Loading Cross Magazin Logo
Handy drehen
Jetzt Abonnieren
12 Ausgaben für nur 62€
+Prämie aussuchen
Kategorien
Präsentiert von
Monster Energy AMA Supercross Championship 2021 in Orlando 2 - CROSS-Flash

Orlando 2 – Ergebnis 450SX Hauptrennen

Artikel lesen
Lesedauer: 2 min
Präsentiert von

Beim Start zum im Rahmen von Orlando 2 gefahrenen Finalrennen der WM-Klasse 450SX war es Adam Cianciarulo (Kawasaki), der den Holeshot zog und das Fahrerfeld mit Justin Barcia (GASGAS) und Cooper Webb (KTM) im Schlepptau in die erste Runde führte. Zehn Runden lang konnte der Mann mit der Startnummer #9  die Spitzenposition behaupten, bevor er sie an Cooper Webb, der bereits in Runde zwei an Justin Barcia vorbeigezogen war, abtreten musste. Der in Newport, North Carolina, beheimatete 25-jährige Webb ließ sich nachfolgend den Laufsieg nicht mehr nehmen und sicherte sich damit zum zweiten Mal in Folge und zum dritten Mal in der laufenden Saison das oberste Treppchen auf dem Siegerpodium.

Während Cianciarulo das Rennen nach einem heftigen Sturz in Runde 15 vorzeitig beenden musste, sicherte sich Webb französischer Teamkollege Marvin Musquin beim Zieleinlauf den zweiten Platz vor Justin Barcia.

Der mit dem Red Plate des Meisterschaftsführenden an seiner Werks-Honda ausgerügte Thüringer Ken Roczen erwischte keinen optimalen Start und sortierte sich zunächst auf Position zwölf in die 22-köpfige Fahrermeute ein. Von dort aus kämpfte sich der 26-Jährige im Rennverlauf bis auf Rang vier vor,  wobei er sich während seiner Aufholjagd zweitweise ein spannendes Duell mit Titelverteidiger Eli Tomac (Kawasaki) lieferte, bei welchem er letztlich die Oberhand behielt. Der Zeittrainingsschnellste Jason Anderson (Husqvarna), der wie Roczen mit seinem Start haderte, kam vor Tomac als Fünfter über die Ziellinie.

Zwar konnte Ken Roczen seine Meisterschaftsführung auch bei Orlando 2 erneut verteidigen, jedoch schrumpfte sein Vorsprung auf den Gesamtzweiten Cooper Webb auf nun nur noch sechs Punkte zusammen. Deutlich abgeschlagener folgen Eli Tomac, Justin Barcia und Marvin Musquin in der aktuellen Gesamtwertung auf den Rängen drei bis fünf.

Ergebnis 450SX Hauptrennen

1. Cooper Webb (KTM), 25 Runden
2. Marvin Musquin (KTM), +03.040
3. Justin Barcia (GAS), +06.364
4. Ken Roczen (HON), +07.408
5. Jason Anderson (HUS), +13.041
6. Eli Tomac (KAW), +14.252
7. Malcolm Stewart (YAM), +26.165
8. Zach Osborne (HUS), +30.623
9. Aaron Plessinger (YAM), +32.913
10. Justin Bogle (KTM), +44.325
11. Dylan Ferrandis (YAM), +45.187
12. Dean Wilson (HUS), +46.898
13. Broc Tickle (HON), +49.174
14. Shane Mcelrath (HON), +52.530
15. Vince Friese (HON), +1 Rnd.
16. Joey Savatgy (KTM), +1 Rnd.
17. Martin Davalos (KTM), +1 Rnd.
18. Max Anstie (SUZ), +1 Rnd.
19. Benny Bloss (HON), +1 Rnd.
20. Kyle Chisholm (YAM), +1 Rnd.
21. Adam Cianciarulo (KAW), +11 Rnd.
22. Tyler Bowers (KAW), +20 Rnd.

Präsentiert von
DEIN SHOP FÜR MOTOCROSS, ENDURO & MOUNTAINBIKE
EURE NR. 1, ganz ehrlich: wir sehen das Ganze auch aus Sportler-Perspektive. Wir wollen die Spitzenposition in eurem Herzen haben bei allen Dingen, bei denen wir euch unterstützen können. Ihr wisst ja, wie das im Sport mit dem zweiten Platz ist ... https://www.maciag-offroad.de/
Jens Pohl
Jens Pohl
Online-Redakteur
Fotocredits
  • Simon Cudby
Textcredits
  • Jens Pohl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.