Saisonabschluss mit Doppelpodium
On the Podium at Anaheim 2

On the Podium at Anaheim 2

Was die jewiels drei erstplatzierten Fahrer direkt im ...

21.01.2019

Anaheim 2 kurz & kompakt

Anaheim 2 kurz & kompakt

Für alle, die den Livestream vom dritten ...

20.01.2019

Mookies Sichtweise

Mookies Sichtweise

Malcolm Stewart ist zwar gerade verletzt, brachte ...

16.01.2019

Ein Leben nach dem MX

Ein Leben nach dem MX

Jessy Nelson kämpfte sich durch die schwierigste Zeit ...

15.01.2019

How was your weekend at Glendale?

How was your weekend at Glendale?

Was die jewiels drei erstplatzierten Fahrer direkt im ...

14.01.2019

Glendale kurz & kompakt

Glendale kurz & kompakt

Für alle, die den Livestream von Runde 2 der Monster ...

13.01.2019

Erster Blick in die Halle

Erster Blick in die Halle

Heute startet zum 36. Mal das ADAC Supercross in ...

11.01.2019

A1 mit Deano

A1 mit Deano

Ihr fragt euch, wie der US-SX-Auftakt für einen Top-Fahrer der 450er aussieht? ...

10.01.2019

Weltenbummler

Weltenbummler

Was passiert eigentlich, wenn Jason Anderson mit ...

09.01.2019

How was your weekend at Anaheim 1?

How was your weekend at Anaheim 1?

Unsere Kollegen von Transworld Motocross waren beim ...

07.01.2019

Anaheim 1 kurz & kompakt

Anaheim 1 kurz & kompakt

Für alle, die den Livestream vom Auftakt der Monster ...

06.01.2019

Anaheim 1 Pre Season Press Conference

Anaheim 1 Pre Season Press Conference

Es ist bereits seit Jahren gute Tradition, dass einen ...

04.01.2019

Auf ein Ründchen

Auf ein Ründchen

Bald fällt das erste SX-Gatter der Saison in Anaheim ...

03.01.2019

Team Monster Energy Pro Circuit Kawasaki 2019

Team Monster Energy Pro Circuit Kawasaki 2019

Es ist bereits seit längerem ein offenes Geheimnis, ...

30.12.2018

Wo geht die Reise hin?

Wo geht die Reise hin?

Wie sieht es 2019 für Mike Stender aus? Der Eutiner ...

27.12.2018

Briatte beendet Saison mit Platz 5 der Prinzenwertung Dortmund

PM HFour Racing Team zum ADAC Supercross Dortmund

Briatte beendet Saison mit Platz 5 der Prinzenwertung Dortmund

18.01.2019

Meyer Racing in 5 Finalläufen!

PM Motorrad Meyer Racing

Meyer Racing in 5 Finalläufen!

17.01.2019

Suzuki verpasst SX-Cup-Titel denkbar knapp

PM Suzuki Deutschland GmbH

Suzuki verpasst SX-Cup-Titel denkbar knapp

15.01.2019

Tyler Bowers schreibt in Dortmund Geschichte

PM Monster Energy Kawasaki Elf Team

Tyler Bowers schreibt in Dortmund Geschichte

15.01.2019

Die Messe Dortmund dreht am Gas

PM TWIN Veranstaltungs GmbH

Die Messe Dortmund dreht am Gas

14.01.2019

Das Winter-MX Frankenbach feiert sein Comeback

PM MCC Frankenbach

Das Winter-MX Frankenbach feiert sein Comeback

08.01.2019

Vorsprung ausgebaut

PM Team Castrol Power1 Suzuki Moto-Base

Vorsprung ausgebaut

07.12.2018

Meyer Racing auf Platz 4 und 6 in Chemnitz!

PM Motorrad Meyer Racing

Meyer Racing auf Platz 4 und 6 in Chemnitz!

06.12.2018

Francois Doré auf dem SX2-Podium

PM HFour Racing Team

Francois Doré auf dem SX2-Podium

05.12.2018

In Chemnitz bei 5 von 6 Rennen auf dem Podium

PM DIGA-Procross Husqvarna

In Chemnitz bei 5 von 6 Rennen auf dem Podium

04.12.2018

Tyler Bowers dominiert Chemnitz Supercross

PM Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil

Tyler Bowers dominiert Chemnitz Supercross

03.12.2018

Brice Maylin immer im Finale!

PM Motorrad Meyer Racing

Brice Maylin immer im Finale!

16.11.2018

Starker Teamauftritt in Stuttgart

PM KMP Honda Racing Team

Starker Teamauftritt in Stuttgart

16.11.2018

 präsentiert die "Frage der Woche" by Zupin

Wie aktiv betreibst du den Motocross-Sport?

Abstimmen und gewinnen.
1x Seven T-Shirt Dot heather gray static
King Arnos 167 Fehler und Irrtümer ... Das Buch! Das CROSS Magazin am Kiosk - Händlersuche

PM: Saisonabschluss mit Doppelpodium

25.09.2018 | PM KMP Honda Racing Team

Das ADAC MX Master in Holzgerlingen war ein Traumwochenende für das KMP Honda Racing Team aus Ketsch um den Teamchef Alexander Karg.

Bereits das Zeittraining zeigte mit Plätzen 1, 2 und 3 die Richtung an. Den Gesamtsieg konnte Hunter Lawrence mit zwei souveränen Laufsiegen holen. Sein Teamkollege Jeremy Delince schob sich noch auf den dritten Platz. Youngster-Pilot Josiah Natzke markierte auch seine Bestleistung in der Saison, ein vierter Gesamtrang und Laufpodium, etwas unglücklich punktgleich mit dem Dritten.

Durch das gute Abschneiden konnte sich das Team auf den zweiten Platz in der Teamwertung der Saison verbessern und man schob die Hondas noch vor Kawasaki in der Markenwertung. Im der Jahresgesamtwertung kam trotz unglücklichem Saisonbeginn mit den Plätzen 5, 6 und 11 ein sehr zufriedenstellendes Saisonergebnis zustande.

Hunter Lawrence (ADAC MX Masters): „Ein spaßiges Wochenende, es war sehr windig. Zum Glück hat das Wetter gerade noch so gehalten um die Rennen zu beenden. Samstags war ich richtig gut drauf, Sonntag musste ich erst etwas in Fahrt kommen. Aber ich bin zweimal ganz nach vorne gefahren und habe damit den Gesamtsieg geholt, was sich gut angefühlt hat. Ein guter Abschluss der ADAC MX Masters-Saison. Vielen Dank an das KMP Honda Racing Team, die ganze Hilfe die ich von ihnen während der Saison bekommen habe und wie sie sich um mich gekümmert haben. War also prima ihnen noch einen Sieg zu schenken.“

Jeremy Delince (ADAC MX Masters): „Das Wochenende hat endlich mal einen komplett positiven Verlauf genommen. Samstag war ich super drauf und mit P2 in meiner Gruppe konnte ich einen guten Platz am Gatter auswählen. Das Gefühl sonntags auf im Warm-up war nicht ideal und ich war etwas gestresst, aber wir haben noch ein paar gute Änderungen vorgenommen und ich bin in beiden Läufen richtig gut gefahren. Im ersten Lauf hat mich nach dem Holeshot ein kleines Technikproblem etwas eingebremst und ich war dann auf P11. Im zweiten Lauf lief alles ideal und ich war dann Dritter. Das hat insgesamt für das Podium gereicht und das ist natürlich toll die Saison so abzuschließen nach den ganzen Schwierigkeiten. Dieses Podium ist für alle Leute um mich herum die das möglich machen und vor allem für meine Großmutter, die erst kürzlich verstorben ist. Danke an alle Sponsoren, die KMP-Familie, Honda, meine Freundin und meinen Mechaniker. Die harte Arbeit hat sich bezahlt gemacht.”

Nathan Renkens (ADAC MX Masters): „Eigentlich ging es gut los mit einem dritten Platz in der Qualifikation. In den Wertungsläufen hat mir dann komplett das Glück gefehlt. Im ersten Lauf bin ich direkt mit einem Schaden am Motorrad ausgefallen. Im zweiten Lauf bin ich wirklich gut gestartet, aber schon in der dritten Kurve ist direkt vor mir jemand gestürzt und ich hatte überhaupt keine Chance auszuweichen. Dadurch bin ich natürlich auch zu Boden und musste alles von ganz hinten aufrollen. Ich bin dann bis auf Platz 18 nach vorne, das war eine gute Kampfleistung aber ich bin enttäuscht vom diesem Ergebnis, weil ich mich gut gefühlt habe und auch mein Fahrstil gepasst hat. Ich habe auf die Saison gesehen den elften Platz in der Meisterschaft, das ist okay für mein erstes Jahr, aber ich habe viele Fehler gemacht. Dadurch habe ich aber auch sehr viel gelernt und werde nächstes Jahr weiter vorne stehen. Vielen Dank an Alex und Natalie und alles was sie für uns Fahrer tun. Es gibt nicht mehr viele Leute in der Motocross Welt die so sind.“

Josiah Natzke (ADAC MX Youngster Cup): „Ich bin zufrieden mit Holzgerlingen. Es ging gut los mit der Qualifikation auf dem dritten Platz in meiner Gruppe, somit war ich fünfter am Gatter. Meine Maschine geht richtig gut und ich hatte zwei super Starts und bin stabil und sauber gefahren auf P4 im ersten und P3 im zweiten Lauf. Ganz knapp am Podium vorbei, Gleichstand in den Punkten mit dem dritten. Die Strecke war richtig gut, mein Favorit in diesem Jahr, so gute Sprünge und ein super Boden. Ich war samstags gestresst, weil ich mindestens ein richtig gutes Ergebnis dieses Jahr erreichen wollte, aber ich habe mich reingehängt und mich nur auf mich konzentriert und habe ein gutes Ergebnis erreicht. P3 im zweiten Lauf hat mir viel gegeben, weil es einfach schon zu lange her war dass ich ein Podium hatte. Jetzt habe ich erstmal Feierabend und bereite mich auf die Saison 2019 vor. Vielen Dank an Alex und Natalie für die harte Arbeit und diese tolle Chance.“

