die "Frage der Woche" by Zupin

Hast du bereits dein MX-Bike für die Saison 2020 gewählt?

Abstimmen und gewinnen.
1x Seven Mütze Aeon heather gray
Das CROSS Magazin am Kiosk - Händlersuche

Nat: Dennis Ullrich feiert fünften Masters-Titel

15.09.2019 | ADAC MX Masters 2019 in Holzgerlingen - Rennbericht

10.000 Zuschauer feierten nach Veranstalterangaben beim Finale der ADAC MX Masters in Holzgerlingen die neuen Meister in den vier Klassen.

Bei sonnigem Frühherbstwetter und perfekt präparierter Strecke gab es beim finalen Rennen der sieben Veranstaltungen umfassenden Internationalen Deutschen Meisterschaft spannende Rennen mit zum Teil engen Entscheidungen um die Gesamtsiege zu bestaunen. Dennis Ullrich (Bodo Schmidt Motorsport/Husqvarna) hatte den Titel in der ADAC MX Masters-Klasse schon sicher, bevor der erste Lauf gestartet wurde, denn beide Konkurrenten, die ihm die Führung in der Gesamtwertung noch hätten abnehmen können, waren nicht nach Holzgerlingen gekommen.

„Das war natürlich komisch, als ich am Freitagnachmittag zu Hause auf der Couch erfahren habe, dass Jens Getteman aufgrund einer Verletzung nicht fahren kann und Tanel Leok im Fahrerlager der Motocross-WM in China gesichtet wurde“, erklärte Ullrich den Moment als er realisierte, dass ihm sein fünfter Titel nicht mehr genommen werden konnte. „Trotzdem wollte ich natürlich auf meiner Heimstrecke in Holzgerlingen zeigen, was ich kann. Mein Start war nicht schlecht, danach habe ich es erst mal ein paar Runden langsam angehen lassen. Nach einigen Minuten hatte ich einen guten Rhythmus, startete meinen Angriff und konnte recht schnell die Spitze übernehmen. Im Anschluss bin ich mein eigenes Rennen gefahren und konnte mir den Sieg sichern. Ich habe das Rennen einfach genossen und mich meinen Fans gezeigt.“

Masteres-Tagespodium mit Dennis Ullrich, Pascal Rauchenecker und Tom Koch (v.l.)
Masteres-Tagespodium mit Dennis Ullrich, Pascal Rauchenecker und Tom Koch (v.l.)

Im zweiten Durchgang gab es noch den zweiten Rang hinterher. „Ich wollte kein übertriebenes Risiko mehr eingehen und bin sehr glücklich über den Titel“, freute sich der fünffache Champion nach dem Zieleinlauf. „Letztes Jahr hatten mich einige Leute schon abgeschrieben, aber ich habe mit diesem fünften Titel ziemlich deutlich gezeigt, dass ich es noch kann.“

Pascal Rauchenecker (Classic Oil/SHR Motorsports/KTM) ließ schon mit der Pole Position am Samstag aufhorchen. Doch das sollte nicht alles sein, denn der Österreicher hatte durch das Fernbleiben von Getteman und Leok noch die Chance auf den Vizetitel. Und diese nutzte der Österreicher, auch wenn er selbst nicht so recht daran geglaubt hatte. „Ich wusste natürlich, dass es rechnerisch möglich ist, aber dass ich hier in Holzgerlingen 45 Punkte holen könnte, erschien mir kaum realistisch“, räumte Rauchenecker grinsend ein. „Als ich dann im ersten Lauf einen guten Start erwischt habe und auf Rang zwei gefahren bin, wollte ich diesen Platz auch unbedingt ins Ziel bringen um die Chance am Leben zu halten.“

Pascal Rauchenecker
Pascal Rauchenecker

Rauchenecker gab alles und brachte den zweiten Rang ins Ziel. Im zweiten Durchgang sollte es sogar noch besser kommen. „Ich habe zum ersten Mal überhaupt bei den ADAC MX Masters den Holeshot gewonnen“, wunderte sich der 26-Jährige. „Dann habe ich natürlich alles was ich hatte gegeben und konnte tatsächlich gewinnen. Der reine Wahnsinn!“

Tanel Leok (A1M Husqvarna) rutschte durch den Sieg von Pascal Rauchenecker auf Rang drei der Gesamtwertung. Jens Getteman verlor ebenfalls einen Platz in der Tabelle und beendet die Saison auf Rang vier.

Dritter in der Tageswertung wurde Tom Koch (KTM Sarholz Racing Team), der damit auch den fünften Rang der Gesamtwertung mit zwei Punkten Vorsprung vor seinem Bruder Tim (KTM Sarholz Racing) sichern konnte. „Dass ich vor meinem Bruder gelandet bin, war mich ehrlich gesagt nicht wichtig, ich hätte Tim auch den fünften Platz in der Gesamtwertung gegönnt“, schmunzelte Koch. „Schön war einfach, dass ich hier beim letzten Rennen nochmal aufs Podium fahren konnte.“

Das konnte im ersten Durchgang auch Valentin Guillod (KMP-Honda-Racing) mit Platz drei. Den zweiten Durchgang musste der Schweizer jedoch nach einem Sturz vorzeitig beenden. Lukas Neurauter (KTM Sarholz Racing) gelang mit einem sehr beherzten Kampf und dem dritten Platz im zweiten Rennen ebenfalls noch der Gang aufs Siegertreppchen. „Ein gelungener Saisonabschluss!“, freute sich der Österreicher.

Die Ausgangslage im ADAC MX Youngster Cup war denkbar spannend, denn Jeremy Sydow (DIGA-Procross Husqvarna) hatte vor dem Finale in Holzgerlingen lediglich neun Punkte Vorsprung auf seinen ärgsten Widersacher Rene Hofer (KTM Junior Racing). Mit der Pole Position am Samstag verlieh Sydow seinen Titelambitionen noch einmal gehörig Nachdruck und legte am Sonntag im ersten Lauf noch kräftig nach. Der gebürtige Chemnitzer zog mit vollem Speed durch die erste Kurve nach dem Start und führte das Feld in die erste Runde. Allerdings nicht lange, denn im oberen Streckenteil erwischte Sydow eine Spurrille so unglücklich, dass seine Antriebskette absprang und dabei das Motorgehäuse beschädigte. Aus für den Leader nach nur einer halben Runde!

Rene Hofer
Rene Hofer

Hofer hatte ebenfalls einen guten Start erwischt, lag direkt hinter Sydow und nutzte die Gunst der Stunde mit einem ungefährdeten Sieg. Damit hatten sich die neun Punkte Rückstand des Österreichers in einen komfortablen Vorsprung von 16 Zählern verwandelt. Somit musste das hochspannende Duell der beiden Spitzenreiter im allerletzten Wertungslauf der Saison entschieden werden.

Sydow gewann erneut den Start und ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen, doch Hofer genügte der dritte Platz um den Titel sicher unter Dach und Fach zu bringen. „Ich hatten nicht den besten Start und habe einfach versucht ruhig zu bleiben“, berichtete Hofer von der nervlich belastenden Fahrt zum Titel. „Ehrlich gesagt, habe ich mich kaum getraut mehr als Halbgas zu geben. Jeder von uns hätte sich natürlich gewünscht, dass wir auf der Strecke direkt gegeneinander um den Titel kämpfen, aber man kann es sich nicht immer aussuchen. Ich denke Jeremy und ich haben eine tolle Saison abgeliefert und werden in Zukunft sicher noch öfter zusammen fahren.“

Jeremy Sydow
Jeremy Sydow

Sydow konnte sich verständlicherweise nicht so recht über seinen Laufsieg freuen, zu groß war die Enttäuschung über den verlorenen Titel. „Ich habe mir das Finale natürlich anders vorgestellt“, meinte der Vizechampion zerknirscht. „Nach dem Ausfall war mir natürlich klar, dass der Titel so gut wie verloren ist. Wir hatten eine tolle Saison und ich denke Rene hat den Titel auch verdient. Glückwunsch an ihn!“

Zweiter der Tageswertung wurde Michael Sandner (Thermotec Racing KTM Team by Mefo Sport). Der Österreicher hatte schon am Samstag die schnellste Rundenzeit und brachte am Sonntag gleich zweimal den zweiten Rang nach Hause. „Ich habe hier in Holzgerlingen ein gutes Wochenende erwischt“, freute sich Sandner. „Dabei war meine Woche zuvor überhaupt nicht gut, denn am Freitag ist mein Opa verstorben. Ich wollte hier für ihn ein gutes Resultat abliefern und denke das ist mir auch gelungen.“

Platz drei der Tageswertung ging an Lion Florian (KINI KTM Junior Pro Team). Der Erdinger, der von der ADAC Stiftung Sport unterstützt wird belegte die Plätze drei und vier und lieferte damit einen tollen Saisonabschluss. Platz drei in der Gesamtwertung der Meisterschaft ging an Bastian Bogh Damm (WZ-Racing/KTM).

