Loading Cross Magazin Logo
Handy drehen
Jetzt Abonnieren
12 Ausgaben für nur 62€
+Prämie aussuchen
Kategorien
Supercross de Paris 2021 in Nanterre - Terminänderung

Verschoben

Artikel lesen
Lesedauer: 1 min

Es ist sowohl das traditionsreichste als auch größte Supercross-Event in Europa und nachdem sie 2020 bedingt durch die COVID19-Pandemie ausfallen musste, freuten sich die Fans auf die für das erste Novemberwochenende terminierte  38. Auflage der Veranstaltung. Die Rede ist vom Supercross de Paris in der im Pariser Vorort Nanterre gelegenen La Defense Arena.

Doch wie der Veranstalter Larivière gestern in einer Pressinformation mitteilte, wird das Supercross de Paris 2021 nicht wie geplant am 6. und 7. November stattfinden können und deshalb auf einen neuen Termin verschoben.

„Die seit anderthalb Jahren andauernde Gesundheitskrise hat Auswirkungen auf den Reiseverkehr in der ganzen Welt, einschließlich den USA“, heißt es in dem gestern Abend verbreiteten Kommuniqué. „Die Mitarbeiter der Larivière-Organisation haben alles getan, um die Veranstaltung am 6. und 7. November zu organisieren, aber trotz Hunderter von Mails und Anrufen mussten sie das Supercross auf ein anderes Datum verschieben. Die Larivière-Organisation hat sich diese Entscheidung natürlich nicht leicht gemacht und will sich bei den Fans für die Unannehmlichkeiten entschuldigen, die durch diese Änderung entstanden sind. Die Mitarbeiter des Pariser Supercross geben jedoch niemals auf und arbeiten jeden Tag daran, den Fans ein einzigartiges Event zu bieten, wie sie es seit 1984 jedes Jahr tun, und die beste Lösung war, die Veranstaltung um einige Wochen mit einem neuen Rennformat zu verschieben. Während viele Veranstalter in den USA oder Australien ihre Veranstaltungen abgesagt haben, hat sich Paris entschieden, nicht abzusagen!“

Nach Angaben des Veranstalters soll der neue Termin des 38. Supercross de Paris in Kürze bekanntgegeben werden. Dann sollen auch Informationen zur Rückerstattung oder den Umtausch von bereits erworbenen Tickets kommuniziert werden.

Jens Pohl
Jens Pohl
Online-Redakteur
Fotocredits
  • Pascal Haudiquert
Textcredits
  • Jens Pohl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.