Loading Cross Magazin Logo
Handy drehen
Jetzt Abonnieren
12 Ausgaben für nur 62€
+Prämie aussuchen
Kategorien
Inhalt CROSS #114, Juni 06/2020

Fragezeichen

Artikel lesen
Lesedauer: 2 min

Wann? Wann werden wir uns hoffentlich über eine schrittweise Rückkehr zur Normalität freuen dürfen? Gerade für uns Motocross-Verrückte stehen da zunächst noch etliche Fragezeichen im Raum. Dennoch oder gerade deshalb haben wir in un­se­rer Juni-Aus­ga­be, die ab dem 27. Mai im Han­del er­hält­lich sein wird, die Glaskugel beiseite gelegt und versucht, möglichst viele dieser Fragezeichen zu ergründen. 

SPEZIAL: Die Auswirkungen der Krise an der Basis

Während im großen Maßstab Weltmeisterschaft und auch bei der Eliteserie MX Masters das „keine Großveranstaltung vor dem 31. August“ ein klares K.O.-Kriterium zu schein scheint, bleibt an der Basis noch ein wenig Hoffnung. Wie wird Großveranstaltung definiert? Könnten die Auflagen erfüllt werden? Wann wären Rennen wieder denkbar? Fragen über Fragen. Die Verantwortlichen der Regio-Serien teilten uns ihre Gedanken, Sorgen und Hoffnungen zu diesem Thema mit.

PEOP­LE: Henry Jacobi

Für Henry Jacobi sollte das Jahr 2020 auch ohne C-Krise ein Jahr voller Fragezeichen werden, allerdings in sehr positiver Weise: Als Rookie in einer neuen Klasse, neues Team, neues Motorrad, wohin sollte die Reise also gehen für den jungen Thüringer? Im Interview verriet „Klopper“, dass er bereits nach seinem Premieren-GP in Matterley Basin die persönlich gesteckten Ziele erreicht hatte. Welche Ziele Henry nun verfolgt, schildert der 23-Jährige ausführlich.

PEOP­LE: Justin Amian

Mit viel „Hätzblot“ – für alle Nicht-Kölner: Herzblut – macht sich Justin Amian an die Verwirklichung seiner Träume. Fragezeichen scheint der kölsche Jung nicht zu kennen, vielmehr setzt er lieber Ausrufezeichen. Wir haben die bemerkenswerte Karriere vom Hobby-Racer zum GP-Teamchef mal ausführlich in Worte und Bilder gefasst.  

PEOPLE: Alberto Forato

Sobald Alberto Forato in Erscheinung tritt, bleiben eigentlich keine Fragen mehr offen. Der Italiener trägt das Herz am rechten Fleck und besitzt neben dem Talent, ein MX-Bike extrem schnell bewegen zu können auch unüberseh- und -hörbare Entertainer-Qualitäten. Der 20-Jährige, der auch mal mit einem 1a-Moustache daher kommt, ließ jedenfalls keine Frage unbeantwortet.

MOTOJOBS: Jörg Pyka

„Soll ich’s wirklich machen oder lass ich’s lieber sein?“ fragten einst Fettes Brot und in der bemerkenswerten Karriere von Mechaniker und Techniker Jörg Pyka scheint sich der Sachsen-Anhalter oft und gerne für den ersten Teil der Frage entschieden zu haben. „Aus Liebe zum Sport“ dürfte dabei jedenfalls die Entscheidungsfindung erfolgt sein.

DAMALS: Die Anfänge des Motocross-Sports

Wie haben die das damals alles nur gemacht und wann waren eigentlich genau die Anfänge unseres Sports? Im ersten Teil der Zeitreise durch die Jahrzehnte des MX-Sports beleuchten wir die Anfänge in der Nachkriegszeit und fragten zunächst mal: „Wer hat’s erfunden?“ Soviel wird schonmal verraten: Die Schweizer waren es nicht…

AUS­SER­DEM

Edi­to­ri­al +++ News +++ Kreuz­wort­rät­sel +++ O-Ton +++ Leser-Bike +++ Stuff +++ Story: Torpedo +++ Ko­lum­ne GASGAS-WG +++ Ko­lum­ne Jeremy See­wer +++ Vorstellung: Magura Hymec Kupplung +++ Techniktipp: Sitzbank beziehen +++ Trainer: Homeworkout Teil 2 +++ Shopcheck: Kiedrowski Racing

Mathias Schräder
Mathias Schräder
Fotocredits
  • Cross Magazin
Textcredits
  • Mathias Schräder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Kommentar auf “Fragezeichen

  1. w arte schon auf die neue Ausgabe.Bei unserem Club MSC-Brettachtal geht es wieder mit dem Fahren los. Danke an die Verantwortlichen !!!! MfG Peter Schuller aus Öhringen.