Im ADAC MX Junior Cup 125 stand aufgrund der verletzungsbedingten Absage von Mike Gwerder (KINI KTM Junior Pro Team) Simon Längenfelder (WZ-Racing/KTM) schon vor dem Finale in Holzgerlingen als Meister fest. Längenfelder, der von der ADAC Stiftung Sport gefördert wird, schraubte sein Engagement deshalb jedoch kein bisschen zurück. „Das war natürlich sehr schade für Mike, auch ich hätte den Titel lieber auf der Strecke gewonnen, aber im Rennsport kann man sich so etwas nicht aussuchen“, schilderte der neue Meister die Situation. „Ich bin trotzdem voll motiviert ins Rennen gegangen, habe einen super Start erwischt und konnte den Titel mit einem Sieg feiern. Ich hatte eine fantastische Saison und möchte mich bei allen Personen bedanken, die an diesem Titel mitgewirkt haben. Nächstes Jahr werde ich mit der 250er Viertaktmaschine im ADAC MX Youngster Cup angreifen.“ Platz zwei der Gesamtwertung ging an den verletzten Gwerder.

Simon Längenfelder
Simon Längenfelder

Hinter Längenfelder tobte der Kampf zwischen Camden McLellan (Kosak Racing Team/KTM) und Liam Everts (Team KTM Liamski) um Gesamtrang drei der Meisterschaft. Everts, der Sohn des zehnfachen Weltmeisters Stefan Everts, präsentierte sich sehr entschlossen, ließ sich auch von einem verhaltenen Start im ersten Durchgang nicht aufhalten und fuhr in beiden Rennen auf den zweiten Rang. In der Gesamtwertung musste sich der Belgier dennoch mit Platz vier hinter McLellan zufrieden geben. Dem Südafrikaner reichte in Holzgerlingen Tagesrang fünf um den dritten Platz in der Jahreswertung zu verteidigen.

Starker Auftritt auch von Nico Greutmann (Michelin Reifenwerke MH Racing/Husqvarna), der zum ersten Mal in diesem Jahr aufs Podium fahren konnte. „Ich hatte einen guten Start und konnte dann eine Weile hinter Simon Längenfelder fahren. Dabei haben wir einen kleinen Vorsprung erarbeitet, von dem ich bis ins Ziel profitieren konnte“, freute sich der Merishausener über Tagesrang drei.

Im ADAC MX Junior Cup 85 war die Entscheidung in der Meisterschaft bereits am Samstagnachmittag gefallen. Edvards Bidzans (WZ-Racing/Husqvarna) hatte sich mit seinem achten Sieg in dieser Saison den Titel vorzeitig gesichert und freute sich völlig verdient über die Meisterschaft in der prestigeträchtigen Nachwuchsserie. „Ich hatte mit 40 Punkten Vorsprung ein recht komfortables Polster“, grinste der 14-Jährige im Ziel. „Deshalb war ich im Rennen nicht allzu sehr aufgeregt. Aber es war natürlich eine Erleichterung, dass ich den Sack schon am Samstag zu machen konnte. Damit konnte ich am Sonntag völlig frei fahren und das Rennen richtig genießen.“

Edvards Bidzans
Edvards Bidzans

Tagesrang zwei ging an Valentin Kees (Kosak Racing Team/KTM), der damit auf Gesamtrang vier auch bester deutscher Fahrer im ADAC MX Junior Cup 85 wurde. „Ich weiß gar nicht was ich sagen soll, ich bin total happy“, freute sich der Schüler, der von der ADAC Stiftung Sport gefördert wird. Rang drei der Tageswertung ging an Julius Mikula (JD Gunnex KTM Racing Team). Zweiter der Gesamtwertung im ADAC MX Junior Cup 85 wurde der Däne Tobias Caprani (Kosak Racing Team/KTM) vor dem Belgier Sacha Coenen (Grizzly Yamaha Junior Team INDG).

