Loading Cross Magazin Logo
Handy drehen
Jetzt Abonnieren
12 Ausgaben für nur 62€
+Prämie aussuchen
Kategorien
MSR News - Ergebnisse

MSR 1952 esports Ergebnisse 11.04.20

Artikel lesen
Lesedauer: 2 min

Unter den aktiven Motorsportlern scheint die Corona-Zwangspause eine Art der Akzeptanz gefunden haben. Umso erfreulicher, die noch junge MSR 1952 esports Serie als vollständig etabliert bezeichnen zu dürfen. Wie die vergangenen beiden Samstage stand auch der 11. April 2020 ganz im Zeichen des Sim-Racing Events des Motor-Sport-Ring.

Nicht weniger als 48 Teilnehmer umfasste die dritte Racing Veranstaltung am Ostersamstag. Im Livestream verfolgten die Zuschauer eine erfolgreiche Rennveranstaltung, die durch ein transparentes Format mit guter Organisation sowie hohem Unterhaltungswert ablief.

Die Teilnehmer waren in drei Gruppen aufgeteilt und durchliefen ZeittrainingsQualifikationsrennenHalbfinals sowie LCQ-Rennen. Ziel aller Fahrer war natürlich das Erreichen des finalen Mainevent, bei welchem es erneut um beachtliche Sachpreise von MSR-Sponsoren ging.

Bester Unterhaltungswert durch Sprecher LaPuschita
Bester Unterhaltungswert durch Sprecher LaPuschita

Das Mainevent umfasste eine Renndistanz von 20 Minuten plus eine Runde, welche den Startern einiges abverlangte. Die beste Startreaktion wurde mit dem 91/6 Motosports-Holeshot-Award belohnt und diesen sicherte sich MSR-Lizenznehmer Lukas Brübach.

Im Verlauf des Rennens setzte sich jedoch Nils Hentges an die Spitze des zwölfköpfigen Feldes und verbuchte souverän den Tagessieg für sich. Als Sieger des dritten Events darf sich Nils über nicht weniger als ein Fahrwerk Service in Höhe von 230,00 € von Twenty Racing Suspension freuen. 

Mit dem Tagessieg sicherte sich Nils Hentges nicht nur das Twenty-Suspension-Fahrwerksservice, sondern umrundete den Track noch mit der besten Rundenzeit. Für ihn also ebenfalls noch den MX-Maier.de-Fastest Lap-Award in Form eines 50€-Warengutscheins.

Auf der zweiten Position erreichte Niklas Lau das Ziel, was ihm zu einem hochwertigen Bike-Dekor der Marke GIGGA-GRAFICS führt.

Leon Könemann beendete das Mainevent auf dem dritten Rang und schnappte sich somit seine MSR-Jahreslizenz für die Saison 2020 oder 2021.

Doch damit noch nicht genug. Mit dem Unternehmen MOTODIVISION öffnen sich völlig neue Trainingsmöglichkeiten im MX-Sport. Trainingsansätze, welche sich mit E-Learning und künstlicher Intelligenz befassen. Die Platzierungen eins bis drei erhielten als Sachpreise Gutscheine im Wert von 60€, 40€und 20€ für die E-Learning und Analyse Möglichkeiten aus dem Hause MOTODIVISION.

Das Startgitter zum vierten Eventfällt am Samstag den 18. April. Die wichtigsten Fakten und News zu den kommenden Events findet ihr am einfachsten unter dem Instagram Account msr1952_esports oder auf der Website des MSR.

Jens Pohl
Jens Pohl
Online-Redakteur
Fotocredits
  • MSR
Textcredits
  • MSR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.