Loading Cross Magazin Logo
Handy drehen
Jetzt Abonnieren
12 Ausgaben für nur 62€
+Prämie aussuchen
Kategorien
Neustart bei KTM

Schrittweise Rückkehr zur Normalität bei KTM

Artikel lesen
Lesedauer: 1 min

Nachdem im Zuge der COVID19-Pandemie und aufgrund der Unterbrechung der Zulieferkette aus Italien die Produktion fast zwei Monate ruhte, soll nun auch beim österreichischen Motorradhersteller KTM langsam aber sicher die Rückkehr zur Normalität erfolgen.

Konkret soll laut einer dieser Tage veröffentlichten Mitteilung der Pierer Mobility AG als Hauptanteilseigner an der KTM AG in den kommenden Wochen die zuvor an den österreichischen Standorten mehrheitlich in Kurzarbeit geschickte Belegschaft schrittweise wieder an ihren jeweiligen Arbeitsplatz zurückkehren und die Produktion in mehreren Phasen hochgefahren werden.

KTM Produktion
Ab kommender Woche sollen bei KTM die Fließbänder wieder laufen.

Dabei beginnt die erste Phase schon am kommenden Montag, den 11. Mai, und soll bereits eine Woche später mit der Aufnahme des Vollbetriebs am 18. Mai abgeschlossen sein.

Im Kontext der Wiederaufnahme der Produktion dankte Stefan Pierer, seines Zeichens CEO der PIERER Mobility AG, seinen Mitarbeitern: „Danke für euer Durchhaltevermögen. Wir werden gemeinsam gestärkt auch aus dieser Krise herauskommen!“

Jens Pohl
Jens Pohl
Online-Redakteur
Fotocredits
  • Heiko Mandl
Textcredits
  • Jens Pohl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.