Die Nordlichter gaben in Mölln Gas
Gelbe Rakete

Gelbe Rakete

Mit „Missile Chapter 3“ ist Filmer Marc Bilke ...

24.02.2020

On the Podium @ Arlington

On the Podium @ Arlington

Was die Sieger und Platzierten des achten ...

23.02.2020

Arlington kurz & kompakt

Arlington kurz & kompakt

Für alle, die den Livestream vom achten ...

23.02.2020

Killerhaie im Sand von Tampa

Killerhaie im Sand von Tampa

Der Blickwinkel des Dirtshark ist immer wieder etwas ...

21.02.2020

Fortschritte in Mantova

Fortschritte in Mantova

Im vierten Vlog von Henry Jacobi packt euch der ...

19.02.2020

Bewegtbilder vom Lacapelle-Marival Int. 2020

Bewegtbilder vom Lacapelle-Marival Int. 2020

Mit dem Lacapelle-Marival „Masters Motocross ...

17.02.2020

On the Podium @ Tampa

On the Podium @ Tampa

Was die Sieger und Platzierten des siebten ...

16.02.2020

Tampa kurz & kompakt

Tampa kurz & kompakt

Für alle, die den Livestream vom siebten ...

16.02.2020

Endlich!

Endlich!

Endlich holte Ken Roczen in St. Louis seinen ersten Sieg seit den karrierebedrohenden ...

14.02.2020

Die zwei Passionen des Jeremy Seewer

Die zwei Passionen des Jeremy Seewer

Jeremy Seewer ist ein Mann mit vielen Talenten, der ...

12.02.2020

Eine Schlammpackung gefällig?

Eine Schlammpackung gefällig?

Sturmtief „Sabine“ sorgte am vergangenen Sonntag ...

11.02.2020

On the Podium @ San Diego

On the Podium @ San Diego

Was die Sieger und Platzierten des sechsten ...

09.02.2020

San Diego kurz & kompakt

San Diego kurz & kompakt

Für alle, die den Livestream vom sechsten ...

09.02.2020

Mantova live und in Farbe

Mantova live und in Farbe

Für alle, die nicht mal eben über das Wochenende ...

05.02.2020

Italian Vibes

Italian Vibes

Während deutsche Strecken im Regen versanken weilte ...

03.02.2020

Schwieriger Track beim Wintercup

PM Maximilian Spies

Schwieriger Track beim Wintercup

24.02.2020

Die Frühjahrskollektion 2020 von Moose Racing

PM Parts Europe GmbH

Die Frühjahrskollektion 2020 von Moose Racing

17.02.2020

Starker Neuzugang für die Saison 2020

PM KMP Honda Racing Team

Starker Neuzugang für die Saison 2020

17.02.2020

Auftakt der Int. Italienischen Meisterschaft

PM Maximilian Spies

Auftakt der Int. Italienischen Meisterschaft

28.01.2020

Neuigkeiten im Hause Waldmann

PM Motorrad Waldmann

Neuigkeiten im Hause Waldmann

24.01.2020

SX2-Titel knapp verpasst

PM Team Castrol Power1 Suzuki Moto-Base

SX2-Titel knapp verpasst

21.01.2020

Die neue Frühjahrskollektion 2020 von THOR MX

PM Parts Europe GmbH

Die neue Frühjahrskollektion 2020 von THOR MX

18.01.2020

KMP mit Altmeister Richier beim SX in Dortmund

PM KMP Honda Racing Team

KMP mit Altmeister Richier beim SX in Dortmund

16.01.2020

Meyer-Racing holt mit Breece den Titel!

PM Motorrad Meyer Racing

Meyer-Racing holt mit Breece den Titel!

15.01.2020

Bowers schafft den Titel-Hattrick

PM Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil

Bowers schafft den Titel-Hattrick

14.01.2020

Erlesenes Teilnehmerfeld beim SX Dortmund

PM ADAC Westfalen e.V.

Erlesenes Teilnehmerfeld beim SX Dortmund

03.01.2020

 präsentiert die "Frage der Woche" by Zupin

Welcher Fahrer der Klasse 450SX hat dich im bisherigen Verlauf der AMA Supercross Championship 2020 am positvsten überrascht?

Abstimmen und gewinnen.
1x Atlas Brace Air Brace Aqua
Das CROSS Magazin am Kiosk - Händlersuche

Regio: Die Nordlichter gaben in Mölln Gas

21.08.2019 | ADAC NMX-Cup/ LM Schleswig-Holstein/ Klassik-Cup in Mölln - Rennbericht

Für das neunte Aufeinandertreffen der Nordlichter aus dem Norddeutschen ADAC-Motocross-Cup ging es am vergangenen Wochenende auf den Masters-Kurs des MSC Mölln. Beim 60. ADAC Motocross auf dem „Grambeker Heidering“ war jedoch nicht nur der ADAC NMX-Cup zu Gast, sondern es wurden parallel die Wertungsläufe zur Landesmeisterschaft Schleswig-Holstein und dem Klassik-Cup ausgetragen.

Trotz des immer wieder einsetzenden Regens, bot die Veranstaltungscrew um MSC-Boss Ralf Kohn zu jederzeit beste Streckenbedingungen für die über 250 Pilotinnen und Piloten der beteiligten Rennserien. Insbesondere für die qualifizierten Fahrer der CROSS FINALS 2019 war es nochmals ein guter letzter Härtetest, um sich für das Regio-Serienfinale am kommenden Wochenende vorzubereiten.

Tagespodium 50ccm-Klasse
Tagespodium 50ccm-Klasse

Die 50ccm-Automatikspezialisten trafen die Regenschauer, wie so häufig in dieser Saison, besonders. Die Bedingungen waren insgesamt schwierig, aber für alle Fahrer auf der verkürzten Strecke absolut machbar. Allen voran Emma-Lou Schwerin trotzte im Qualifikationstraining mit schnellen Rundenzeiten dem Wetter und überraschte die männliche Konkurrenz mit der Bestzeit. In den beiden Wertungsläufen am Nachmittag setzte sich dann jedoch wieder der Meisterschaftsspitzenreiter, Paul Sander Schwerin, mit tollen Fahrten durch und feierte seinen nächsten Saisonsieg. Schwester Emma-Lou wurde Tageszweite vor Ben Krämer, der mit einem 5-3-Resultat Gesamtdritter wurde.

Ein spannendes Duell um den Tagessieg in der 65ccm-Klasse zwischen Johan Heckel (#74) und Loris Wobker(#72)
Ein spannendes Duell um den Tagessieg in der 65ccm-Klasse zwischen Johan Heckel (#74) und Loris Wobker(#72)

In der 65ccm-Klasse zeigte am Vormittag der Meisterschaftsleader, Loris Wobker, seine gute Form auf und sicherte sich die schnellste Runde. Im ersten Heat präsentierte Johan Heckel eine starke Reaktion am Startgatter und zog den Backyard-Holeshot. Im weiteren Verlauf des Rennens, konnte Wobker sich aber die Spitzenposition zurückerobern und finishte als Erster vor Heckel und Leif-Silas Tabel. Im zweiten Heat kam Wobker zu Sturz, sodass Heckel die Gunst der Stunde nutze, um sich an der Spitze abzusetzen und den Laufsieg zu feiern. Somit ging die Tageswertung an Heckel vor dem punktgleichen Wobker und Tabel, der mit einem 4-3-Ergebnis das Podest komplettierte.

Gaststarter Magnus Gregersen ließ in der 85ccm-Klasse den deutschen Fahrern keine Chance
Gaststarter Magnus Gregersen ließ in der 85ccm-Klasse den deutschen Fahrern keine Chance

Das Feld der 85ccm-Jugendklasse mischte der dänische Gastpilot namens Magnus Gregersen auf. Der junge Nachwuchsmann aus dem BVZ-Rennstall war bereits in der Qualifikation über vier Sekunden pro Runde schneller als die Konkurrenz und zeigte auch im Racing nicht den Hauch einer Schwäche. Nachdem sich Gregersen beide Holeshot sicherte, fuhr dieser über die zweimal 15 Minuten plus zwei Runden einem nie gefährdeten Tagessieg entgegen. Hinter dem Überflieger des Tages kam Redplate-Pilot Jannes Wittig im ersten Wertungslauf auf Platz zwei ein vor Jonathan Frank. Im zweiten Durchgang ging Wittig zu Boden, sodass sich Frank vor einem starken Oscar Denzau Rang zwei sicherte. In der Gesamtwertung schnappte sich Gregersen die Maximalpunktzahl und stand ganz oben auf dem Podest. Frank wurde als bester NMX-Racer Tageszweiter vor Denzau.

Fynn-Niklas Tornau schnappte sich den Tagessieg bei den 2-Taktern der MX2-Klasse
Fynn-Niklas Tornau schnappte sich den Tagessieg bei den 2-Taktern der MX2-Klasse

Bei den 2-Taktern der MX2-Kategorie gab es am gesamten Renntag kein Vorbeikommen an Gaststarter Fynn-Niklas Tornau aus dem ADAC Junior-Cup 125ccm. Der schnelle Mann aus dem Kader des MCE Tensfeld war sogar schneller als die 4-Takter und brannte eine schnelle Runde nach der anderen auf den Kurs am Grambeker Heidering. Mit einem 2-2-Resultat im Gepäck durfte sich der Seriensieger der letzten Wochen, Sascha Hemmerling, über Tagesrang zwei freuen vor einem erneut starken Julien Duvier.

Cooper Jensen erkämpft sich in Mölln den Tagessieg bei den MX2-4-Taktern
Cooper Jensen erkämpft sich in Mölln den Tagessieg bei den MX2-4-Taktern

In der MX2 4-Takt-Kategorie war der Tagessieg da schon etwas härter umkämpft. In der Qualifikation gab es einen Dreikampf um die Bestzeit in der 4-Takt-Wertung zwischen Cooper Jensen, Lasse Rudolf und Jannes Kasper zu bestaunen, der am Ende zu Gunsten von Jensen ausging. Im ersten Heat packte dann allerdings Dean Klappholz einen Blitzstart aus, holte den Backyard-Holeshot und führte das Feld der 40 Fahrer an. Im Laufe des Rennens musste Klappholz dann jedoch Cooper Jensen, Lasse Rudolf und Niklas Wojaczek ziehen lassen. In dieser Reihenfolge endete auch der erste Wertungslauf. Im zweiten Durchgang präsentierte Klappholz ein anderes Gesicht. Nach einem erneut ordentlichen Start, performte der schnelle Mann vom MCC Vosswinkel extrem stark und zeigte eine herausragende konditionelle Leistung. Klappholz finishte als bester 4-Takter vor Jensen und Rudolf. Damit ging der Tagessieg mit 47 Punkten an Jensen, der sich auf seiner Heimstrecke eindrucksvoll zurückmeldete, vor Meisterschaftsleader Rudolf und einem starken Klappholz.

Mads Sjoholm gewinnt eindrucksvoll die MX1-Tageswertung
Mads Sjoholm gewinnt eindrucksvoll die MX1-Tageswertung

In der MX1-Kategorie mischte sich ebenfalls ein schneller Däne unter das ausverkaufte Fahrerfeld der Big-Boys. Die Rede ist von BVZ-Racer Mads Sjoholm, der nach einer zweiwöchigen Zwangspause, das Rennen in Mölln als Test für die nationalen Meisterschaften nahm und den Renntag dominierte. Nach der schnellsten Runde im Zeittraining, gelangen dem Dänen eindrucksvolle Fahrten am Nachmittag, mit denen er sich zum Champion von Mölln krönte. Im ersten Heat gelang hinter dem Spitzenmann insbesondere Nico Busch eine super starke Fahrt, mit der er der beste NMX-Racer im Feld war vor dem nächsten Dänen, Frederik Hojris. Jan Allers wurde Vierter im ersten Durchgang vor Dan Kirchenstein. Im zweiten Durchgang zeichnete sich ein ähnliches Bild an der Spitze ab. Sjoholm vorne, aber dahinter crashte Busch in der Wellensektion und musste Hojris den Vortritt lassen, der Zweiter wurde vor Allers. Damit feierte Mads Sjoholm in der Gästewertung den Tagessieg vor Hojris. Allers hingegen stand in der NMX-Wertung ganz oben auf dem Podest vor Nico Busch und Dennis Thran.

Duell zwischen Christian Maciej (links) und Andre Prehn in der S35-Klasse
Duell zwischen Christian Maciej (links) und Andre Prehn in der S35-Klasse

In der Seniorenklasse ab 35 Jahre kam es zum großen Aufeinandertreffen zwischen Meisterschaftsleader Christian Maciej und Dänemark-Champion André Prehn. Im Qualifikationstraining holte Maciej mit 7-Zehntelsekunden Vorsprung die Pole vor Prehn und Matthias Annecke. Im ersten Durchgang gab es ein extrem spannendes Duell der beiden besten Fahrer zu bestaunen, das nach Ablauf der Renndistanz hauchdünn auf der Zielgerade zu Gunsten von Prehn entschieden wurde. Im zweiten Durchgang kam Honda-Racer Prehn erneut gut zurecht, konnte sich vom Rest des Feldes absetzen, crashte allerdings in der letzten Runde. Damit holte Maciej neben dem Laufsieg auch die Tageswertung vor Annecke und Mark Herzog. An dieser Stelle wünschen wir dem gestürzten Prehn gute Besserung!

Andreas Feldt ist der schnellste Fahrer in der S50-Klasse
Andreas Feldt ist der schnellste Fahrer in der S50-Klasse

In der Seniorenklasse ab 50 Jahre feierte Gaststarter Andreas Feldt einen souveränen Tagessieg ein und hielt Meisterschaftsleader Mario Grimm auf Distanz. Grimm wurde Tageszweiter vor Axel Tornau.

Fiona Hoppe gewinnt souverän die Rennen bei den Ladien in Mölln
Fiona Hoppe gewinnt souverän die Rennen bei den Ladien in Mölln

Ein erfreulich starkes Fahrerfeld gab es auch bei den Ladies in Mölln zu bestaunen. Insgesamt waren 26 Damen am Start und stellten sich am Nachmittag dem Racing. Dabei machte Gaststarterin Fiona Hoppe bereits nach wenigen Runden deutlich, dass sie die schnellste Dame an diesem Renntag sein wird und der Tagessieg nur über sie gehen wird. Katharina Schultz holte Platz zwei in der Startaufstellung vor Annika Richter. Hoppe ließ der Konkurrenz auch am Nachmittag keine Chance und feierte zwei souveräne Laufsiege. Dahinter präsentierte sich Schultz erneut stark und konnte Konkurrentin Richter auf Distanz halten. In der Gesamtwertung bleibt es jedoch bis zum Ende spannend.

Marc Lütke-Hüttmann gewinnt zu Hause in Mölln beide Rennen der Quadklasse
Marc Lütke-Hüttmann gewinnt zu Hause in Mölln beide Rennen der Quadklasse

In der Quadklasse feierte Marc Lütke-Hüttmann „zu Hause“ einen eindrucksvollen Tagessieg und entschied beide Läufe für sich. Meisterschaftsleader Patrik Marquardt wurde Tageszweiter vor Karsten Fiebing.

In der Classic-Kategorie siegte Mike Steude vor Michael Steude und Rolf Schöpfel. Die Twin-Shock-Tageswertung gewann Sven Dietzmann vor Andreas Scheer und Markus Mann.

Für die Fahrer aus dem ADAC NMX-Cup geht es vom 30.08.-01.09.2019 in Hartenholm im Rahmen des Werner Rennens zur nächsten Meisterschaftsrunde.

Text: Jan Uttich / Fotos: KMD Photography, Oliver Reischke

=> zurück