Loading Cross Magazin Logo
Handy drehen
Jetzt Abonnieren
12 Ausgaben für nur 62€
+Prämie aussuchen
Kategorien
ADAC NMX-Cup & LM Mecklenburg-Vorpommern in Elstorf

Spannender Serienvergleich in Elstorf

Artikel lesen
Lesedauer: 4 min

ADAC NMX-Cup vs. Landesmeisterschaft Mecklenburg-Vorpommern: So lautete der Motto, der sinnbildlich für das am vierten Septemberwochenende ausgetragene Serienduell beim MSC Elstorf stand und die zweite Auflage des ADAC Hansa MX-Super-Cups bildete.

Dabei wurde in den Klassen Senioren ab 35 Jahre, MX1-Open und MX2-Youngster in den finalen Rennen zur jeweiligen Meisterschaft auch um Preisgeld in Höhe von insgesamt 6.500 € gekämpft. Zudem wurden für die Klassen 65ccm und Damen offene Rennläufe ausgetragen.

Die Veranstaltungscrew um Paul Weltermann tat dabei alles, um den MX-Track bestens vorzubereiten und diesem Sonderformat einen perfekten Rahmen zu geben, allerdings sorgten zahlreiche Regenschauer dafür, dass die Bedingungen für die Fahrerinnen und Fahrer alles andere als einfach waren.

Den Auftakt in den Rennsamstag machten die Senioren von 35 bis einschließlich 49 Jahre. Dabei gelang es Felix Haack die 1.490 Meter lange Runde am schnellsten zu absolvieren und die Pole für die beiden Wertungsläufe am Nachmittag einzufahren. Mit zwei Sekunden Rückstand fuhren Christian Maciej und Michael Dittmann die Startplätze zwei und drei in der Qualifikation ein.

ADAC NMX-Cup & LM Mecklenburg-Vorpommern in Elstorf
Christian Maciej holt den S35-Titel in der LM Mecklenburg-Vorpommern

Nach dem Fall des Startgatters zum ersten Heat setzte sich Dittmann an die Spitze des Feldes und führte die erste Runde vor Maciej und Haack an. Allerdings dauerte es nicht lange bis Haack die Spitze zurückeroberte und sich gegen Maciej und Dittmann durchsetzte. Im zweiten Hauptrennen erwischte Mario Grimm einen hervorragenden Start und setzte sich in Szene, musste in der Folge jedoch erneut Haack ziehen lassen, der an diesem Renntag nicht zu schlagen war. Maciej finishte als Zweiter vor Klaus Ahrens, der Platz drei im zweiten Hauptrennen einfuhr.

In der Tageswertung holte Haack damit die maximale Punktzahl und siegte vor Maciej und Ahrens. Paul Rolletschek und Michael Dittmann komplettierten die Top-Five des Tages. In der Meisterschaftswertung im ADAC NMX-Cup holte André Kaschny den Titel, während in der Landesmeisterschaft Mecklenburg-Vorpommern Christian Maciej der neue Champion ist.

ADAC NMX-Cup & LM Mecklenburg-Vorpommern in Elstorf
Tobias Petersen aus Dänemark zeigt Saisonbestleistung und begeistert in Elstorf

Spannendes Racing gab es auch im Rahmen der MX2-Youngster-Klasse zu bestaunen. Hier wurde am Vormittag das Fahrerfeld in zwei Gruppen geteilt und entsprechend die Qualifikation getrennt ausgefahren. In Gruppe A konnte sich Ole Schmidt aus der Landesmeisterschaft Mecklenburg-Vorpommern gegen Sascha Hemmerling und Toni Ksienzyk durchsetzen. Nick Sellahn war in der Gruppe B der schnellste Pilot und verwies Dino Skoppek und Niklas Wojaczek auf die Plätze zwei und drei.

ADAC NMX-Cup & LM Mecklenburg-Vorpommern in Elstorf
Ole Schmidt gewinnt nach eindrucksvollen Fahrten den MX2-Tagessieg in Elstorf

Im Nachgang der Qualifikation wurden beide Gruppen wieder zusammengefasst und folglich zwei Wertungsläufe mit voll besetztem Fahrerfeld ausgetragen. Nach dem Fall des Startgatters wurde relativ schnell klar, dass Ole Schmidt auf seiner Yamaha mit den schwierigen Bedingungen am besten zurechtkam und das Rennen dominierte. Hinter dem Mann des Tages flog Lasse Siegmund zu einem starken zweiten Platz. Dahinter machte Tobias Petersen mit Platz drei die Überraschung des Tages perfekt und überzeugte mit seiner stärksten Leistung in dieser Saison. Nils Teegen beendete das Rennen eins auf Rang vier vor Niklas Wojaczek.

ADAC NMX-Cup & LM Mecklenburg-Vorpommern in Elstorf 07
Niklas Wojaczek nach dem ersten Heat MX2

Der zweite Wertungslauf brachte die Entscheidung um den Tagessieg und die Meistertitel. Nach dem Fall des Startgatters zum zweiten Hauptrennen knüpfte Ole Schmidt an seine herausragende Leistung aus dem ersten Lauf an und ließ der Konkurrenz nicht den Hauch einer Chance. Toni Ksienzyk gelang ebenfalls eine starke Performance mit Rang zwei vor Tobias Petersen aus Dänemark. Damit holte Schmidt den Tagessieg mit der maximalen Ausbeute vor einem herausragend fahrenden Tobias Petersen, der Tageszweiter wurde und Ksienzyk.

ADAC NMX-Cup & LM Mecklenburg-Vorpommern in Elstorf
Toni Ksienzyk wird MX2-Landesmeister in Mecklenburg-Vorpommern

In der Meisterschaftsgesamtwertung des ADAC NMX-Cups holte in der Kategorie MX2 125ccm mit einem zehnten Platz den Titel bei den Hufos. In der MX2 250ccm-Klasse ging der Titel im ADAC NMX-Cup an Cedric Keil, der die konstantesten Leistungen in dieser Saison zeigte. Toni Ksienzyk heißt der neue MX2-Champion in der Landesmeisterschaft Mecklenburg-Vorpommern.

Am Sonntag wurden die Bedingungen aufgrund der Regenschauer noch schwieriger für die Fahrer aus der MX1-Openklasse. Folglich musste das Freie Training ausfallen. In der Qualifikation setzte sich Tom Schröder vom Team #254 durch und holte die Pole vor Doppelstarter Ole Schmidt und Jan Allers.

Auch im ersten Heat trotze Schröder den schwierigen Bedingungen, fuhr die schnellsten Runden und setzte sich am Ende mit einem 40-Sekunden-Vorsprung gegen Schmidt und Timo Wehrmann durch. Patrick Jensen und Jan Allers belegten die Plätze vier und fünf. Der zweite Wertungslauf musste witterungsbedingt abgesagt werden. In der Meisterschaft ging der Titel im ADAC NMX-Cup an Michel Kaschny. Björn Feldt ist neuer MX1-Champion in der Landesmeisterschaft Mecklenburg-Vorpommern.

ADAC NMX-Cup & LM Mecklenburg-Vorpommern in Elstorf
Tagespodium Klasse 65ccm

Bei den Kids in der 65ccm-Klasse setzte sich eindrucksvoll Simon Elsass durch. Ben Krämer vom MSC Elstorf nutzte seinen Heimvorteil gekonnt aus und sicherte sich Rang zwei vor John Luca Nollmann.

ADAC NMX-Cup & LM Mecklenburg-Vorpommern in Elstorf
Katharina Schultz überzeugt und gewinnt die Damenklasse in Elstorf

In der offenen Damenklasse stellte sich Katharina Schultz den schwierigen Bedingungen in der Damenklasse und setzte sich in der Qualifikation gegen eine stark fahrende Tarja Kück und Mirja Kück durch. Auch im einzigen Wertungslauf am Nachmittag ließ die Brunner-Motorsportspilotin, Katharina Schultz, dem Rest des Feldes keine Chance und gewann mit über zwei Minuten Vorsprung. Mirja Kück finishte auf Platz zwei vor Tarja Kück, die das Podium als Dritte komplettierte.

Jens Pohl
Jens Pohl
Online-Redakteur
Fotocredits
    Textcredits
    • Jan Uttich

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert