Mit starkem Fahreraufgebot beim Masters-Auftakt
On the Podium at Anaheim 2

On the Podium at Anaheim 2

Was die jewiels drei erstplatzierten Fahrer direkt im ...

21.01.2019

Anaheim 2 kurz & kompakt

Anaheim 2 kurz & kompakt

Für alle, die den Livestream vom dritten ...

20.01.2019

Mookies Sichtweise

Mookies Sichtweise

Malcolm Stewart ist zwar gerade verletzt, brachte ...

16.01.2019

Ein Leben nach dem MX

Ein Leben nach dem MX

Jessy Nelson kämpfte sich durch die schwierigste Zeit ...

15.01.2019

How was your weekend at Glendale?

How was your weekend at Glendale?

Was die jewiels drei erstplatzierten Fahrer direkt im ...

14.01.2019

Glendale kurz & kompakt

Glendale kurz & kompakt

Für alle, die den Livestream von Runde 2 der Monster ...

13.01.2019

Erster Blick in die Halle

Erster Blick in die Halle

Heute startet zum 36. Mal das ADAC Supercross in ...

11.01.2019

A1 mit Deano

A1 mit Deano

Ihr fragt euch, wie der US-SX-Auftakt für einen Top-Fahrer der 450er aussieht? ...

10.01.2019

Weltenbummler

Weltenbummler

Was passiert eigentlich, wenn Jason Anderson mit ...

09.01.2019

How was your weekend at Anaheim 1?

How was your weekend at Anaheim 1?

Unsere Kollegen von Transworld Motocross waren beim ...

07.01.2019

Anaheim 1 kurz & kompakt

Anaheim 1 kurz & kompakt

Für alle, die den Livestream vom Auftakt der Monster ...

06.01.2019

Anaheim 1 Pre Season Press Conference

Anaheim 1 Pre Season Press Conference

Es ist bereits seit Jahren gute Tradition, dass einen ...

04.01.2019

Auf ein Ründchen

Auf ein Ründchen

Bald fällt das erste SX-Gatter der Saison in Anaheim ...

03.01.2019

Team Monster Energy Pro Circuit Kawasaki 2019

Team Monster Energy Pro Circuit Kawasaki 2019

Es ist bereits seit längerem ein offenes Geheimnis, ...

30.12.2018

Wo geht die Reise hin?

Wo geht die Reise hin?

Wie sieht es 2019 für Mike Stender aus? Der Eutiner ...

27.12.2018

Briatte beendet Saison mit Platz 5 der Prinzenwertung Dortmund

PM HFour Racing Team zum ADAC Supercross Dortmund

Briatte beendet Saison mit Platz 5 der Prinzenwertung Dortmund

18.01.2019

Meyer Racing in 5 Finalläufen!

PM Motorrad Meyer Racing

Meyer Racing in 5 Finalläufen!

17.01.2019

Suzuki verpasst SX-Cup-Titel denkbar knapp

PM Suzuki Deutschland GmbH

Suzuki verpasst SX-Cup-Titel denkbar knapp

15.01.2019

Tyler Bowers schreibt in Dortmund Geschichte

PM Monster Energy Kawasaki Elf Team

Tyler Bowers schreibt in Dortmund Geschichte

15.01.2019

Die Messe Dortmund dreht am Gas

PM TWIN Veranstaltungs GmbH

Die Messe Dortmund dreht am Gas

14.01.2019

Das Winter-MX Frankenbach feiert sein Comeback

PM MCC Frankenbach

Das Winter-MX Frankenbach feiert sein Comeback

08.01.2019

Vorsprung ausgebaut

PM Team Castrol Power1 Suzuki Moto-Base

Vorsprung ausgebaut

07.12.2018

Meyer Racing auf Platz 4 und 6 in Chemnitz!

PM Motorrad Meyer Racing

Meyer Racing auf Platz 4 und 6 in Chemnitz!

06.12.2018

Francois Doré auf dem SX2-Podium

PM HFour Racing Team

Francois Doré auf dem SX2-Podium

05.12.2018

In Chemnitz bei 5 von 6 Rennen auf dem Podium

PM DIGA-Procross Husqvarna

In Chemnitz bei 5 von 6 Rennen auf dem Podium

04.12.2018

Tyler Bowers dominiert Chemnitz Supercross

PM Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil

Tyler Bowers dominiert Chemnitz Supercross

03.12.2018

Brice Maylin immer im Finale!

PM Motorrad Meyer Racing

Brice Maylin immer im Finale!

16.11.2018

Starker Teamauftritt in Stuttgart

PM KMP Honda Racing Team

Starker Teamauftritt in Stuttgart

16.11.2018

 präsentiert die "Frage der Woche" by Zupin

Wie aktiv betreibst du den Motocross-Sport?

Abstimmen und gewinnen.
1x Seven T-Shirt Dot heather gray static
King Arnos 167 Fehler und Irrtümer ... Das Buch! Das CROSS Magazin am Kiosk - Händlersuche

PM: Mit starkem Fahreraufgebot beim Masters-Auftakt

26.04.2018 | PM KMP Honda Racing Team

Im Vergleich zur letzten Saison wurde der Teamkader noch einmal deutlich verstärkt. In diesem Jahr reist das Team zu den MX Masters gleich mit zwei Trucks an für die drei Piloten bei den Masters, gleich fünf Fahrer bei den Youngster und jeweils einen Nachwuchssportler in den beiden Junior-Cup-Klassen 85/125.

Das Highlight des Wochenendes setzte Jeremy Delince mit einem 5. Platz im Lauf der MX Masters, nachdem er im ersten Lauf auf gleicher Position mit technischen Problemen zurückfiel. Auch die anderen zeigten Leistung, Nathan Renkens und Nico Koch konnten Punkten und David Cherkasov war gleich bei seinem ersten Youngsters Wochenende bei den Läufen dabei.

Jeremy Delince (BEL - MX Masters): „Mein Wochenende hat nicht so gut begonnen, ich hatte kein optimales Gefühl auf dem Bike für das erste Training. Aber wir haben mit dem Team ein paar gute Änderungen am Fahrwerk gemacht und ich konnte mich als Dritter qualifizieren und hatte damit einen guten Startplatz für die Rennen. Sonntags war ich richtig gut drauf und lag im ersten Lauf zu Anfang auf Platz 3. Ich bekam dann aber leider ein mechanisches Problem und musste in der letzten Runde stoppen, auf einem 7. Platz. Das war natürlich Pech. Im zweiten Lauf war die Strecke ziemlich kaputt und schwierig, also habe ich mich etwas vorsichtiger rangearbeitet und von einem Start als 8. dann auf dem Platz 5 die Zielflagge gesehen. Ich bin glücklich mit dem Speed am Wochenende, die harte Arbeit hat sich gelohnt. Gesamt gerade noch Top10 durch den Ausfall in Lauf 1 , ich arbeite weiter bis Mölln und wir sehen uns dort.“

Nathan Renkens (BEL - MX Masters): „Nach einer relativ schwierigen Qualifikation musste ich in das LCQ-Rennen und wurde dort dann Zweiter, der Startplatz war natürlich nicht ideal. Sonntags bin ich mit einem guten Gefühl gestartet und als 31. aus dem Gatter gekommen und habe dann richtig angegriffen, um mich bis auf den 18. Platz vorzuarbeiten. Im zweiten Laufen bin ich noch besser weg gekommen und lag auf Platz 15. Durch das viele Überholen hatte es mich aber enorm Kraft gekostet und so musste ich mit etwas „Arm Pump“ mich mit einem weiteren 18. Platz zufrieden geben; insgesamt dann Rang 21. Ich fahre mit 6 Punkten nach Hause, nicht dass was ich mir vorgestellt habe. Aber ich bin ohne Verletzung und werde alles dransetzen mich bei den nächsten Läufen deutlich weiter vorne zu platzieren.“

Jeremy Delince
Jeremy Delince
Nathan Renkens
Nathan Renkens

Nico Koch (GER - MX Youngster Cup): „Das Zeittraining beendete ich auf Platz 7 womit ich zufrieden war. Somit ging ich für den Rennsonntag als 13. an das Startgatter. Im ersten Lauf erwischte ich einen guten Start und kam in den Top 15 nach der ersten Runde wieder. Ich konnte mich zwischenzeitlich auf Platz 13 Vorarbeiten jedoch hatte ich sehr mit meinen harten Armen zu kämpfen und machte in der letzten Runde einen Fehler und ging zu Boden. Somit beendete ich das Rennen auf P16. Im zweiten Lauf war mein Start ebenfalls gut. Ich platzierte mich zu Anfang um Platz 13 herum doch irgendwie kam ich nicht so richtig in Fahrt und beendete das Rennen auf P18. In der Gesamtwertung und in der Meisterschaft liege ich auch auf P18, was jetzt nicht ganz meinen Vorstellungen entspricht aber jeder Punkt ist wichtig für die Meisterschaft. Bis zum nächsten Rennen werde ich weiterhin fleißig trainieren.“

Alexander Karg (Teamchef): „Mit vergrößerter Mannschaft war das ein super Auftritt, wir haben uns gut präsentiert. Schade natürlich das Hunter Lawrence noch nicht dabei war, er wird dann in Mölln mit am Start sein. Die Youngsters haben wichtig Erfahrung gesammelt, wir machen hier ja viel Aufbauarbeit mit deutschen Fahrern. Nico hat Punkte mitgenommen. Schade mit dem Ausfall von Jeremy im ersten Lauf, da hat das Kettenblatt durch Kollision mit einem großen Stein Schaden genommen und dann nach und nach die Zähne verloren. Aber seine Rundenzeiten zeigen dass er ganz vorne mit dabei ist. Wir sind auf einem guten Weg und bedanken uns natürlich bei allen Sponsoren und Helfern.“

David Cherkasov (GER - MX Youngster Cup): „Das erste Jahr mit der 250er und gleich in einem so tollen Team, daher mein Ziel mich auf jeden Fall zu qualifizieren. Das Bike läuft top aber in der Quali war ich noch sehr nervös. Im LCQ habe ich dann alles gesetzt und mich knapp nur als Ersatzfahrer platziert, im zweiten Lauf am Sonntag durfte ich dann aber starten und das war eine super Erfahrung. Danke an das Team und die Sponsoren.“

Pascal Jungmann (GER - MX Youngster Cup): „Nach einer langen und auch guten Vorbereitung war ich gespannt wo ich letztendlich stehe. Das Ziel war, Zeiten zu fahren die es mir ermöglichen sich direkt zu qualifizieren. Im Zeittraining habe ich mir einen Muskelfaserriss in der Schulter zugezogen. Um dennoch in das Sonntagsprogramm zu kommen ließ ich mir die Schulter tappen. Mit einem halbwegs guten Start ging es bis zur zweiten Kurve dort kam es dann zum Crash. Bike verbogen und wieder auf die Schulter gefallen, damit war Samstag Schluss für mich. Die Vorbereitung hat sich gelohnt und es zeigt sich, dass eine direkt Qualifikation möglich ist.“

Tom Oster (GER - MX Youngster Cup): „Im freien Training habe ich mir etwas schwer getan und habe nicht so recht einen Rhythmus im ungeliebten Sand gefunden. Zum Zeittraining wurde es dann besser und ich habe mich deutlich wohler gefühlt. Der Start vom LCQ war relativ gut und ich war im vorderen Mittelfeld in der ersten Kurve, jedoch stürzte ich dann mit einigen anderen Fahrern zusammen und musste mit verbogenem Bike und Schmerzen das Rennen aufgeben. Allerdings nehme ich aus dem Wochenende mit, dass es durchaus drin ist, mich für die Rennen zu qualifizieren und der Speed auch nicht so schlecht ist.“

Hannes König (GER - MX Youngster Cup): „Im freien Training war ich noch etwas unsicher. Das haben wir mit ein paar Fahrwerksänderungen zum Pflichttraining bessern können. Im Pflichttraining bin ich dann als 20. mit nur 0,9 Sekunden zur direkten Qualifikation ins Ziel gekommen. Sehr knapp und schade. Im LCR hätte der Start besser sein können. Ich bin in den ersten Runden auf 9 vorgefahren. Da ich am Anfang des Jahres eine längere Verletzungspause einlegen musste, ist meine Kondition noch nicht die beste. So bin ich am Ende als 14. ins Ziel gekommen. Bis Mölln will ich den Speed für eine direkte Qualifikation haben und auch mehr Ausdauer aufgebaut haben.“

Peter König (GER - Junior Cup 125): „Dieses Wochenende war das erste Rennen auf der 125er und ich war gespannt wo ich mich einsortiere. Die Qualifikation habe ich dann als 25. beendet, womit ich erstmal ganz zufrieden war wobei wir auch noch ein paar technische Probleme hatten. In den beiden Läufen lief ich dann auf P19 und P20 ein. Mit besseren Starts sollte in Mölln die Top 15 zu knacken sein.“

Fabian Kling (GER - Junior Cup 85): „Zu Beginn im Freien Training haben wir noch verschiedene Reifen ausprobiert. Im Qualifikationstraining hatte ich noch einmal Alles gegeben um mich für die zwei Wertungsläufe zu qualifizieren. Ich hatte zwei schnelle Runden aber in beiden einen kleinen Fehler drin. Immerhin bin ich in diesem Jahr viel näher an der Qualifikation dran, aber es fällt mir im Moment noch schwer diese eine perfekte Runde zu fahren. Deshalb werde ich weiter an mir arbeiten um mich in Mölln zu qualifizieren.“

Nico Koch
Nico Koch
Hannes König
Hannes König

Text: PR KMP Honda Racing / Fotos: PR KMP Honda Racing, Steve Bauerschmidt

=> zurück