Loading Cross Magazin Logo
Handy drehen
Jetzt Abonnieren
12 Ausgaben für nur 62€
+Prämie aussuchen
Kategorien
Supercross de Paris 2021 in Nanterre - Terminänderung

Das Supercross de Paris 2021 mit neuem Termin

Artikel lesen
Lesedauer: 2 min

Nur wenige Tage nach der Ankündigung, dass die diesjährige Auflage des traditionsreichsten und größten Supercross-Events Europas nicht wie geplant am ersten Novemberwochenende stattfinden kann, präsentierte der Veranstalter bereits einen Ausweichtermin.

Danach soll die 38. Ausgabe des Supercross de Paris am Samstag, den 27. November, in der Zeit von 14.00 bis 18.30 als Eintagesveranstaltung in der La Defense Arena im Pariser Vorort Nanterre über die Bühne gehen. Bereits erworbene Tickets für den 6. November würden automatisch in Eintrittskarten für den 27. November gewandelt oder können wie auch die Tickets für den 7. November zurückgegeben werden. Details zur Ticketrückgabe hat der Veranstalter auf der Website des Events hinterlassen.

Interessante Starterfelder in der SX1 und SX2 beim Supercross de Paris 2021

Gleichzeitig mit dem neuen Termin wurden auch Details zum Starterfeld für den traditionellen Kampf Frankreich gegen die USA und den „Rest der Welt“ veröffentlicht. Dieses wird in diesem Jahr in der SX1 vom zweifachen „König von Paris“ Marvin Musquin angeführt, der im Rahmen zweier Vorläufe und eines Finalrennens auf Stars der US-Szene wie Justin Brayton, Chad Reed, Justin Bogle, Ryan Sipes, Josh Hill, Alex Martin, Cole Seely, den kanadischen SX-Meister Dylan Wright sowie aktuelle Fahrer der MXGP-Weltmeisterschaft wie Antonio Cairoli oder Romain Febvre trifft. 

 Nicht minder interessant gestaltetet sich das Aufgebot für die SX2-Wettbewerbe, bei welchen der aktuell Führende der MX2-Weltmeisterschaft Maxime Renaux unter anderem gegen Ty Masterpool, Kyle Peters, Vince Friese, den Deutschen Carl Ostermann oder Brian Hsu um den Titel „Prinz von Paris“ kämpfen wird.

Starterliste Klasse SX1

#3 Romain Febvre (FRA, Kawasaki)
#6 Thomas Ramette (FRA, Yamaha)
#9 Dylan Wright (CAN, Honda)
#10 Justin Brayton (USA, Honda)
#14 Cole Seely (USA, GASGAS)
#19 Justin Bogle (USA, Suzuki)
#20 Gregory Aranda (FRA, KTM)
#22 Chad Reed (AUS, KTM)
#25 Marvin Musquin (FRA, KTM)
#26 Alex Martin (USA, Yamaha)
#75 Josh Hill (USA, Yamaha)
#77 Alessandro Lupino (ITA, KTM)
#85 Cedric Soubeyras (FRA, Husqvarna)
#131 Nicolas Aubin (FRA, GASGAS)
#137 Adrien Escoffier (FRA, Honda)
#141 Maxime Desprey (FRA, Yamaha)
#222 Antonio Cairoli (ITA, KTM)
#264 Ryan Sipes (USA, GASGAS)
#945 Anthony Bourdon (FRA, GASGAS)

Starterliste Klasse SX2

#11 Calvin Fonvieille (FRA, KTM)
#14 Arnaud Aubin (FRA, GASGAS)
#19 Sacha Coenen (BEL, Kawasaki)
#21 Julien Roussaly (FRA, Yamaha)
#22 Mickaël Lamarque (FRA, GASGAS)
#31 Adrien Malaval (FRA, Yamaha)
#42 Ty Masterpool (USA, KTM)
#52 Kyle Peters (USA, Honda)
#62 Vince Friese (USA, Honda)
#81 Brian Hsu (GER, KTM)
#92 Valentin Lasheras (ESP, GASGAS)
#93 Lucas Coenen (BEL, Kawasaki)
#96 Carl Ostermann (GER, Husqvarna)
#259 Julien Lebeau (FRA, Kawasaki)
#319 Quentin Prugnieres (FRA, Kawasaki)
#335 Enzo Polias (FRA, GASGAS)
#384 Lorenzo Camporese (ITA, Kawasaki)
#516 François Dore (FRA, KTM)
#751 Germain Jamet (FRA, Yamaha)
#831 Brice Maylin (FRA, Husqvarna)
#851 Clément Briatte (FRA, Suzuki)
#959 Maxime Renaux (FRA, Yamaha)

Starterliste Klasse FMX

Josh Sheehan (Australien)
Matt Rebeaud (Schweiz)
Nicolas Texier (Frankreich)
Maikel Melero (Spanien)
Julien Mannon (Frankreich)

Jens Pohl
Jens Pohl
Online-Redakteur
Fotocredits
  • Pascal Haudiquert
Textcredits
  • Jens Pohl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.