Alexander Karg (Teamchef): „Durch die extrem guten Leistungen in der Qualifikation sind wir gestärkt in den Sonntag gegangen. Mit den Wetter Prognosen waren wir etwas verunsichert ob die Zeiten aus der Qualifikation was wert sind, aber es hat dann doch alles gut gehalten und wir konnten den Speed gut umsetzen. Jeremy ist sehr, sehr stark gefahren nachdem er beide Läufe angeführt hat konnte er trotz Defekt an der Hinterradbremse im ersten Laufe insgesamt ein Podium holen indem er sich gegen die Jungs aus der MXGP durchgesetzt hat. Hunter war hier eine Klasse für sich und hat nach nicht so idealen Starts mit starker Kampfleistung beide Läufe nach Hause gefahren. In der Königsklasse des deutschen Motocross zwei Leute auf dem Podium zu haben ist schon stark. Ich bin zufrieden mit der Entwicklung von Josiah, er hat sich über die Saison hin zu einem der Spitzenfahrer gemacht. Insgesamt also ein mega Abschluss der Saison, wir hätten gerne noch weiter gemacht. Wir sind zufrieden mit dem Jahr und danken allen Sponsoren, Helfern und natürlich auch unseren Fans.“

Tom Oster (ADAC MX Youngster Cup): „Am Samstag kam ich gut mit der Strecke zurecht und hatte einen relativ guten Speed, qualifizierte mich zwar als 17. direkt für die Läufe. Ich kam im ersten Lauf gut aus dem Gatter, aber weil ich so weil außen stand musste ich in der Kurve zu machen und lag nur im hinteren Mittelfeld. Ich konnte nicht wirklich viele Plätze gutmachen und hatte sehr mit harten Armen zu kämpfen, jedoch war ich am Ende froh das Rennen beendet zu haben und wichtige Rennpraxis zu sammeln. Im zweiten Lauf kam ich wieder gut aus dem Gatter und wollte in der ersten Kurve attackieren, jedoch kamen die Fahrer von innen vor mich und ich wurde in die Werbebande gedrückt und nahm das Rennen als letzter wieder auf. Ich machte einige Positionen gut, jedoch stürzte ich eine Runde später ziemlich heftig in den whoops, prellte mir die Wirbelsäule und konnte das Rennen nicht beenden. Ich bin ein bisschen enttäuscht, dass ich in den Rennen nicht zeigen konnte was ich kann, aber nehme das Positive mit in den Winter und weiß, woran ich arbeiten muss. Danke an das gesamte Team für all die harte Arbeit während der ganzen Saison!“

Fabian Kling (ADAC MX Junior Cup 85): „Das Freie Training war schlammig und ich hatte sehr wenig Grip. Im Zeittraining lag ich leider nur auf 41 und war somit erster Reserve-Fahrer. Im ersten Rennen durfte ich leider nicht einspringen. Im zweiten Lauf durfte ich fahren. Mir gelang der Start nicht gut und ich kam als 37 aus der ersten Runde. Ich könnte mich jedoch auf 32 vorkämpfen womit ich sehr zufrieden war. Ich will mich noch mal bei meinem Team bedanken, dass sie mich das ganze Jahr über unterstützt haben.“

Pascal Jungmann (ADAC Youngster Cup): „Ich fühlte mich nach dem freien Training und ein paar Fahrwerks Einstellungen sehr wohl auf der Strecke und ging mit Zuversicht in das Zeittraining. Das Zeittraining lief für mich überraschend gut, da mich Teamkollege Josiah für eine Runde gezogen hat. Das Zeittraining beendete ich dann auf Rang 19 mit 1,8 Sekunden Rückstand auf die Qualifikation. Das LCQ habe ich mit einem schlechten Start begonnen, da ich das Bike in der ersten Kurve ausgebremst habe. Ich nahm das Rennen somit von hinten auf und konnte mich in kurzer Zeit auf Platz 10 vorkämpfen. Auf Platz 10 angelangt fuhren wir einige Runden in einer 6er Gruppe, leider wurde es oftmals sehr eng bis es leider zum Sturz kam für mich. Ich bin dann das Rennen zu Ende gefahren, weil wie es mein Team Chef und auch mein Trainer sagen: »Es wird zu Ende gefahren, wenn nichts kaputt ist« Aber die Qualifikation war nicht mehr möglich.“

Alle Ergebnisse der DM in Thurm inkl. der Qualifikation im Detail ››

Text: KMP Honda Racing Team / Fotos: KMP Honda Racing Team

=> zurück