Loading Cross Magazin Logo
Handy drehen
Jetzt Abonnieren
12 Ausgaben für nur 62€
+Prämie aussuchen
Kategorien
PM Triumph Motorrad Deutschland GmbH

TRIUMPH kündigt den Einstieg in den Motocross- und Enduro-Rennsport an

Artikel lesen
Lesedauer: 4 min

TRIUMPH Motorcycles startet in ein neues Marktsegment: Die Entwicklung einer komplett neuen Palette von Motorrädern für den Motocross- und Enduro-Rennsport ist bei der britischen Traditionsmarke in vollem Gange. Diese neue Modellfamilie ergänzt das bekannte Programm der Marke und wird Offroadfans weltweit neue, spannende Optionen für Bikes mit dem technischen Know-how von TRIUMPH öffnen.

Damit verbunden ist ein weiterer Meilenstein für TRIUMPH und die Rennsportwelt im Offroadbereich, denn die Marke plant zudem ein Werksrennprogramm mit den neuen Maschinen und bekennt sich damit eindeutig zu den hochkarätigen Meisterschaften im Motocross- und Enduro-Sektor.

In Verbindung mit dem Ziel, auf Top-Niveau in den Offroad-Rennsport einzusteigen, gibt die britische Marke zudem bekannt, dass die weltweite Motocross-Legende Ricky Carmichael und der fünffache Enduro-Weltmeister Iván Cervantes die TRIUMPH-Familie als neue Mitglieder bei den Tests der Motorräder als auch bei der Vorbereitung der Renneinsätze unterstützen werden.

Ricky Carmichael
Eine Legende im Motocross: Ricky Carmichael unterstützt TRIUMPH beim Einstieg in den Offroad-Sport

Weitere Informationen zum Zeitplan für die Markteinführung, über die Enthüllung der Motorräder sowie zum Rennprogramm folgen in den kommenden Monaten. Gleiches gilt für Informationen über die Produktvorteile der neuen TRIUMPH MX- und Enduro-Maschinen.

Nick Bloor: CEO Triumph Motorcycles Ltd ergänzt: „Die heutige Ankündigung markiert den Beginn eines neuen Kapitels für die Marke TRIUMPH, und jeder bei TRIUMPH ist unglaublich begeistert, daran teilhaben zu können. Wir sind zu 100 Prozent entschlossen, in diesem herausfordernden und anspruchsvollen Wettbewerbsumfeld einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Unser Ziel ist es, einer neuen Generation von TRIUMPH-Fahrern eine erfolgreiche Motorradpalette zu bieten.“

Ricky Carmichael sagt: „Ich freue mich sehr, nun Mitglied der TRIUMPH-Familie zu werden, und noch mehr freue ich mich, Teil des neuen Programms im Offroad-Produktsegment zu sein. Es ist eine tolle Gelegenheit für mich, diese Marke mit ihrer großen Historie zu unterstützen und ich fühle mich geehrt, Teil der Entwicklung ihrer Offroad-Motorräder zu sein. Etwas von Grund auf aufzubauen, ist etwas, das mich in diesem Stadium meiner Karriere wirklich begeistert. Mich beeindrucken die Hingabe und die Leidenschaft von TRIUMPH, ein Top-Produkt zu entwickeln. Alle mit denen ich in dieses Projekt involviert war – von den Ingenieuren über die Designer bis hin zur Forschungs- und Entwicklungsabteilung – haben extreme Leidenschaft für das gezeigt, was sie tun – das ist ein Erfolgsrezept, bei dem ich gerne mit dabei bin.

Wir alle teilen dieselbe Leidenschaft, und das ist, die Besten zu sein. Wenn Sie mit der Marke TRIUMPH vertraut sind, wissen Sie bereits, dass die Qualität des Engineerings erstklassig ist, und auch die Off-Road-Modelle werden nahtlos an diese Tradition anknüpfen!

Es sind nicht nur aufregende Zeiten für mich, sondern auch für die Offroad-Welt, denn es ist immer spannend, eine weitere Marke in den Kreis der Hersteller aufzunehmen und damit die Optionen für die Kunden in diesem Segment zu erweitern. Ich kann es kaum erwarten, die Reaktionen auf diese neuen Modelle in den Showrooms der Händler zu sehen.“

Iván Cervantes
Erfolgreich im MX und Enduro-Rennsport: Ivan Cervantes unterstützt TRIUMPH mit seinem Know-how

Ivan Cervantes ergänzt: „Ich liebe TRIUMPH-Motorräder seit ich ein kleines Kind war und sie in Filmen und im Fernsehen gesehen habe. Vom Beginn dieses Projekts mit TRIUMPH zusammenzuarbeiten, ist daher eine großartige Gelegenheit für mich. Nicht nur, weil ich mit einer der größten Motorradmarken der Welt zusammenarbeite, sondern auch, weil ich Teil davon bin, etwas von Null an aufzubauen. Das ist ein Traum eines jeden Rennfahrers, der nun für mich wahr wird!

So wie ich, ist jeder, mit dem ich bei TRIUMPH zusammenarbeite, darauf fokussiert, die Motorräder so gut wie möglich zu machen. Ich kann es kaum erwarten, die Bikes auf Weltniveau fahren zu sehen, aber ich freue mich auch darauf, wenn ich bei einem TRIUMPH-Händler stehen kann und weiß, dass ich Teil dieses ganz besonderen Projekts war.“

Bio – Ricky Carmichael – The G.O.A.T. (kurz für „Greatest of all Times“)

Für viele Motorradfans wird dieser in die Motorrad – „Hall of Fame“ aufgenommene Fahrer keine Vorstellung brauchen. Ricky Carmichael ist der erfolgreichste Motocross-Rennfahrer aller Zeiten. Als Amateur gewann „RC“ bereits 67 nationale Meisterschaften, bevor er im Alter von 17 Jahren Profi wurde. In seiner Profikarriere gewann er eine Rekordzahl von 15 Motocross-Meisterschaften – inklusive zwei perfekten Rennsaisons – sowie weitere fünf Supercross-Meisterschaften. Sowohl im Motocross als auch im Supercross gewann RC unübertroffene 150 Rennen. Der im Fahrerlager und bei den Fans gleichermaßen beliebte Ausnahmesportler wurde während seiner Karriere fünf Mal zum AMA-Fahrer des Jahres gewählt.

Seit seinem Rückzug aus dem professionellen Motocross-Rennsport ist RC immer noch stark in „seinen“ Sport involviert. Er besitzt ein erfolgreiches Rennteam, das bereits mehrere Meisterschaften gewonnen hat, entwirft Strecken für das Daytona Supercross, leitet die Ricky Carmichael University, kommentiert das Monster Energy AMA Supercross und unterstützt TRIUMPH bei einer der aufregendsten Entwicklungsprogramme im Offroad-Rennsport der letzten Jahrzehnte.

Bio – Iván Cervantes – El Torito

Die Rennkarriere des fünffachen Weltmeisters Iván Cervantes begann im Motocross, wo der Spanier fünf nationale Titel gewann, bevor er 2002 in den Enduro-Rennsport wechselte. Im Alter von 23 Jahren schrieb Iván Geschichte, als er der erste spanische Weltmeister in der EnduroGP E1 Kategorie wurde. Es folgten drei weitere Weltmeistertitel in der EnduroGP und ein FIM Indoor Enduro World Cup Titel. Im Jahr 2008 wurde Iván Spaniens erster und einziger Gesamtsieger bei der 83. Auflage des Internationalen Sechstage-Enduros. Nach seiner Enduro-Karriere wandte sich Iván als nächste Herausforderung der Dakar Rallye zu, wo er dreimal antrat und das wohl härteste Motorradrennen der Welt zweimal beendete.

Nach seinem Rücktritt vom Profi-Rennsport begann Iván seine Arbeit bei der Real Federación Motociclista Española, als Sportmanager für den Enduro-Rennsport in Spanien. In dieser Rolle ist Iván der Manager des spanischen Junior Enduro Teams sowie fungiert als Streckeninspektor für die Spanische Nationale Enduro Meisterschaft. Da Iván dem Sport, der ihm so viel gegeben hat, etwas zurückgeben möchte, hat er die einmalige Gelegenheit, an einem neuen Offroad-Projekt mitzuarbeiten, mit Begeisterung angenommen.

Jens Pohl
Jens Pohl
Online-Redakteur
Fotocredits
  • Triumph Motorrad Deutschland GmbH
Textcredits
  • Triumph Motorrad Deutschland GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.