Loading Cross Magazin Logo
Handy drehen
Jetzt Abonnieren
12 Ausgaben für nur 62€
+Prämie aussuchen
Kategorien
Larissa Papenmeiers Saison 2022 - MXGP of Spain

Platz vier in Spanien

Artikel lesen
Lesedauer: 2 min

Hochmotiviert ging es nach einer kurzen Woche Pause beim MXGP of Spain in Madrid, Spanien, weiter. Es war noch einmal wärmer als auf Sardinien, aber dieses Mal hatten wir unseren Pool dabei.

Im Zeittraining lief es schon sehr gut, ich kam super zurecht und auch wenn ich meine schnelle Runde versaut habe, war ich mit Platz drei zufrieden.

Der Start zum ersten Lauf war ok und ich sortierte mich zunächst auf Rang fünf ein. Im weiteren Rennverlauf konnte ich noch einen Platz gut machen und bin auch an die vorderen Mädels rangefahren. Nach zehn Minuten ging aber meine Hinterradbremse nicht mehr richtig und ich musste Speed rausnehmen. So blieb es also am Ende bei Platz vier.

Larissa Papenmeiers Saison 2022 - MXGP of Spain
Larissa Papenmeier

Mein Start im zweiten Lauf war super und ich bog mit Courtney Duncan zusammen in die erste Kurve. Nach zwei Runden bin ich auf Platz drei zurückgefallen und nach ca. zehn Minuten ging meine Hinterradbremse wieder nicht richtig. Ich rutschte wieder auf Platz vier zurück und war einfach nur sehr enttäuscht und frustriert! Der Speed war da, aber ich konnte es nicht zeigen!

Naja, für die Meisterschaft konnte ich gute Punkte sammeln und jetzt bin ich nur noch drei Punkte hinter der Drittplatzierten.

Das nächste und letzte WM-Rennen ist Anfang September in der Türkei.

Statement Alicia Reitze: „Im Zeittraining konnte ich einen guten Flow finden und die zwölftbeste Zeit fahren. Nachdem mein Start im ersten Lauf nicht so gut war und ich anfänglich noch nicht in meinen Rhythmus kam, konnte ich gegen Rennende nochmal schneller werden und in der letzten Runde auf Rang 15 vorfahren. Die Strecke fiel mir im zweiten Lauf sehr schwer und ich konnte nur einen 19. Platz einfahren. Ich freue mich darüber im Zeittraining gezeigt zu haben, dass ich weiter vorne fahren kann und werde daran arbeiten es auch in den Rennen umsetzen zu können.“

Alle Ergebnisse des MXGP of Spain im Detail ››

Jens Pohl
Jens Pohl
Online-Redakteur
Fotocredits
  • Ray Archer
  • Eva Szabadfi
Textcredits
  • Larissa Papenmeier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.