Loading Cross Magazin Logo
Handy drehen
Jetzt Abonnieren
12 Ausgaben für nur 62€
+Prämie aussuchen
Kategorien
Internationale Deutsche Supercross Meisterschaft 3 - Vorschau Event 3

Runde 3 der Int. Deutschen SX Meisterschaft 3

Artikel lesen
Lesedauer: 3 min

Schlag auf Schlag geht es in der Internationalen Deutsche Supercross Meisterschaft 3 weiter. Erst Ende April gestartet erwartet uns am kommenden Sonntag bereits das dritte von insgesamt vier Aufeinandertreffen der e-Sport-Serie.

Bei diesem werden wieder bis zu 48 Fahrer auf einer noch am Veranstaltungstag auszulosenden Rennstrecke in Vorläufen, LCQ-Rennen und Halbfinals um den Einzug in das diesmal wieder aus einem 20 Minuten plus eine Runde langen Mainevent bestehendes Finale kämpfen, in welchem es neben wertvollen Meisterschaftspunkten für den Sieger zwei vom ADAC Westfalen e.V. zur Verfügung gestellte Eintrittskarten für das ADAC Supercross Dortmund  zu gewinnen gibt. Daneben erhalten auch die Platzierten auf den Tagesrängen zwei bis fünf wieder hochwertige von Sponsoren gestiftete Sachpreise.

Bei Runde drei der IDSM3 geht ein aus Marco König und Kevin Winkle bestehendes Duo als Meisterschaftsführende an den Start. Sowohl König   als Winkle konnten im bisherigen Meisterschaftsverlauf je ein Event zu ihrem Gunsten entscheiden und standen jeweils einmal auf dem zweiten Tagesrang. In Summe verfügen die beiden Fahrer damit über jeweils 49 Meisterschaftspunkte. Mit bereits etwas größerem Abstand folgen mit jeweils 37 Zählern auf dem Konto der Österreicher Johannes Klein und Luka Minig, derweil Niklas Lau mit weiteren fünf Punkten Abstand die Top 5 des Gesamtklassements komplettiert.

Bereits am vergangenen Mittwoch absolvierten 132 Bewerber ein Zeittraining, um sich einen von 40 Plätze am Startgatter im sonntäglichen Hauptprogramm zu sichern. Dabei war es einmal mehr Marco König, der mit der schnellsten Rundenzeit glänzen konnte. Mit einer Zeit von 1:02.833 Minuten war „Kinglee“  155 Tausendstelsekunden schneller als der zweitplatzierte Collin Wohnhas unterwegs. Von Kevin Winkle auf Rang drei trennt ihn sogar eine gute halbe Sekunde. Als schnell erwiesen sich auch Nils Hentges und Johannes Klein, welche die Liste der fünf Trainingsschnellsten vervollständigen.

Livestream

Wie schon bei den ersten beiden Läufen zur iDSM3 seid ihr natürlich auch beim zweiten Aufeinandertreffen wieder herzlich dazu eingeladen den Event live und in Farbe zu verfolgen. Wer nichts vom Kampf um den Tagessieg und keines der mit den Akteuren geführten Interviews verpassen möchte, schaut am frühen Sonntagabend um 18.45 Uhr auf dem Twitch-Kanal braap_570 vorbei und wahrt damit gleichzeitig  seine Chance auf einen der unter den Zuschauern verlosten Sachpreise.

Zeitplan Sonntag, 10. Mai (*)

18:45 Uhr: Opening (15 Min.) (*1)
19:00 Uhr: Vorlauf Gruppe A (5 Min. + 1 Rnd.) (*2)
19:15 Uhr: Vorlauf Gruppe B (5 Min. + 1 Rnd.) (*2)
19:30 Uhr: Vorlauf Gruppe C (5 Min. + 1 Rnd.) (*2)
19:45 Uhr: Vorlauf Gruppe D (5 Min. + 1 Rnd.) (*2)
20:00 Uhr: LCQ-Rennen 1 (5 Min. + 1 Rnd.) (*3)
20:15 Uhr: LCQ-Rennen 2 (5 Min. + 1 Rnd.) (*3)
20:35 Uhr: Halbfinale 1 (10 Min. + 1 Rnd.) (*4)
20:50 Uhr: Halbfinale 2 (10 Min. + 1 Rnd.) (*4)
21:10 Uhr: LCQ-Rennen 3 (5 Min. + 1 Rnd.) (*5)
21:30 Uhr: Finale (20 Min. + 1 Rnd.) (*6)

*) Alle Zeitangaben erfolgen in MESZ und ohne Gewähr.
*1) Mit Gewinnspiel und Interview
*2) Plätze 1 – 5 sind für das Halbfinale qualifiziert.
*3) Plätze 1 – 2 sind für das Halbfinale qualifiziert.
*4) Plätze 1 – 5 sind für das Finale qualifiziert.
*5) Plätze 1 – 2 sind für das Finale qualifiziert.
*6) Die 5 Erstplatzierten werden geehrt.

Meisterschaftsstand nach 2 von 4 Aufeinandertreffen

1. Marco König (GER, HON), 49 Punkte
2. Kevin Winkle (GER, KTM), 49
3. Johannes Klein (AUT, KTM), 37
4. Luka Minig (GER, KTM), 37
5. Niklas Lau (GER, KTM), 32
6. Manuel Andrejka (GER, HUS), 32
7. Jeremy Sydow (GER, KTM), 26
8. Lenn Lottmann (GER, KTM), 25
9. Noah Dyrgalla (GER, HUS), 22
10. Nils Hentges (GER, KTM), 21
11. Collin Wohnhas (GER, HUS), 17
12. Marten Borchert (GER, HON), 16
13. Malik Klett (GER, KTM), 14
14. Leon Könemann (GER, HUS), 13
15. Moritz Schittenhelm (GER, KTM), 13
16. Maik Schaller (GER, KTM), 13
17. Leon Delekat (GER, KTM), 12
18. Gregory Aranda (FRA, HUS), 12
19. Simon Längenfelder (GER, KTM), 11
20. Luca Beiermeister (GER, KTM), 9
21. Vincenz Groß (GER, HUS), 8
22. Kai Dellen (GER, KTM), 8
23. Joe Kaltenmeier (GER, KTM), 7
24. Loris Colkos (GER, HON), 7
25. Markus Rammel (AUT, KTM), 6
26. Malik Schoch (GER, HON), 6
27. Morris Narr (GER, KTM), 5
28. Ben Gerlach (GER, HON), 4
29. Benedict Koukal (GER, KAW), 3
30. Lukas Behnsen (GER, KTM), 3
31. Tom Koch (GER, KTM), 2
32. Joshua Röhrich (GER, HON), 1

Starterliste

#1 Vincenz Groß (GER)
#8 Luca Beiermeister (GER)
#20 Gregory Aranda (FRA)
#69 Henry Jacobi (GER)
#84 Marius Grein (GER)
#93 Patrick Goller (GER)
#100 Junior Ladstätter (AUT)
#104 Jeremy Sydow (GER)
#114 Manuel Andrejka (GER)
#126 Moritz Schittenhelm (GER)
#127 Kevin Schwager (GER)
#137 Joshua Röhrich (GER)
#149 Adrian Pingel (GER)
#167 Benedict Koukal (GER)
#196 Leon Delekat (GER)
#204 Niklas Lau (GER)
#205 Sandro Permoser (AUT)
#209 Tim Vogt (GER)
#211 Fabian Strobel (GER)
#223 Marcel Shrötter (GER)
#226 Tom Koch (GER)
#236 Joe Kaltenmeier (GER)
#247 Malik Klett (GER)
#249 Luka Minig (GER)
#254 Kevin Winkle (GER)
#255 Lukas Behnsen (GER)
#266 Tim Koch (GER)
#284 Lenn Lottmann (GER)
#315 Lukas Brübach (GER)
#347 Johannes Klein (AUT)
#380 Nils Hentges (GER)
#420 Patrick Roblitschka (GER)
#443 Niklas Raths (GER)
#444 Paul Metz (GER)
#444 Jan Deitenbach (GER)
#473 Collin Wohnhas (GER)
#516 Simon Längenfelder (GER)
#540 Noah Dyrgalla (GER)
#613 Tobias Masselink (GER)
#771 Leon Könnemann (GER)
#824 Philipp Wimmer (AUT)
#851 Morris Narr (GER)
#911 Marco König (GER)
#915 Malik Schoch (GER)
#916 Tim Biersack (GER)
#931 Marco Fleissig (GER)
#981 Maik Schaller (GER)

Jens Pohl
Jens Pohl
Online-Redakteur
Fotocredits
  • Milestone S.r.l.
Textcredits
  • Jens Pohl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.