Loading Cross Magazin Logo
Handy drehen
Jetzt Abonnieren
12 Ausgaben für nur 62€
+Prämie aussuchen
Kategorien
MSR News - Ergebnisse

MSR 1952 esports Ergebnisse 18.04.20

Artikel lesen
Lesedauer: 2 min

Mit dem vierten Event der MSR 1952 esports series 2020 verwandelte sich Samstag, der 18. April, nochmals zum virtuellen Renntag. Das vierte Racing-Event bildete zugleich das finale Aufeinandertreffen der eSports Rennserie des MSR. Die Teilnehmer sowie Zuschauer im Livestream erlebten zum Abschluss einen genialen Renntag mit hohem Unterhaltungswert.

Die Teilnehmer waren in vier Gruppen aufgeteilt und durchliefen Zeittrainings, Qualiraces, Halbfinals sowie LCQ-Rennen. Das erste Ziel der 48 Teilnehmer war das Erreichen der finalen Endläufe, bei welchen die besten zwölf Starter gegeneinander antraten. Im Triple Crown Modus (3 Mains je 6 Min. + 1 Rnd.) fielen dann die Entscheidungen um den Tagessieg.

Sprecher LaPuschita sorgte erneut für eine einzigartige Show
Sprecher LaPuschita sorgte erneut für eine einzigartige Show

Die beste Startreaktion wurde wie gewohnt mit dem 91/6 Motosports-Holeshot-Award belohnt. Im zweiten Main entschied Leon Delekat den Start für sich und sicherte sich somit einen stylischen Hoodie von 91/6 Motosports.

Im Triple-Crown-Modus mit drei kürzeren Finalläufen gilt Konstanz als Schlüssel zum Erfolg. Dies war sich Nils Hentges bewusst und schnappte sich somit souverän den Tagessieg. Belohnt wurde seine Leistung mit einem Bike-Dekor als auch Neckbrace-Dekor der Marke GIGGA-GRAFICS.

Neben dem Tagessieg brannte Nils ebenfalls die schnellste Rennrunde in den Dirt. Auch dies blieb mit dem RIDERSSTORE-Fastest Lap-Award in Form eines 50€-Warengutscheins nicht unbelohnt.

Auf dem zweiten Rang der Tageswertung beendete Niklas Lau das eSport-Event. Durch den zweiten Platz schnappte er sich das E-Learning für MX & Enduro Paket von MOTO DIVISION.

Auf Rang drei des Siegerpodestes landete Leon Könemann und sammelte ebenfalls mächtig Sachpreise ein. Mit einem 50€-Warengutschein des MX-Shop Rhein-Main sowie einem Wochenend-Trainings-Ticket für das Trainingswochenende des MSC Beuern lohnte sich für ihn definitiv die Teilnahme an der Rennveranstaltung.

Zum finalen Event der eSport-Rennserie des MSR konnte von Geiz keine Rede sein. Für die Platzierungen eins bis drei überließ MOTO DIVISION nicht weniger als jeweils eine Ortema Neckbrace für die erfolgreichsten Gamer.

Mit dem vierten Racing Event beendete die MSR 1952 esports Serie 2020 ihre Veranstaltungsreihe. Rückblickend waren die Starterfelder ausnahmslos voll besetzt und den Zuschauern wurde im Livestream einige Stunden Unterhaltung geboten. Das Team des Motor-Sport-Ring bedankt sich bei allen Teilnehmern, Zuschauern und natürlich Sponsoren, ohne die eine solche Eventreihe nicht möglich wäre. Für die Zukunft wünschen wir uns, schnellstmöglich wieder zum realen Racing zurückkehren zu können. Alle Informationen und relevanten Entwicklungen werden auf den Kanälen des MSR veröffentlicht werden.

Jens Pohl
Jens Pohl
Online-Redakteur
Fotocredits
  • MSR
Textcredits
  • MSR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.