Loading Cross Magazin Logo
Handy drehen
Jetzt Abonnieren
12 Ausgaben für nur 62€
+Prämie aussuchen
Kategorien
ADAC Supercross Stuttgart 2022 - Vorschau

Der Auftaktakt zum ADAC SX-Cup 2022/23 in Stuttgart

Artikel lesen
Lesedauer: 5 min

Nach einer coronabedingten Pause von zwei Jahren müssen sich die Fans des gepflegten Indoorcross nur noch wenige Stunden gedulden, bevor am Freitag und Samstag (4./5. November) bei der mittlerweile 38. Auflage des ADAC Supercross in der Stuttgarter Hanns-Martin-Schleyer-Halle wieder zahlreiche SX-Athleten nicht nur zum Kampf um die prestigeträchtige Titel „König von Stuttgart“ bzw. „Prinz von Stuttgart“ antreten, sondern auch um die ersten Punkte für den in der Saison 2022/23 nur aus zwei Stationen bestehenden ADAC SX-Cup einzufahren.

Konzipiert hat die diesjährige Strecke einmal mehr der Belgier Freddy Verherstraeten. Supercross-Fans können mit spannenden Rennen rechnen. Denn bei 16 Sprunghügeln und einem herausfordernden „Waschbrett“ müssen die Piloten ihr ganzes Können abrufen. Aus rund 3.800 Tonnen Fildererde entstand der Kurs in der Schleyer-Halle innerhalb von nur zwei Tagen.

Internationale Top-Piloten 

Um den Sieg in der SX1 kämpfen erneut zahlreiche Spitzenfahrer. So möchte der US-Amerikaner Ryan Breece seinen Titel „König von Stuttgart“ verteidigen. 2019 stand er zum Schluss ganz oben auf dem Podium. Wahrscheinlich wird in diesem Jahr auch Jordi Tixier ein gewichtiges Wort mitreden: Der Franzose ist in der Disziplin Supercross noch relativ neu, weist dafür aber eine beachtliche Titelsammlung im Freien auf. 2020 und 2021 holte der 30-jährige jeweils den Titel beim ADAC MX Masters, zudem kann er auf zwei gewonnene Weltmeisterschaften zurückblicken. Einziger deutscher Starter in der Königsklasse ist der frischgebackene DM-Open-Champion 2022 Stefan Ekerold.

Deutlich mehr Fahrer aus deutschen Landen sind im ebenfalls international stark besetzten Starterfeld der Prinzenklasse SX2. Hier macht es die abgeschaffte Altersgrenze möglich, dass die Fans ein Wiedersehen mit dem vor zwei Jahren in die USA ausgewanderten 29-jährien Sachsen Dominique Thury feiern können, der zusammen mit Max Lausch, Carl Massury, Lorris Bollmann, Paul Bloy und Uli Stocker auf eine starke französische Phalanx stößt, zu der unter anderem Julien Lebeau, Maxime Charlier und Thomas Do gehören.

Livestream (*)

Wer nicht vor Ort in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle dabei sein kann, muss auf das Renngeschehen nicht verzichten. Denn wenn der Startschuss für das ADAC Supercross Stuttgart fällt, sind die Kameras wieder live dabei. In diesem Jahr überträgt die Streaming-Plattform Spyty das Event an beiden Tagen in voller Länge. Die Tickets zum Livestream unter www.spyty.com sind für 7,90 Euro pro Tag oder als Kombiticket für beide Tage für 12,90 Euro erhältlich.

Start des Livestreams ist an beiden Tagen jeweils pünktlich zum Opening 1: 20:00 Uhr am Freitag bzw. 18.30 Uhr am Samstag.

Zeitplan Freitag, 4. November (*)

18:30 Uhr: Hallenöffnung
20:00 Uhr: Opening 1
20:20 Uhr: Klasse SX1 Qualifikationsrennen 1 (12 Rnd.)
20:33 Uhr: Klasse SX1 Qualifikationsrennen 2 (12 Rnd.)
20:46 Uhr: Klasse SX2 Qualifikationsrennen 1 (8 Rnd.)
20:56 Uhr: Klasse SX2 Qualifikationsrennen 2 (8 Rnd.)
21:06 Uhr: Klasse SX5 Wertungsrennen + Siegerehrung
21:18 Uhr: Pause

21:58 Uhr: Opening 2
22:00 Uhr: Freestyle Show 1
22:18 Uhr: Klasse SX2 Hoffnungslauf (3 Rnd.)
22:26 Uhr: Klasse SX1 Hoffnungslauf (3 Rnd.)
22:27 Uhr: Klasse SX2 Finale + Siegerehrung (20 Rnd.)
22:55 Uhr: Klasse SX1 Finale + Siegerehrung (15 Rnd.)
23:18 Uhr: Freestyle Show 2
23:40 Uhr: Veranstaltungsende

Zeitplan Samstag, 5. November (*)

17:00 Uhr: Hallenöffnung
18:30 Uhr: Opening 1
18:50 Uhr: Klasse SX1 Qualifikationsrennen 1
19:03 Uhr: Klasse SX1 Qualifikationsrennen 2
19:16 Uhr: Klasse SX2 Qualifikationsrennen 1
19:26 Uhr: Klasse SX2 Qualifikationsrennen 2
19:36 Uhr: Klasse SX4 Wertungsrennen + Siegerehrung
19:48 Uhr: Pause

20:28 Uhr: Opening 2
20:30 Uhr: Freestyle Show 1
20:48 Uhr: Klasse SX2 Hoffnungslauf
20:56 Uhr: Klasse SX1 Hoffnungslauf
21:07 Uhr: Klasse SX2 Finale + Siegerehrung
21:25 Uhr: Klasse SX1 Finale + Siegerehrung
21:48 Uhr: Freestyle Show 2
22:10 Uhr: Veranstaltungsende

* Alle Angaben erfolgen in MEZ und ohne Gewähr.

Schauplatz

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Starterliste Klasse SX1

#1 Ryan Breece (USA, YAM), Meyer Racing 
#3 Nicolas Aubin (FRA, KAW), Kawasaki Elf Team Pfeil
#6 Thomas Ramette (FRA, YAM), Team Twenty Suspension 
#15 Jess Pettis (CAN, KTM), KTM Sarholz Racing Team 
#20 Greg Aranda (FRA, KTM), Sturm Racing Team 
#21 Julien Roussaly (FRA, YAM), Sturm STC Racing Team 
#31 Adrien Malaval (FRA, HON), KMP-Honda-Racing 
#69 Tyler Bowers (USA, KAW), Kawasaki Elf Team Pfeil
#85 Cédric Soubeyras (FRA, HON), Team Twenty Suspension 
#108 Stefan Ekerold (GER, HUS), VisuAlz Production 
#124 Mathias Tang (DEN, KTM), Becker Racing 
#137 Adrien Escoffier (FRA, HUS), VisuAlz Production 
#141 Maxime Desprey (FRA, YAM), Meyer Racing 
#200 Filippo Zonta (ITA, KTM), PrivateerMX 
#225 Charles LeFrancois (FRA, HON), Team Twenty Suspension 
#412 Frederik Goul (DEN, HUS), Alfa-Suspension Racing 
#511 Steven Clarke (GBR, HON), S-tech racing products 
#707 Robin Kappel (FRA, KAW), Sturm STC Racing Team 
#727 Boris Maillard (FRA, SUZ), stielergruppe.mx Johannes-Bikes Suzuki 
#747 Hugo Basaula (POR, HUS), VisuAlz Production 
#817 Jason Clermont (FRA, KAW), HFour Racing Team 
#911 Jordi Tixier (FRA, HON) 
#945 Anthony Bourdon (FRA, YAM), Sturm Racing Team 
#952 Ludovic Macler (FRA, HON), KMP-Honda-Racing 

Starterliste Klasse SX2

#5 Max Lausch (GER, HUS), Team Twenty Suspension 
#22 Mickael Lamarque (FRA, KTM), HFour Racing Team 
#37 Carl Massury (GER, KTM), KTM Sarholz Racing Team 
#64 Dominique Thury (GER, YAM), Team Twenty Suspension 
#72 Lucas Imbert (FRA, YAM), Sturm Racing Team 
#79 Hunter Schlosser (USA, YAM), Meyer Racing 
#99 Jimmy Grajwoda (FRA, KTM), Becker Racing 
#101 Xurxo Prol (ESP, KTM), PrivateerMX 
#119 Cyril Elsener (SUI, KTM), Alfa-Suspension Racing 
#145 Jeroen Bussink (NED, KTM), Alfa-Suspension Racing 
#162 Maxwell Sanford (USA, HON), KLmotors Racing 
#170 Yannis Irsuti (FRA, KAW), Kawasaki Elf Team Pfeil
#190 Lorris Bollmann (GER, SUZ), stielergruppe.mx Johannes-Bikes Suzuki 
#221 Kevin Ballanger (FRA, YAM), PrivateerMX 
#252 Paul Bloy (GER, KTM), S-Tech Racing 
#256 Magnus Smith (DEN, YAM), Becker Racing 
#259 Julien Lebeau (FRA, KAW), Kawasaki Elf Team Pfeil
#324 Maxime Charlier (FRA, KTM), KTM Sarholz Racing Team 
#335 Enzo Polias (FRA, HUS), VisuAlz Production 
#521 Boris Blanken (NED, HON), KMP-Honda-Racing 
#733 Kaarel Tilk (-, -), Sturm STC Racing Team 
#773 Thomas Do (FRA, HON), Sturm STC Racing Team 
#831 Brice Maylin (FRA, HUS), Sturm Racing Team 
#921 Uli Stocker (GER, KAW)
#965 Hugo Manzato (FRA, HUS), VisuAlz Production 

Starterliste Klasse SX4

5 Samuel Kehle, 1. RMC Reutlingen e.V. (im ADAC) 
#7 Tim Burgermeister, MSV Bühlertann e.V. (im ADAC) 
#10 Lenny Bäuerle, MCC Frankenbach e.V. (im ADAC) 
#13 Benedict Balduf, MSC Walldorf Astoria e.V (im ADAC) 
#18 Nils Fauser, 1. RMC Reutlingen e.V. (im ADAC) 
#24 Marlon Karrer, MSC Emmingen- Liptingen e.V. (im DMV) 
#41 Julian Verta, MSV Bühlertann e.V. (im ADAC) 
#66 Rafael Sánchez, MSC Schnaitheim e.V. (im ADAC) 
#84 Jamie-Liam Riedi
#88 Páris Konstantinidis, MCC Frankenbach e.V. (im ADAC) 
#99 Moritz Frank, 1. RMC Reutlingen e.V. (im ADAC) 
#311 Tizian Bolliger

Starterliste Klasse SX5

1 Daniel Nelich, MSC Walldorf Astoria e.V. (im ADAC) 
#2 Timo Künzel, MSC Schnaitheim e.V. (im ADAC) 
#3 Sam Petreski, MSC Wieslauftal e.V. (im ADAC) 
#4 Robin Rief, MSV Bühlertann e.V. (im ADAC) 
#5 Fritz Siegle, MSC Wieslauftal e.V. (im ADAC) 
#6 Marvin Sirsninsch, MSC Schnaitheim e.V. (im ADAC) 
#7 Noah Sander, MSV Bühlertann e.V. (im ADAC) 
#8 Theo Heinzle, RRT Scheer e.V. (im ADAC) 
#9 Ben Steinbauer, MSC Emmingen- Liptingen e.V. (im DMV) 
#10 Alexander Bihlmann, MSC Schopfheim e.V (im ADAC) 
#11 Ben Maier, 1. RMC Reutlingen e.V. (im ADAC) 
#12 Sam Weinberger, MCC Frankenbach e.V. (im ADAC)

Starterliste Freestyle

• Julien Vanstippen (BEL, KTM)
• Davide Rossi (ITA, YAM)
• Victor Marcusson (SWE, GAS)
• Matěj Česák (CZE, KTM)

Jens Pohl
Jens Pohl
Online-Redakteur
Fotocredits
    Textcredits
    • ADAC Württemberg e.V., Jens Pohl

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert