Loading Cross Magazin Logo
Handy drehen
Jetzt Abonnieren
12 Ausgaben für nur 62€
+Prämie aussuchen
Kategorien
FIM Motocross Weltmeisterschaft 2020 in Valkenswaard - Rennbericht WMX

Lare im Sand von Valkenswaard ganz stark

Artikel lesen
Lesedauer: 3 min

Das im Rahmen des MXGP of the Netherlands auf dem Eurocircuit Valkenswaard bei herbstlichen Witterungs- und entsprechend schwierigen Streckenbedingungen ausgetragene zweite diesjährige Aufeinandertreffen der FIM Motocross-Weltmeisterschaft der Frauen endete mit einem überragenden Triumph der deutschen Spitzenpilotin Larissa Papenmeier.

Der in diesem Jahr für ihr eigenes Team Yamaha Racing 423 fahrende 30 Jahre junge Frau aus dem nordrhein-westfälischen Bünde, die bereits eine Woche vorher beim WM-Auftakt im südenglischen Matterley Basin als Tageszweite auf dem Siegerpodium stand, reichte in Valkenswaard ein dritter Platz aus dem ersten Wertungsrennen und ein Laufsieg im zweiten Durchgang, um sich in der Tagesendabrechnung gegen die sechsfache italienische Weltmeisterin Kiara Fontanesi (KTM) durchzusetzen und den Abstand zur in der Meisterschaft führenden Titelverteidigerin Courtney Duncan (Kawasaki) auf nun fünf Punkte zu verkürzen.

Kiara Fontanesi
Kiara Fontanesi

Für die Damen der WMX stand am Samstag neben ihrem Zeittraining wie gewohnt auch bereits der erste Wertungslauf über 20 Minuten plus 2 Runden auf dem Programm, welcher von Kiara Fontanesi dominiert wurde. Nachdem die Italienerin, die in der kommenden Woche ihren 26. Geburtstag feiert, schon im Zeittraining als Schnellste unterwegs war und mit über zwei Sekunden Vorsprung Nancy Van De Ven (Yamaha) sowie Larissa Papenmeier auf die nachfolgenden Plätze der Startaufstellung verwiesen hatte, übernahm die Fontanesi im Wertungslauf bereits kurz nach dem Start die Führung, welche sie anschließend nicht mehr aus der Hand gab. Von Beginn an reihten sich hinter der Spitzenreiterin Van De Ven , Papenmeier und Courtney Duncan auf den Rängen zwei bis vier ins Fahrerfeld ein, auf denen sie am Ende auch ohne Positionswechsel über die Ziellinie fuhren. Als zweitbeste deutsche Fahrerin bekam Anne Borchers (Suzuki) als Zehnte die Zielflagge zu sehen, Papenmeiers Teamkollegin Alicia Reitze wurde 26.

Larissa Papenmeier
Larissa Papenmeier

Als das Startgatter am frühen Sonntagvormittag zum zweiten Rennen der WMX fiel, war es Larissa Papenmeier, die sich den Holeshot schnappte und mit Courtney Duncan und Lynn Valk (Yamaha) im Schlepptau das 38-köpfige Fahrerfeld in die erste Runde führte. Einmal an der Spitze fahrend konnte sich „Lare“ im nachfolgenden Rennverlauf auch dank schneller Rundenzeiten und Fahrfehlern ihrer Verfolger immer weiter vom restlichen Feld absetzen und einem sicheren Laufsieg entgegenfahren. Sie gewann das Rennen mit über 21 Sekunden Vorsprung vor Duncan, die sich im Kampf um Platz zwei gegen Nancy Van De Ven , die in Runde drei Valk hinter sich gelassen hatte, durchsetzte. Kiara Fontanesi bekam nach nicht ganz optimalen Start die Zielflagge vor Valk als Vierte zu sehen. Anne Borchers kämpfte die gesamte Zeit über um einen Platz in den Top 10 und wurde dafür am Ende mit Rang neun belohnt.

Ergebnisse

WMX Tageswertung:
1. Papenmeier, Larissa (GER, YAM), 45 Punkte
2. Fontanesi, Kiara (ITA, KTM), 43
3. Van De Ven, Nancy (NED, YAM), 42
4. Duncan, Courtney (NZL, KAW), 40
5. Van Der Vlist, Shana (NED, KTM), 31
6. Valk, Lynn (NED, YAM), 30
7. Dam, Line (DEN, YAM), 29
8. Van Der Werff, Britt (NED, SUZ), 24

9. Borchers, Anne (GER, SUZ), 23

10. Jans-Beken, Britt (NED, KTM), 22
11. O´Hare, Tahlia Jade (AUS, KTM), 19
12. Martinez, Mathilde (FRA, KTM), 17
13. Dahl, Emelie (SWE, YAM), 16
14. Charroux, Justine (FRA, YAM), 10
15. Simons, Amber (NED, KTM), 10
:

WMX Meisterschaftsstand nach 2 von 6 Veranstaltungen:
1. Duncan, Courtney (NZL, KAW), 90 Punkte

2. Papenmeier, Larissa (GER, YAM), 85

3. Fontanesi, Kiara (ITA, KTM), 80
4. Van De Ven, Nancy (NED, YAM), 78
5. Valk, Lynn (NED, YAM), 66
6. Dam, Line (DEN, YAM), 54
7. Van Der Vlist, Shana (NED, KTM), 50
8. Martinez, Mathilde (FRA, KTM), 39

9. Borchers, Anne (GER, SUZ), 39

10. O´Hare, Tahlia Jade (AUS, KTM), 36
11. Jans-Beken, Britt (NED, KTM), 35
12. Dahl, Emelie (SWE, YAM), 32
13. Van Der Werff, Britt (NED, SUZ), 31
14. Andersen, Sara (DEN, KTM), 25
15. Jarvis, Jordan (USA, KAW), 22
:

Alle Ergebnisse des MXGP of the Netherlands inkl. der Qualifikation im Detail ››

Jens Pohl
Jens Pohl
Online-Redakteur
Fotocredits
  • Infront Moto Racing
  • Cross Magazin
Textcredits

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /pages/9a/18/d0007403/home/htdocs/crossmag-2020-website/wp-includes/class-wp-list-util.php on line 151
  • Jens Pohl