Loading Cross Magazin Logo
Handy drehen
Jetzt Abonnieren
12 Ausgaben für nur 62€
+Prämie aussuchen
Kategorien
US-Fahrerlager - Stilez Robertson

Neuzugang bei Monster Energy Yamaha Star Racing

Artikel lesen
Lesedauer: 2 min

Das Fahrerkarussell dies- und jenseits des großen Teichs dreht sich aktuell munter weiter. Einen Neuzugang im Mannschaftsaufgebot vermeldete dieser Tage das Team Monster Energy Yamaha Star Racing. Für dieses wird in der kommenden Saison Stilez Robertson im Rahmen der Monster Energy AMA Supercross Championship und der Lucas Oil AMA Pro Motocross Championship in der 250er Kategorie um Punkte und Platzierungen kämpfen.

Der aus Bakersfield, Kalifornien, stammende 20-Jährige, zuletzt noch für das Husqvarna-Werksteam am Start, wurde 2020 Profi, nachdem er seine Amateurkarriere mit zwei Monster Energy AMA Amateur National Motocross-Titeln auf der Loretta Lynn’s Ranch und dem Nicky Hayden Amateur Horizon Award erfolgreich abgeschlossen hatte.

Obwohl der Start in seine Profikarriere aufgrund von Verletzungen, die ihn von einer kompletten Saison abhielten, wie eine Achterbahnfahrt verlief, hat Robertson nach Meinung der Yamaha-Verantwortlichen seinen Speed an der Spitze gezeigt. In den letzten beiden Jahren belegte er beim anspruchsvollen Daytona Supercross zwei zweite Plätze und holte diesen Sommer beim RedBud National seinen ersten Podiumsplatz im Freien. In Summe belegte der Mann mit der Startnummer #40 in 2022 Platz dreizehn in der 250SX-Ostküstenmeisterschaft und Rang zwölf 250MX-Meisterschaft.

Stilez Robertson: „Ich bin wirklich begeistert, zu Monster Energy Yamaha Star Racing zu kommen. Ich freue mich darauf, mit dem Team zu arbeiten, und ich konzentriere mich darauf, einige Ergebnisse für sie und mich zu erzielen. Ihre Geschichte spricht für sich selbst und ich fühle mich geehrt, Teil des Teams zu sein.“

Jensen Hendler – Monster Energy Yamaha Star Racing 250 Team Manager: „Wir freuen uns, Stilez im Team zu haben. Er ist jung und hat viel Talent, und wir sehen, dass er viel Potenzial hat, um mit uns eine erfolgreiche Saison zu fahren. Wir freuen uns darauf zu sehen, was er nächstes Jahr erreichen kann!“

Jens Pohl
Jens Pohl
Online-Redakteur
Fotocredits
    Textcredits
    • Jens Pohl

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert