Loading Cross Magazin Logo
Handy drehen
Jetzt Abonnieren
12 Ausgaben für nur 62€
+Prämie aussuchen
Kategorien
PM Motorrad Meyer Racing - ADAC Supercross Stuttgart

Grandioser Auftakt beim ADAC SX-Cup

Artikel lesen
Lesedauer: 2 min

Nach langer Pause hörten wir am Freitag erstmals wieder das lang ersehnte „Hallo Stuttgart“! Diesmal startete das Meyer-Racing-Team mit dem amtierenden König von Stuttgart und ADAC SX-Serienmeister Ryan Breece (#1, USA) wie gewohnt in der SX1. Zusätzlich ging der amtierende französische Supercross-Meister Maxime Desprey (#141, FRA) in der Klasse SX1 und Hunter Schlosser (#79, USA) in der Klasse SX2 für uns an den Start.

PM Motorrad Meyer Racing - ADAC Supercross Stuttgart
Motorrad Meyer Racing Team

Leider verlief der Freitag nicht ganz wie erwartet, da Ryan Breece bereits im ersten Freien Training auf der unbekannten Strecke stürzte und sich am Knie verletzte. Er qualifizierte sich trotzdem problemlos für das Abendprogramm, musste aber nach dem Halbfinale aufgrund extrem starker Schmerzen abbrechen.

PM Motorrad Meyer Racing - ADAC Supercross Stuttgart
Ryan Breece (#1)

Der junge US-Boy Hunter Schlosser, der zum ersten Mal überhaupt in Europa an den Start ging, hatte sichtliche Probleme auf der für ihn verständlicherweise ungewohnt engen Strecke und konnte sich leider aufgrund eines Sturzes im Hoffnungslauf nicht für das Halbfinale qualifizieren. Maxime Desprey fühlte sich auf Anhieb wohl auf der Strecke, zeigte eine super Performance und konnte trotz eines Startcrashs im Finale mit der schnellsten Rennrunde noch souverän von Platz 11 auf Rang 4 vorfahren.

PM Motorrad Meyer Racing - ADAC Supercross Stuttgart
Hunter Schlosser (#79)

Am Samstag trat Ryan Breece auf Anraten des Arztes nicht mehr an. Maxime Desprey #141 konnte sich erneut mit Leichtigkeit mittels der zweit-schnellsten Zeit im Pflichttraining für das Abendprogramm qualifizieren und auch Hunter Schlosser schaffte problemlos den Einzug ins Halbfinale. Vor vollem Haus konnte Maxime dann am Abend in der Hans-Martin-Schleyer-Halle sein komplettes Potenzial aufzeigen. Er gewann, trotz starker Konkurrenz sowohl sein Halbfinale als auch das Finale der Klasse SX1 und konnte somit mehr als verdient den begehrten Tagessieg für sich verbuchen. Herzlichen Glückwunsch!

PM Motorrad Meyer Racing - ADAC Supercross Stuttgart
Maxime Desprey

Danke an den ADAC Württemberg e.V. für die wie gewohnt hervorragende Organisation und vielen Dank an all unsere Helfer, Sponsoren und das gesamte Team! Wir freuen uns schon auf Teil 2 des ADAC SX-Cup im Januar, wenn es heißt „Hallo Dortmund“!

Jens Pohl
Jens Pohl
Online-Redakteur
Fotocredits
    Textcredits
    • Motorrad Meyer Racing Team

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert