Loading Cross Magazin Logo
Handy drehen
Jetzt Abonnieren
12 Ausgaben für nur 62€
+Prämie aussuchen
Kategorien
ADAC MX Masters 2022 in Holzgerlingen - CROSS Flash

Holzgerlingen – Ergebnisse MX Youngster Cup Wertungsrennen 2

Artikel lesen
Lesedauer: 2 min

Beim Start des zweiten im Rahmen des ADAC MX Masters in Holzgerlingen absolvierte Wertungsrennen der Klasse MX Youngster Cup war es der in der Meisterschaft führende Spanier Guillem Farres, der sich den Holeshot sicherte und das Fahrerfeld mit Maxime Grau (Husqvarna), Maximilian Spies (KTM), Camden Mc Lellan (KTM) und Noah Ludwig (KTM) im Windschatten in die erste Runde führte.

Den Großteil des Rennens behaupte der für das Team Raths Motorsports fahrende KTM-Pilot die Führung, wobei er zeitweise mehr als sechs Sekunden Vorsprung auf die Konkurrenz herausfahren. Zwei Runden vor dem Ziel ging der Mann mit der Startnummer #409 jedoch zu Boden und verlor damit die Spitzenposition an den von der Poleposition gestarteten Brandenburger Maximilian Spies, der sich den Laufsieg nachfolgend nicht mehr nehmen ließ. Spies gewann das Rennen mit fast sieben Sekunden Vorsprung vor Farres. Platz drei sicherte sich Becker-Racer Noah Ludwig, der im Rennverlauf mit der schnellsten Rennrunde aufwarten konnte und mit dem Rennergebnis seine Chancen auf den Platz auf dem Tagespodium wahrte.

Der vom Ende der Top 10 vorgefahrene Este Meico Vettik (KTM) und Maxime Grau vervollständigten beim Zieleinlauf die Liste der fünf Erstplatzierten. Der Südafrikaner Camden Mc Lellan, der anfänglich noch um einen Platz auf dem Laufpodium kämpfte, kam am Ende nach einem frühen Sturz nicht über Platz 35 hinaus.

MX Youngster Cup Wertungsrennen 2

1. Maximilian Spies (GER, KTM), 11 Runden
2. Guillem Farres (ESP, KTM), +6.757
3. Noah Ludwig (GER, KTM), +7.844
4. Meico Vettik (EST, KTM), +11.395
5. Maxime Grau (FRA, HUS), +13.180
6. Jens Walvoort (NED, KTM), +15.493
7. Valentin Kees (GER, KTM), +35.856
8. Cato Nickel (GER, KTM), +45.313
9. Constantin Piller (GER, KTM), +57.543
10. Victor Alonso (ESP, YAM), +59.707
11. Adam Dušek (CZE, KTM), +1:13.305
12. László Márk Técsi (HUN, KTM), +1:13.749
13. Scott Smulders (NED, HUS), +1:14.425
14. Tom Schröder (GER, HON), +1:22.296
15. Marnique Appelt (GER, KTM), +1:23.004
16. Jaroslav Katrinak (SVK, KTM), +1:29.824
17. Nico Greutmann (GER, HUS), +1:37.053
18. Joel Elsener (SUI, KTM), +1:52.026
19. Max Thunecke (GER, HON), +1:56.213
20. Laurenz Falke (GER, HUS), +1:59.882
21. Edvards Bidzans (LAT, HUS), +2:01.125
22. Jan Krug (GER, HUS), +2:01.705
23. Stanislav Vašícek (CZE, HUS), +2:07.720
24. Nick Domann (GER, HON), +2:09.056
25. Alexandre Marques (POR, HUS), +2:10.087
26. Yoran Moens (BEL, GAS), +2:16.956
27. Malik Schoch (GER, YAM), +2:17.671
28. Fynn-Niklas Tornau (GER, HUS), +2:26.368
29. Yago Martinez (ESP, KTM), +2:29.743
30. Robin Lang (GER, KTM), +2:33.101
31. Paul Bloy (GER, KTM), +1 Rnd.
32. Phil Niklas Löb (GER, HUS), +1 Rnd.
33. Larissa Papenmeier (GER, YAM), +1 Rnd.
34. Gerard Congost (ESP, KTM), +2 Rnd.
35. Camden Mc Lellan (RSA, KTM), +3 Rnd.
36. Cevin Kröner (GER, KTM), +3 Rnd.
37. Collin Wohnhas (GER, KTM), +5 Rnd.
38. Radim Kraus (CZE, KTM), +6 Rnd.
39. Leo Filip Paukovic (GER, KTM), +7 Rnd.
40. Cyril Elsener (SUI, KTM)

Jens Pohl
Jens Pohl
Online-Redakteur
Fotocredits
  • Steve Bauerschmidt
Textcredits
  • Jens Pohl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.