Ergebnisse Klasse ADAC MX Masters

Tageswertung:
1. Pascal Rauchenecker (AUT, KTM), 47 Punkte
2. Dennis Ullrich (GER, HUS), 47
3. Tom Koch (GER, KTM), 34
4. Lukas Neurauter (AUT, KTM), 29
5. Brian H Bi Hsu (GER, KTM), 29
6. Sulivan Jaulin (FRA, KTM), 29
7. Mike Stender (GER, KTM), 29
8. Tim Koch (GER, KTM), 28
9. Dominique Thury (GER, HUS), 24
10. Boris Maillard (FRA, SUZ), 23
11. Vaclav Kovar (CZE, KTM), 22
12. Valentin Guillod (SUI, HON), 20
13. Nil Arcarons (ESP, SUZ), 17
14. Lukas Platt (GER, KAW), 14
15. Michael Kratzer (AUT, KAW), 12
:

Meisterschaftsstand nach 7 von 7 Veranstaltungen:
1. Dennis Ullrich (GER, HUS), 259 Punkte
2. Pascal Rauchenecker (AUT, KTM), 202
3. Tanel Leok (EST, HUS), 200
4. Jens Getteman (BEL, KAW), 190
5. Tom Koch (GER, KTM), 145
6. Tim Koch (GER, KTM), 143
7. Mike Stender (GER, KTM), 103
8. Jeremy Seewer (SUI, YAM), 100
9. Lukas Neurauter (AUT, KTM), 99
10. Jeremy Delince (BEL, HON), 95
11. Jeffrey Herlings (NED, KTM), 88
12. Bence Szvoboda (HUN, KTM), 86
13. Vaclav Kovar (CZE, KTM), 85
14. Richard Sikyna (SVK, KTM), 74
15. Valentin Guillod (SUI, HON), 72
:

Ergebnisse Klasse ADAC MX Youngster Cup

Tageswertung:
1. Rene Hofer (AUT, KTM), 45 Punkte
2. Michael Sandner (AUT, KTM), 44
3. Lion Florian (GER, KTM), 38
4. Josiah Natzke (fre, HON), 31
5. Marcel Stauffer (AUT, KTM), 31
6. Nico Koch (GER, KTM), 26
7. Bastian Bogh Damm (DEN, KTM), 26
8. Jeremy Sydow (GER, HUS), 25
9. Šimon Jošt (SVK, KTM), 24
10. Petr Polák (CZE, KTM), 22
11. Markus Rammel (AUT, HUS), 20
12. Gabriel Chetnicki (POL, SUZ), 18
13. Noah Ludwig (GER, KTM), 16
14. Yann Crnjanski (FRA, KTM), 16
15. Maximilian Spies (GER, HUS), 13
:

Meisterschaftsstand nach 7 von 7 Veranstaltungen:
1. Rene Hofer (AUT, KTM), 260 Punkte
2. Jeremy Sydow (GER, HUS), 249
3. Bastian Bogh Damm (DEN, KTM), 223
4. Cyril Genot (BEL, KTM), 180
5. Michael Sandner (AUT, KTM), 160
6. Mikkel Haarup (DEN, HUS), 141
7. Petr Polák (CZE, KTM), 136
8. Josiah Natzke (NZL, HON), 133
9. Filip Olsson (SWE, HUS), 125
10. Glen Meier (DEN, YAM), 118
11. Haardi Roosiorg (EST, KTM), 114
12. Lion Florian (GER, KTM), 109
13. Nico Koch (GER, KTM), 96
14. Yann Crnjanski (FRA, KTM), 88
15. Šimon Jošt (SVK, KTM), 80
:

Ergebnisse Klasse ADAC MX Junior Cup 125

Tageswertung:
1. Simon Längenfelder (GER, KTM), 50 Punkte
2. Liam Everts (BEL, KTM), 44
3. Nico Greutmann (GER, HUS), 38
4. Jan Wagenknecht (CZE, KTM), 36
5. Camden Mclellan (RSA, KTM), 34
6. Rasmus Pedersen (DEN, KTM), 28
7. Cato Nickel (GER, KTM), 24
8. Petr Rathouský (CZE, KTM), 24
9. Constantin Piller (GER, KTM), 23
10. Kevin Brumann (SUI, YAM), 20
11. Florian Dieminger (AUT, KTM), 18
12. Paul Bloy (GER, KTM), 16
13. Marnique Appelt (GER, KTM), 15
14. Magnus Smith (DEN, YAM), 14
15. Nick Domann (GER, KTM), 14
:

Meisterschaftsstand nach 6 von 6 Veranstaltungen:
1. Simon Längenfelder (GER, KTM), 290 Punkte
2. Mike Gwerder (SUI, KTM), 218
3. Camden Mc Lellan (RSA, KTM), 196
4. Liam Everts (BEL, KTM), 182
5. Rasmus Pedersen (DEN, KTM), 154
6. Marnique Appelt (GER, KTM), 138
7. Nico Greutmann (GER, HUS), 133
8. Jan Wagenknecht (CZE, KTM), 112
9. Constantin Piller (GER, KTM), 107
10. Petr Rathouský (CZE, KTM), 106
11. Kevin Brumann (SUI, YAM), 105
12. Kristof Jakob (HUN, KTM), 100
13. Maksim Kraev (RUS, KTM), 90
14. Nick Domann (GER, KTM), 90
15. Leon Rehberg (GER, KTM), 70
:

Ergebnisse Klasse ADAC MX Junior Cup 85

Tageswertung:
1. Edvards Bidzans (LAT, HUS), 50 Punkte
2. Valentin Kees (GER, KTM), 44
3. Julius Mikula (CZE, KTM), 32
4. Sacha Coenen (BEL, YAM), 31
5. Yoran 509M Y Moens (BEL, KTM), 31
6. Tobias Caprani (DEN, KTM), 30
7. Lucas Bruhn (DEN, KTM), 29
8. Maximilian Werner (GER, SUZ), 24
9. Viteslav Marek (CZE, KTM), 23
10. Collin Wohnhas (GER, KTM), 20
11. Mads Fredsøe (DEN, KTM), 18
12. Jan Krug (GER, KTM), 17
13. Nicolai Skovbjerg (DEN, KTM), 15
14. Bence Pergel (HUN, KTM), 14
15. Lucas Coenen (BEL, YAM), 13
:

Meisterschaftsstand nach 6 von 6 Veranstaltungen:
1. Edvards Bidzans (LAT, HUS), 269 Punkte
2. Tobias Caprani (DEN, KTM), 209
3. Sacha Coenen (BEL, YAM), 196
4. Valentin Kees (GER, KTM), 185
5. Julius Mikula (CZE, KTM), 180
6. Lucas Bruhn (DEN, KTM), 168
7. Lucas Coenen (BEL, YAM), 125
8. Collin Wohnhas (GER, KTM), 112
9. Mads Fredsøe (DEN, KTM), 110
10. Yoran Moens (BEL, KTM), 105
11. Maximilian Werner (GER, SUZ), 104
12. Ferruccio Zanchi (ITA, HUS), 101
13. Andreas Krogh Jensen (DEN, KTM), 90
14. Nicolai Skovbjerg (DEN, KTM), 87
15. Sebastian Meckl (GER, KTM), 80
:

Text: Harald Englert / Fotos: Steve Bauerschmidt

=> zurück

  • MXGP-WM 2019 - GP of China
    Tageswertung
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Herlings, JeffreyNEDKTM47
    2.Coldenhoff, GlennNEDKTM47
    3.Seewer, JeremySUIYAM38
    4.Gajser, TimSLOHON38
    5.Van Horebeek, JeremyBELHON30
    6.Jonass, PaulsLATHUS30
    7.Paulin, GautierFRAYAM28
    8.Jasikonis, ArminasLTUHUS26
    9.Monticelli, IvoITAKTM24
    10.Tixier, JordiFRAKTM24
    11.Bogers, BrianNEDHON20
    12.Petrov, PetarBULKTM17
    13.Leok, TanelESTHUS17
    14.Renkens, NathanBELKTM14
    15.Romphan, ChaiyanTHAYAM12
    16.Xu, JianhaoCHNYAM10
    17.Nakpane, MadjadeTOGYAM8
    18.Galligari, FrancescoITAHUS6
    19.Deng, LiansongCHNKTM4
    20.Peng, TianweiCHNKTM2
  • MXGP-WM 2019 - GP of China
    Meisterschaftsstand
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Gajser, TimSLOHON782
    2.Seewer, JeremySUIYAM580
    3.Coldenhoff, GlennNEDKTM535
    4.Paulin, GautierFRAYAM527
    5.Tonus, ArnaudSUIYAM462
    6.Jonass, PaulsLATHUS458
    7.Jasikonis, ArminasLTUHUS442
    8.Van Horebeek, JeremyBELHON433
    9.Febvre, RomainFRAYAM384
    10.Cairoli, AntonioITAKTM358
    11.Monticelli, IvoITAKTM267
    12.Anstie, MaxGBRKTM256
    13.Bogers, BrianNEDHON228
    14.Desalle, ClementBELKAW208
    15.Leok, TanelESTHUS198
    16.Tixier, JordiFRAKTM185
    17.Lieber, JulienBELKAW184
    18.Simpson, ShaunGBRKTM175
    19.Herlings, JeffreyNEDKTM172
    20.Searle, TommyGBRKAW163
  • MX2-WM 2019 - GP of China
    Tageswertung
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Prado, JorgeESPKTM50
    2.Vialle, TomFRAKTM42
    3.Vlaanderen, CalvinNEDHON40
    4.Geerts, JagoBELYAM38
    5.Olsen, Thomas KjerDENHUS32
    6.Renaux, MaximeFRAYAM29
    7.Sterry, AdamGBRKAW26
    8.Larranaga Olano, IkerESPKTM26
    9.Forato, AlbertoITAHUS20
    10.Harrison, MitchellUSAKAW20
    11.Guadagnini, MattiaITAHUS20
    12.Van De Moosdijk, RoanNEDKAW15
    13.Pichon, ZacharyFRAHON14
    14.Sikyna, RichardSVKKTM14
    15.Strubhart Moreau, BrianFRAKAW12
    16.Papenmeier, LarissaGERYAM11
    17.Wang, KeCHNYAM9
    18.Evans, MitchellAUSHON8
    19.Pu, YangCHNYAM7
    20.Hu, BolinCHNHON4
  • MX2-WM 2019 - GP of China
    Meisterschaftsstand
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Prado, JorgeESPKTM837
    2.Olsen, Thomas KjerDENHUS624
    3.Geerts, JagoBELYAM543
    4.Vialle, TomFRAKTM537
    5.Jacobi, HenryGERKAW442
    6.Sterry, AdamGBRKAW410
    7.Renaux, MaximeFRAYAM405
    8.Vlaanderen, CalvinNEDHON399
    9.Boisrame, MathysFRAHON303
    10.Watson, BenGBRYAM282
    11.Evans, MitchellAUSHON279
    12.Beaton, JedAUSHUS250
    13.Larranaga Olano, IkerESPKTM220
    14.Vaessen, BasNEDKTM219
    15.Harrison, MitchellUSAKAW188
    16.Cervellin, MicheleITAYAM179
    17.Van Doninck, BrentBELHON172
    18.Östlund, AlvinSWEHUS171
    19.Pootjes, DavyNEDHUS157
    20.Sikyna, RichardSVKKTM144
  • WMX-WM - GP of Turkey
    Tageswertung
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Duncan, CourtneyNZLKAW50
    2.Andersen, SaraDENKTM44
    3.Van De Ven, NancyNEDYAM40
    4.Verstappen, AmandineBELYAM36
    5.Van Der Vlist, ShanaNEDKTM30
    6.Dam, LineDENHON30
    7.Papenmeier, LarissaGERYAM29
    8.Valk, LynnNEDYAM27
    9.Borchers, AnneGERSUZ24
    10.Galvagno, ElisaITAYAM21
    11.Germond, VirginieSUIKTM21
  • WMX-WM - GP of Turkey
    Meisterschaftsstand
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Duncan, CourtneyNZLKAW239
    2.Van De Ven, NancyNEDYAM203
    3.Papenmeier, LarissaGERYAM195
    4.Verstappen, AmandineBELYAM171
    5.Andersen, SaraDENKTM153
    6.Van Der Vlist, ShanaNEDKTM152
    7.Valk, LynnNEDYAM147
    8.Dam, LineDENHON111
    9.Borchers, AnneGERSUZ106
    10.Van Wordragen, NickyNEDYAM65
    11.Van Der Werff, BrittNEDHUS57
    12.Germond, VirginieSUIKTM46
    13.Karlsson, SandraSWEKAW42
    14.Nocera, FrancescaITASUZ40
    15.Denis, MathildeFRAYAM33
    16.Berry, AvrieUSAKTM31
    17.Galvagno, ElisaITAYAM30
    18.Keller, SandraSUIKAW29
    19.Rutledge, MeghanAUSKAW25
    20.Charroux, JustineFRAYAM25
  • EMX2T - GP of Turkey
    Tageswertung
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Kras, MikeNEDKTM45
    2.Anderson, BradGBRKTM44
    3.Iacopi, ManuelITAYAM40
    4.Baxevanis, DimitriosGREYAM36
    5.Andreoy, AndreasGREYAM36
    6.Galligari, FrancescoITAHUS31
  • EMX2T - GP of Turkey
    Meisterschaftsstand
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Kras, MikeNEDKTM280
    2.Anderson, BradGBRKTM279
    3.Kellett, ToddGBRYAM200
    4.Kovar, VaclavCZEGAS180
    5.Lusbo, AnderoESTHUS162
    6.Gorini, AndreaSMRYAM102
    7.Deghi, GianlucaITAKTM93
    8.Iacopi, ManuelITAYAM90
    9.Van T Ende , YouriNEDKTM88
    10.Todd, BradGBRYAM86
    11.Bertuzzo, Pier FilippoITAYAM84
    12.Vendruscolo, AndreaITAYAM79
    13.Alberio, EmanueleITAHUS74
    14.Tamai, MarioITAKTM73
    15.Lolli, MarcoITAYAM63
    16.Putnam, BenGBRHUS62
    17.Del Coco, MatteoITAKTM58
    18.Galligari, FrancescoITAHUS52
    19.Bengtson, KenSWEHUS50
    20.Putnam, CharlieGBRKTM49
  • EMX250 - GP of Sweden
    Tageswertung
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Rubini, StephenFRAHON42
    2.Forato, AlbertoITAHUS39
    3.Van De Moosdijk, RoanNEDKAW37
    4.Hofer, ReneAUTKTM32
    5.Gifting, IsakSWEKTM32
    6.Haarup, MikkelDENHUS32
    7.Fernandez, RubenESPYAM31
    8.Boegh Damm, BastianDENKTM31
    9.Sydow, JeremyGERHUS24
    10.Benistant, ThibaultFRAYAM24
    11.Toendel, CorneliusNORKTM21
    12.Elzinga, RickNEDYAM18
    13.Jönsson, PontusSWEHUS18
    14.Edberg, TimSWEYAM17
    15.Florian, LionGERKTM13
    16.Fredriksen, HakonNORYAM11
    17.Adamo, AndreaITAYAM4
    18.Theorell, FredrikSWEHUS4
    19.Olsson, FilipSWEHUS4
    20.Grothues, CalebAUSYAM3
  • EMX250 - GP of Sweden
    Meisterschaftsstand
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Van De Moosdijk, RoanNEDKAW325
    2.Rubini, StephenFRAHON319
    3.Forato, AlbertoITAHUS314
    4.Hofer, ReneAUTKTM227
    5.Benistant, ThibaultFRAYAM161
    6.Sydow, JeremyGERHUS155
    7.Tropepe, GiuseppeITAYAM133
    8.Gilbert, JoshGBRHON127
    9.Fernandez, RubenESPYAM113
    10.Elzinga, RickNEDYAM104
    11.Horgmo, KevinNORKTM99
    12.Boegh Damm, Bastian DENKTM99
    13.Dankers, RaivoNEDYAM97
    14.Gifting, IsakSWEKTM95
    15.Clochet, JimmyFRAKAW88
    16.Lapucci, NicholasITAKTM83
    17.Sabulis, KarlisLATKTM74
    18.Haarup, MikkelDENHUS67
    19.Goupillon, PierreFRAHON67
    20.Grothues, CalebAUSYAM66
  • EMX125 - GP of Sweden
    Tageswertung
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Guyon, TomFRAKTM47
    2.Längenfelder, SimonGERKTM47
    3.Guadagnini, MattiaITAHUS40
    4.De Wolf, KayNEDHUS33
    5.Talviku, Jorgen-MatthiasESTHUS32
    6.Vettik, MeicoESTKTM27
    7.Everts, LiamBELKTM26
    8.Nilsson, SamuelESPKTM20
    9.Gwerder, MikeSUIKTM18
    10.Oliver, OriolESPKTM14
    11.Palsson, MaxSWEKTM13
    12.Verbruggen, KjellNEDHUS13
    13.Mc Lellan, CamdenRSAKTM12
    14.Congost, GerardESPKTM11
    15.Farres, GuillemESPKTM11
    16.Varg, RasmusSWEHUS11
    17.Kovacs, Adam ZsoltHUNYAM10
    18.Rizzi, JoelGBRKTM9
    19.Smith, MagnusDENYAM9
    20.Osterhagen, HaakonNORKTM9
  • EMX125 - GP of Sweden
    Meisterschaftsstand
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Guadagnini, MattiaITAHUS305
    2.Guyon, TomFRAKTM292
    3.Längenfelder, SimonGERKTM222
    4.Talviku, Jorgen-MatthiasESTHUS197
    5.Gwerder, MikeSUIKTM192
    6.De Wolf, KayNEDHUS188
    7.Oliver, OriolESPKTM170
    8.Everts, LiamBELKTM149
    9.Farres, GuillemESPKTM112
    10.Bonacorsi, AndreaITAKTM95
    11.Verbruggen, KjellNEDHUS78
    12.Wade, Eddie JayGBRKTM76
    13.Rizzi, JoelGBRKTM73
    14.Palsson, MaxSWEKTM64
    15.Braceras, DavidESPKTM61
    16.Karssemakers, KayNEDKTM59
    17.Miot, FlorianFRAYAM57
    18.Mc Lellan, CamdenRSAKTM56
    19.Nilsson, SamuelESPKTM50
    20.Vettik, MeicoESTKTM49
  • EMX85 - GP of Czech Republic
    Tageswertung
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Bidzans, EdvardsLATHUS47
    2.Lata, ValerioITAKTM45
    3.Prugnieres, Quentin MarcFRAKTM42
    4.Reisulis, Karlis AlbertsLATKTM36
    5.Grau, MaximeFRAKTM32
    6.Heyman, CharlieGBRHUS25
    7.Valk, CasNEDHUS22
    8.Tecsi, LaszloHUNKTM20
    9.Fredsoe, MadsDENKTM19
    10.Mikula, JuliusCZEKTM18
    11.Alm, LabanSWEHUS17
    12.Puig, VictorESPKTM16
    13.Canet, EdgarESPKTM16
    14.Bruhn, LucasDENKTM16
    15.Russi, Matteo LuigiITAKTM14
    16.Zanchi, FerruccioITAHUS13
    17.Gallego, AntonioESPKTM11
    18.Coenen, SachaBELYAM11
    19.Guillemot Scheid, DavidFRAKTM10
    20.Coenen, LucasBELYAM7
  • EMX85 - GP of Czech Republic
    Meisterschaftsstand
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Bidzans, EdvardsLATHUS47
    2.Lata, ValerioITAKTM45
    3.Prugnieres, Quentin MarcFRAKTM42
    4.Reisulis, Karlis AlbertsLATKTM36
    5.Grau, MaximeFRAKTM32
    6.Heyman, CharlieGBRHUS25
    7.Valk, CasNEDHUS22
    8.Tecsi, LaszloHUNKTM20
    9.Fredsoe, MadsDENKTM19
    10.Mikula, JuliusCZEKTM18
    11.Alm, LabanSWEHUS17
    12.Puig, VictorESPKTM16
    13.Canet, EdgarESPKTM16
    14.Bruhn, LucasDENKTM16
    15.Russi, Matteo LuigiITAKTM14
    16.Zanchi, FerruccioITAHUS13
    17.Gallego, AntonioESPKTM11
    18.Coenen, SachaBELYAM11
    19.Guillemot Scheid, DavidFRAKTM10
    20.Coenen, LucasBELYAM7
    21.Maslovs, KirilsLATHUS3
  • EMX65 - GP of Czech Republic
    Tageswertung
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Marek, VitezslavCZEKTM50
    2.Adomaitis, MariusLTUKTM42
    3.Rybakov, SemenRUSKTM38
    4.Isaksson, AntonSWEHUS32
    5.Mantovani, FilippoITAKTM26
    6.Van Drunen, LotteNEDKTM24
    7.Martinelli, EdoardoITAHUS22
    8.Cardineau, FelixFRAHUS22
    9.Doensen, GyanNEDKTM22
    10.Canadas, JoelESPKTM21
    11.Van Drunen, JaysonNEDYAM18
    12.Kennedy, MickNEDYAM15
    13.Kuusk, GregorESTHUS13
    14.Horvath, AdamHUNKTM13
    15.Lucas, MaximeBELKTM13
    16.Kooiker, DexNEDYAM12
    17.Faure, ManoFRAHUS12
    18.Dubatovkin, IvanRUSHUS12
    19.Boughen, AshtonGBRHUS10
    20.Kowatsch, AaronGERYAM8
  • EMX65 - GP of Czech Republic
    Meisterschaftsstand
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Marek, VitezslavCZEKTM50
    2.Adomaitis, MariusLTUKTM42
    3.Rybakov, SemenRUSKTM38
    4.Isaksson, AntonSWEHUS32
    5.Mantovani, FilippoITAKTM26
    6.Van Drunen, LotteNEDKTM24
    7.Martinelli, EdoardoITAHUS22
    8.Cardineau, FelixFRAHUS22
    9.Doensen, GyanNEDKTM22
    10.Canadas, JoelESPKTM21
    11.Van Drunen, JaysonNEDYAM18
    12.Kennedy, MickNEDYAM15
    13.Kuusk, GregorESTHUS13
    14.Horvath, AdamHUNKTM13
    15.Lucas, MaximeBELKTM13
    16.Kooiker, DexNEDYAM12
    17.Faure, ManoFRAHUS12
    18.Dubatovkin, IvanRUSHUS12
    19.Boughen, AshtonGBRHUS10
    20.Kowatsch, AaronGERYAM8
    21.Danion, CayenneFRAHUS7