Loading Cross Magazin Logo
Handy drehen
Jetzt Abonnieren
12 Ausgaben für nur 62€
+Prämie aussuchen
Kategorien
Lucas Oil AMA Pro MX Championship 2022 in Washougal - Vorschau

Das Gastspiel der US-Nationals im Washougal MX Park

Artikel lesen
Lesedauer: 5 min

Mit dem am kommenden Samstag ausgetragenen achten Aufeinandertreffen der Lucas Oil AMA Pro Motocross Championship 2022 wechseln die diesjährige US-Nationals wieder an die Westküste der USA.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Streckenlayout beim Washougal National 2022 / Video: American Motocross

Dazu unternehmen die Protagonisten eine Dienstreise in den Nordwesten, in den im „Evergreen State“ Washington nordöstlich von Portland gelegenen Washougal MX Park, in welchem bereits seit 1980 MX-Events ausgetragenen werden und mit Ausnahme von 2020 immer das Washougal National stattfindet.

Die Strecke selbst befindet sich im Südwesten Washingtons, in der Nähe des Washougal River inmitten eines am Fuße eines Berges gelegenen Tannenwaldes. Es ist eine Motocross-Anlage der alten Schule, auf der die Zuschauer das Renngeschehen aus nächster Nähe genießen können, während der Track viele Höhenunterschiede überwindet, wie zum Beispiel den berühmten „Dunlop Horsepower Hill“ oder die „Scott-Sprungschanze“.

Ausgangslage Klasse 450MX

Bei dem vor Wochenfrist absolvierten Spring Creek National war es bei den „Big Boys“ der Klasse 450MX der Star-Yamaha-Racer Eli Tomac, der sich mit zwei gewonnen Wertungsläufen auch seinen vierten Tagessieg in der laufenden Saison sichern konnte. Dabei verwies der aus Cortez, Colorado, stammende 29-Jährige, den mit dem Red Plate gestarteten Honda-Werkspiloten Chase Sexton und Jason Anderson (Kawasaki) auf die nachfolgenden beiden Plätze der Tagesendabrechnung. Damit übernahm Tomac auch die Führung in der Gesamtwertung, wobei den Mann mit der Startnummer #3 derzeit fünf Punkte von Sexton und dem neuen Gesamtdritten Anderson trennen. 

Lucas Oil AMA Pro MX Championship 2022 in Washougal - Vorschau
Eli Tomac

Ken Roczen (Honda) erlebte in Millville, Minnesota, ein rabenschwarzes Wochenende. Schwere Stürze in beiden Rennen sorgten dafür, dass sich der 28-Jährige mit einem 16-12-Ergebnis sowie Tagesrang 14 zufriedengeben musste. Dadurch rutschte der Thüringer in der Punktetabelle auf den vierten Platz ab.

Ausgangslage Klasse 250MX

In der Viertelliterklasse 250MX konnte sich der Australier Jett Lawrence (Honda) im Kampf um den Tagessieg mit zwei gewonnen Wertungsrennen gegen den Japaner Jo Shimoda (Kawasaki) sowie seinen eigenen Bruder Hunter Lawrence (Honda) durchsetzen und baute damit seine Führung in der Gesamtwertung weiter aus.

Lucas Oil AMA Pro MX Championship 2022 in Washougal - Vorschau
Jett Lawrence

Aktuell verfügt „Jettson“ über 27 Zähler Vorsprung vor Bruder Hunter, welchen seinerseits 18 Punkte vom Gesamtdritten Shimoda trennen. Die beiden Yamaha-Piloten Justin Cooper und Levi Kitchen vervollständigen aktuell die Liste der fünf Erstplatzierten in der Punktetabelle.

Wetterprognose

Nach Meinung der Wetterfrösche [1] bekommen es die Aktiven und Fans vor Ort mit einer Sonnen-Wolken-Mix zu tun, wobei die Tageshöchsttemperaturen dennoch auf sommerliche 26°C klettern werden. Die Niederschlagswahrscheinlichkeit beträgt am Samstag 0 Prozent.

Livestream (*)

Das Washougal National kann über die „MAVTV on FloRacing“-Plattform verfolgt werden. Ein Abo für die Plattform vorausgesetzt, könnt ihr die einzelnen Teile der Live-Übertragung zu folgenden Zeiten genießen:

19:00 Uhr: 250MX & 450MX Qualifikation
22:00 Uhr: 250MX Wertungsrennen 1 (live)
23:00 Uhr: 450MX Wertungsrennen 1 (live)
00:00 Uhr: 250MX Wertungsrennen 2 (live)
01:00 Uhr: 450MX Wertungsrennen 2 (live)

Zeitplan Samstag, 23. Juli (*)

17:00 Uhr: 250MX Training Gr. B (15 Min. – 5 Freies Training / 10 Zeittraining)
17:20 Uhr: 250MX Training Gr. A (15 Min. – 5 Freies Training / 10 Zeittraining)
17:35 Uhr: Streckenarbeiten
17.50 Uhr: 450MX Training Gr. A (15 Min. – 5 Freies Training / 10 Zeittraining)
18:10 Uhr: 450MX Training Gr. B (15 Min. – 5 Freies Training / 10 Zeittraining)
18:30 Uhr: Streckenarbeiten
18:40 Uhr: 250MX Training Gr. B 20 Min. – 5 Starttraining / 15 Zeittraining)
19:05 Uhr: 250MX Training Gr. A 20 Min. – 5 Starttraining / 15 Zeittraining)
19:30 Uhr: 450MX Training Gr. A 20 Min. – 5 Starttraining / 15 Zeittraining)
19:55 Uhr: 450MX Training Gr. B 20 Min. – 5 Starttraining / 15 Zeittraining)
20:20 Uhr: Streckenarbeiten
20:45 Uhr: 250MX LCQ-Rennen
21:00 Uhr: 450MX LCQ-Rennen

21:30 Uhr: Eröffnungszeremonie
22:00 Uhr: 250MX Besichtigungsrunde
22:15 Uhr: 250MX Wertungslauf 1 (30 Min. + 2 Rnd.)
22:50 Uhr: 250MX Siegerinterviews
23:00 Uhr: 450MX Besichtigungsrunde
23:15 Uhr: 450MX Wertungslauf 1 (30 Min. + 2 Rnd.)
23:50 Uhr: 450MX Siegerinterviews
00:00 Uhr: 250MX Besichtigungsrunde
00:15 Uhr: 250MX Wertungslauf 2 (30 Min. + 2 Rnd.)
00:50 Uhr: 250MX Siegerehrung
01:00 Uhr: 450MX Besichtigungsrunde
01:15 Uhr: 450MX Wertungslauf 2 (30 Min. + 2 Rnd.)
01:50 Uhr: 450MX Siegerehrung

* Alle Zeitangaben erfolgen in MESZ und ohne Gewähr.

Schauplatz

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Meisterschaftsstand Klasse 450MX nach dem Spring Creek National

1. Eli Tomac (YAM), 317 Punkte
2. Chase Sexton (HON), 312
3. Jason Anderson (KAW), 245
4. Ken Roczen (HON), 241
5. Christian Craig (YAM), 220
6. Ryan Dungey (KTM), 218
7. Justin Barcia (GAS), 190
8. Aaron Plessinger (KTM), 177
9. Joseph Savatgy (KAW), 142
10. Shane McElrath (HUS), 139
11. Garrett Marchbanks (YAM), 124
12. Benny Bloss (KTM), 103
13. Alex Martin (YAM), 98
14. Antonio Cairoli (KTM), 89
15. Brandon Hartranft (SUZ), 86
16. Marshal Weltin (SUZ), 77
17. Fredrik Noren (KTM), 49
18. Max Anstie (HON), 45
19. Chris Canning (GAS), 32
20. Henry Miller (KTM), 24
21. Justin Rodbell (HUS), 23
22. Josh Gilbert (HUS), 19
23. Jerry Robin (GAS), 19
24. Tyler Stepek (KTM), 15
25. Tristan Lane (KTM), 14
:

Meisterschaftsstand Klasse 250MX nach dem Spring Creek National

1. Jett Lawrence (HON), 311 Punkte
2. Hunter Lawrence (HON), 284
3. Jo Shimoda (KAW), 266
4. Justin Cooper (YAM), 232
5. Levi Kitchen (YAM), 180
6. Seth Hammaker (KAW), 178
7. Michael Mosiman (GAS), 169
8. Stilez Robertson (HUS), 169
9. RJ Hampshire (HUS), 166
10. Maximus Vohland (KTM), 162
11. Nathanael Thrasher (YAM), 122
12. Pierce Brown (GAS), 117
13. Nicholas Romano (YAM), 103
14. Derek Kelley (KTM), 79
15. Joshua Varize (KTM), 71
16. Matthew Leblanc (YAM), 64
17. Ty Masterpool (KTM), 53
18. Jalek Swoll (HUS), 52
19. Josiah Natzke (KAW), 45
20. Ryder DiFrancesco (KAW), 37
21. Derek Drake (SUZ), 36
22. Carson Mumford (SUZ), 32
23. Austin Forkner (KAW), 30
24. Preston Kilroy (SUZ), 23
25. Christopher Prebula (KTM), 20
:

Starterliste Klasse 450MX

#3 Eli Tomac (YAM)
#5 Ryan Dungey (KTM)
#7 Aaron Plessinger (KTM)
#11 Kyle Chisholm (YAM)
#12 Shane McElrath (HUS)
#17 Joseph Savatgy (KAW)
#21 Jason Anderson (KAW)
#23 Chase Sexton (HON)
#26 Alex Martin (YAM)
#28 Christian Craig (YAM)
#35 Garrett Marchbanks (YAM)
#41 Brandon Hartranft (SUZ)
#51 Justin Barcia (GAS)
#57 Kevin Moranz (KTM)
#65 Grant Harlan (KAW)
#73 Benny Bloss (KTM)
#78 Cade Clason (HON)
#92 Jace Kessler (HON)
#94 Ken Roczen (HON)
#139 Nathen LaPorte (KTM)
#170 Keylan Meston (HUS)
#171 Josh Mosiman (HUS)
#181 Wyatt Lyonsmith (KAW)
#191 Curren Thurman (GAS)
#204 Kyle Greeson (GAS)
#216 Devin Harriman (KTM)
#230 Dylan Summerlin (GAS)
#234 McCoy Brough (KAW)
#246 Chance Blackburn (KAW)
#250 Brandon Kallberg (YAM)
#253 Nicholas Jones (YAM)
#274 Jared Struebing (HON)
#285 Marshal Weltin (SUZ)
#292 Kolton Dean (YAM)
#319 Devon Bates (KTM)
#326 Rafael Chao (HON)
#344 Monte McGrath (KAW)
#398 Wade Huffman (HON)
#402 Samuel Greenawalt (KAW)
#415 Brendan Grgurich (YAM)
#420 Jackson Gray (HUS)
#450 Brad Burkhart (YAM)
#454 Layton Smail (KTM)
#458 Brent Burkhart (KAW)
#461 Thomas Richards (SUZ)
#470 Ethan Day (HUS)
#472 Rory Sullivan (KAW)
#476 Collin Jurin (YAM)
#482 Riley Brough (KAW)
#512 Austin Cozadd (YAM)
#522 Rob Windt (YAM)
#528 Ryan Peters (KAW)
#565 Dominic DeSimone (HON)
#594 Morgan Burger (KTM)
#600 Connor Olson (KTM)
#617 Hayden Cordell (HON)
#641 Tommy Flora (HON)
#645 Colby Copp (GAS)
#647 Matthew Hubert (KAW)
#700 Kyle Krell (GAS)
#711 Tristan Lane (KTM)
#719 Joshua Berchem (GAS)
#732 Josh McBride (GAS)
#735 Jake Warren (KTM)
#745 Kevin Rookstool (HON)
#774 Bradley Denton (YAM)
#787 Lars Van Berkel (HON)
#820 Matthew Burkeen (YAM)
#837 Bryson Gardner (HON)
#840 Austin Kouba (KAW)
#841 Jeff Walker (KTM)
#845 Bryan O’Neil (KAW)
#894 Dwight Dillon (KTM)
#910 Carson Brown (YAM)
#917 Drew Thomas (YAM)
#926 Robert Martin (YAM)
#928 Bryce Hammond (HON)
#958 Matthew Curler (HON)
#979 Phillip Maus (HUS)
#989 Chris Rogers (YAM)

Starterliste Klasse 250MX

#1 Jett Lawrence (HON)
#24 RJ Hampshire (HUS)
#29 Michael Mosiman (GAS)
#30 Jo Shimoda (KAW)
#31 Jalek Swoll (HUS)
#32 Justin Cooper (YAM)
#36 Maximus Vohland (KTM)
#38 Joshua Varize (KTM)
#40 Dilan Schwartz (SUZ)
#42 Ty Masterpool (KTM)
#43 Carson Mumford (SUZ)
#44 Pierce Brown (GAS)
#47 Seth Hammaker (KAW)
#49 Nathanael Thrasher (YAM)
#50 Stilez Robertson (HUS)
#59 Levi Kitchen (YAM)
#68 Preston Kilroy (SUZ)
#74 Derek Kelley (KTM)
#96 Hunter Lawrence (HON)
#113 Braden Spangle (YAM)
#119 Logan Boye (KTM)
#156 Dylan Smith (YAM)
#159 Tyson Johnson (KTM)
#172 Tommy Rios (YAM)
#174 Luca Marsalisi (YAM)
#182 Mason Olson (GAS)
#194 Lance Kobusch (HON)
#195 Blake Ashley (GAS)
#197 Collin Davis (GAS)
#207 Rider Fisher (KAW)
#211 Jason Fichera (KAW)
#224 Casey Carmichael (HUS)
#242 Garrett Hoffman (YAM)
#286 Brandon Sussman (YAM)
#299 Konnor Visger (HON)
#301 Jordan Jarvis (YAM)
#310 Kai Aiello (HUS)
#329 Matthew Leblanc (YAM)
#331 Derek Drake (SUZ)
#343 Carter Biese (GAS)
#377 Austin Black (KTM)
#388 Brandon Ray (HUS)
#407 Jay Olsen (SUZ)
#411 Nicholas Romano (YAM)
#464 Doc Smith (KTM)
#585 Bradley Ludwigsen (YAM)
#604 Max Miller (KTM)
#622 Zac Maley (YAM)
#670 Gavin Brough (HON)
#702 Hunter Cross (YAM)
#726 Gared Steinke (HUS)
#733 Alex Ransom (YAM)
#767 Mason Wharton (KAW)
#769 Andrew Rossi (YAM)
#791 Matthew Thomas (HON)
#793 Jesse Jacobsen (HUS)
#801 Brian DeRuyter (KAW)
#874 Zack Williams (GAS)
#924 Gage Hulsey (YAM)
#934 Brian Medeiros (SUZ)
#941 Kelson Ammons (GAS)
#973 Philip Klakow (HUS)
#995 Christopher Prebula (KTM)

Jens Pohl
Jens Pohl
Online-Redakteur
Fotocredits
    Textcredits
    • Jens Pohl

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert