Loading Cross Magazin Logo
Handy drehen
Jetzt Abonnieren
12 Ausgaben für nur 62€
+Prämie aussuchen
Kategorien
ADAC MX Masters 2022 in Holzgerlingen - CROSS Flash

Holzgerlingen – Ergebnisse MX Junior Cup 125 Wertungsrennen 1

Artikel lesen
Lesedauer: 2 min

Beim Start zum ersten im Rahmen des ADAC MX Masters in Holzgerlingen absolvierten Wertungsrennen der Klasse MX Junior Cup war es der Ungar Bence Pergel (KTM), der sich den Holeshot sicherte und das Fahrerfeld in die erste Runde führte.

Vier Runden lang konnte sich der Fahrer mit der Startnummer #214 auf der Spitzenposition behaupten, bevor der vom Start weg in seinem Windschatten fahrende Tscheche Julius Mikula (KTM) einen kleinen Fehler von Pergel ausnutzen und selbst den „Platz an der Sonne“ übernehmen konnte. Einmal das Zepter in der Hand, gab Mikula dieses nachfolgend nicht mehr aus der Hand und gewann das Rennen mit fünf Sekunden vor Pergel sowie dem vom Ende der Top 10 vorgefahrenen Polesetter Janis Martins Reisulis (KTM) aus Lettland. Vítazslav Marek (KTM und Maximilian Ernecker (GASGAS) vervollständigten beim Zieleinlauf die Liste der fünf Erstplatzierten.

Der Thüringer Maximilian Werner (KTM) konnte sich nach einem guten Start zunächst einige Umläufe lang in den Top 5 behaupten, bevor er etwas an Boden verlor und sich letztlich mit dem siebten Rang begnügen musste. Red-Plate-Inhaber Ivano Van Erp (Yamaha) konnte sich nach einem verhaltenen Start von außerhalb der Top 10 bis auf Position vorarbeiten, bevor er zwei Runden vor dem Ziel heftig zu Boden ging und aus dem Rennen ausschied.

MX Junior Cup 125 Wertungsrennen 1

1. Julius Mikula (CZE, KTM), 12 Runden
2. Bence Pergel (HUN, KTM), +5.361
3. Janis Martins Reisulis (LAT, KTM), +6.983
4. Vítazslav Marek (CZE, KTM), +8.181
5. Maximilian Ernecker (AUT, GAS), +24.225
6. Lyonel Reichl (SUI, HUS), +32.976
7. Maximilian Werner (GER, KTM), +34.424
8. Aaron Kowatsch (GER, KTM), +59.802
9. Ofir Casey Tzemach (ISR, KTM), +1:07.667
10. Roberts Lusis (LAT, KTM), +1:12.911
11. Nicolai Skovbjerg (DEN, YAM), +1:16.881
12. Saku Mansikkamäki (FIN, HUS), +1:21.080
13. Botond Hateier (HUN, KTM), +1:23.094
14. Henry Obenland (GER, KTM), +1:26.956
15. Lucas Bruhn (DEN, HUS), +1:28.543
16. Jirí Klejšmíd (CZE, HUS), +1:30.646
17. Magnus Gregersen (DEN, GAS), +1:32.656
18. Richard Stephan (GER, KTM), +1:38.149
19. Tias Callens (BEL, HUS), +1:43.154
20. Fabio Artho (SUI, KTM), +1:44.212
21. Linus Jung (GER, HUS), +1:49.326
22. Vaclav Janout (CZE, KTM), +1:51.690
23. Sebastian Leok (EST, HUS), +1:56.464
24. Colin Sarre (GER, HUS), +1:57.547
25. Seweryn Gazda (POL, KTM), +2:01.221
26. Martins Platkevics (LAT, KTM), +2:04.104
27. Richard Paat (EST, KTM), +2:06.178
28. Maté Lakatos (HUN, KTM), +2:07.417
29. Jakob Frandsen (DEN, KTM), +2:07.718
30. Tomáš Ptácek (CZE, KTM), +2:18.465
31. Jamie Heinen (LUX, KTM), +2:37.987
32. Tom Militzer (GER, KTM), +1 Rnd.
33. Thomas Bricka (FRA, KTM), +1 Rnd.
34. Jakob Zweiacker (GER, KTM), +1 Rnd.
35. Jan-Erik Kettner (GER, GAS), +1 Rnd.
36. John Vogelwaid (GER, GAS), +1 Rnd.
37. Neilas Pecatauskas (LTU, KTM), +1 Rnd.
38. Ivano Van Erp (NED, YAM), +2 Rnd.
39. Eric Rakow (GER, GAS), +9 Rnd.
40. Mads Fredsøe (DEN, KTM), +9 Rnd.

Jens Pohl
Jens Pohl
Online-Redakteur
Fotocredits
  • Steve Bauerschmidt
Textcredits
  • Jens Pohl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.