Loading Cross Magazin Logo
Handy drehen
Jetzt Abonnieren
12 Ausgaben für nur 62€
+Prämie aussuchen
Kategorien
FIM Motocross-Weltmeisterschaft 2021 in Oss - Vorschau

Die WM-Stippvisite in den Niederlanden

Artikel lesen
Lesedauer: 10 min

Mit dem am dritten Juliwochenende anstehenden vierten Aufeinandertreffen im Rahmen der FIM Motocross-Weltmeisterschaft 2021 absolvieren die Teams und Fahrer ihre diesjährige Stippvisite bei unseren Nachbarn in den Niederlanden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Postcard MXGP of the Netherlands / Video: MXGP TV

Konkret geht es für sie auf die sandige Rennstrecke des in der Provinz Noord-Brabant und gut 50 Kilometer nördlich von Eindhoven gelegenen Städtchens Oss. Diese dürfte insbesondere älteren Fans noch ein Begriff als GP-Track sein. Schließlich war die 1980 noch unter dem Namen „Witte Ruysheuve“ eröffnete Strecke sowohl 1985 als auch 1989 und 1998 Gastgeber für Rennen zur MX-WM. Oss feiert somit in diesem Jahr sein Comeback als Schauplatz für einen Grand Prix. Dabei werden im Rahmen des MXGP of the Netherlands neben den Premiumklassen MXGP und MX2 auch die Europameisterschaft-Kategoriem EMX Open und EMX250 um Punkte und Platzierungen kämpfen.

Ausgangslage MXGP

Bei den „Big Boys“ der Klasse MXGP war es vor zwei Wochen im italienischen Maggiora der für das Red Bull KTM-Werksteam fahrende Niederländer Jeffrey Herlings, der mit 6-1-Resultat auf dem obersten Treppchen des Siegerpodiums stand. Dabei setzte sich der 26-Jährige nur aufgrund des besseren Ergebnisses im zweiten Lauf gegen seinen punktgleichen Landsmann Glenn Coldenhoff (Yamaha), der einmal als Vierter und einmal als Zweiter die Ziellinie passierte, und den Italiener Antonio Cairoli (KTM), der zweimal die schwarz-weiß-karierte Flagge als Dritter zu sehen bekam, durch.

Jeffery Herlings
Jeffery Herlings

In der Gesamtwertung konnte „The Bullet“ mit seinem Tagessieg seinen zweiten Platz weiter festigen und den Abstand zum mit dem Red Plate des Meisterschaftsführenden fahrenden Titelverteidiger Tim Gajser (Honda), der sich beim MXGP of Italy nach einem fünften und einem sechsten Rang aus beiden Rennen mit Tagesrang sieben zufriedengeben musste, etwas verkürzen. Aktuell trennen die beiden Fahrer noch sechs Zähler in der Punktetabelle. In dieser folgen Romain Febvre (Kawasaki), Antonio Cairoli sowie Jorge Prado (KTM) auf den Plätzen drei bis fünf.

Henry Jacobi
Henry Jacobi

Mit seinem bis dato besten GP-Ergebnis konnte der für JM Honda Racing fahrende Thüringer Henry Jacobi in Maggiora aufwarten. Nachdem der 24-Jährige aus Bad Sulza im ersten Durchgang noch mit Rang 17 begnügen musste, konnte er sich nach einem hervorragten Start im zweiten Wertungslauf lange Zeit unter den ersten Drei behaupten, bevor er gegen Ende noch zwei Positionen abgeben musste und letztlich als Fünfter ins Ziel kam. In Summe fand sich Jacobi damit auf Rang elf der Tagesendabrechnung wieder und verbesserte sich in der Punktetabelle auf Platz 18.

Ausgangslage MX2

In der Viertelliterklasse MX2 war in Maggiora ein erneuter Wechsel an der Spitze der Meisterschaftswertung zu verzeichnen. Mit einem zweiten Platz aus dem ersten Wertungslauf und einem Laufsieg in Rennen zwei konnte der Lokalmatador Mattia Guadagnini (KTM) nicht nur mit großem Vorsprung den Tagessieg einfahren, sondern sich auch an die Spitze der Punktetabelle setzen.  Gemeinsam mit dem Franzosen Maxime Renaux (Yamaha), der mit einem 6-2-Resultat auf dem zweiten Treppchen des Tagespodiums stand, verdrängte er den mit dem Red Plate des Meisterschaftsführenden gestarteten Spanier Ruben Fernandez (Honda), der mit einem 3-12-Ergebnis nur Tagesachter wurde, von der Spitzenposition.

Mattia Guadagnini
Mattia Guadagnini

Sein bisheriges Saisonbestergebnis erzielte der nur schwach in die WM gestartete Belgier Jago Geerts (Yamaha), der nach einem vierten Rang aus dem Lauf eins und Platz fünf aus Durchgang zwei das Tagespodium komplettierte.

Simon Längenfelder
Simon Längenfelder

Als bester deutscher Fahrer konnte sich einmal mehr der Oberfranke Simon Längenfelder vom Team DIGA Procross GASGAS Factory Racing in Szene setzen. Nach einem noch enttäuschenden 18. Platz im ersten Wertungslauf konnte sich 17-Jährige im unter Regenbedingungen absolvierten zweiten Durchgang enorm steigern und bekam als Achter die Zielflagge zu sehen. In der Tagesendabrechnung brachte ihm das Rang zwölf, nach welchem er in der Gesamtwertung aktuell auf Platz acht zu finden ist. Neben Längenfelder werden am Wochenende in Oss auch Noah Ludwig (KTM), Marnique Appelt (KTM), Paul Haberland (Honda) und Lion Florian (KTM) am Startgatter stehen.

Ausgangslage EMX

Die EM-Piloten der Klassen EMX Open und EMX250 haben bisher jeweils einen Grand Prix bestritten, wobei sich in der Open-Kategorie Honda-Fahrer Filippo Zonta bei seinem Heimrennen in Maggiora mit zwei Laufsiegen gegen die Konkurrenz durchsetzen konnte und entsprechend jetzt mit dem Red Plate des Meisterschaftsführenden an den Start gehen wird.

v
Nicholas Lapucci

Auch in der Viertelliterklasse EMX250 ist es mit Nicholas Lapucci (Fantic) ein Italiener, der als Tabellenleader den Punktekampf aufnehmen wird. Lapucci gewann beim Auftakt im südenglischen Matterley Bassin beide Wertungsrennen souverän und verwies die beiden Norweger Kevin Horgmo (GASGAS) sowie Cornelius Toendel (Yamaha) auf die nachfolgenden Plätze der Gesamtwertung. Aus deutschen Landen werden in der EMX250 laut Starterliste neben dem auf Gesmatrang zehn notierten Brandenburger (Maximilian Spies (Fantic) auch noch Justin Trache (Yamaha), Pascal Jungmann (Honda), Max Bülow (KTM), Niklas Schneider (Suzuki), Peter König (KTM) und Nick Domann (KTM) an den Start gehen.

Wetteraussichten

Nachdem der Regen im Laufe des Freitags abgezogen ist, wird sich in Oss nach aktueller Prognose der Wetterfrösche [1][2][3] am Wochenende die Sonne durchsetzen und den Teilnehmern am Grand Prix Temperaturen bis 25°C bescheren. Zwar sollen am Sonntag wieder einige Wolken am Himmel über der Rennstrecke auftauchen, doch soll es trocken bleiben.

Livestream (*)

In Sachen Liveübertragung vom MXGP of the Netherlands ist zweifelsohne der Livestream von MXGP-TV.com die erste Wahl, denn hier bekommt ihr für 10,99 Euro für das Einzel-GP-Ticket bzw. 119,99 Euro für das Saison-Package das umfänglichste Paket an bewegten Bildern vom Grand Prix geboten. Angefangen bei der kostenfreien Studio-Show mit Paul Malin am Samstagmittag über die Rennen der EMX am Samstagnachmittag bis hin zur Qualifikation und allen Wertungsläufen der Premiumklassen am Sonntag reicht das Angebot.

MXGP-TV am Samstag, 17. Juli
11:00 Uhr – Studio Show (Live)
13:05 Uhr – EMXOpen Wertungslauf 1 (Live)
13:55 Uhr – EMX125 Wertungslauf 1 (Live)
15:05 Uhr – EMXOpen Wertungslauf 2 (Live)
16:00 Uhr – EMX125 Wertungslauf 2 (Live)

MXGP-TV am Sonntag, 18. Juli
09:30 Uhr – MX2 Freies Training / Zeittraining (Live)
10:30 Uhr – MXGP Freies Training / Zeittraining (Live)
12:00 Uhr – MX2 Wertungslauf 1 (Live)
13:00 Uhr – MXGP Wertungslauf 1 (Live)
15:00 Uhr – MX2 Wertungslauf 2 (Live)
16:00 Uhr – MXGP Wertungslauf 2 (Live)

Darüberhinaus bieten auch Eurosport 2 und der Eurosport-Player gegen entsprechendes Entgelt die Möglichkeit am GP-Geschehen in Maggiora via TV oder Internet teilzuhaben, wobei jedoch zu beachten ist, das hier jeweils nur die WM-Rennen am Sonntag angeboten werden. Dieses werden dieses Mal auf Eurosport 2 am Abend als Aufzeichnung und auf dem Eurosport-Player live ausgestrahlt.

Eurosport 2 am Sonntag, 18. Juli
18:30 Uhr – MX2 Wertungslauf 1 (Aufzeichnung)
19:00 Uhr – MXGP Wertungslauf 1 (Aufzeichnung)
19:30 Uhr – MX2 Wertungslauf 2 (Aufzeichnung)
20:00 Uhr – MXGP Wertungslauf 2 (Aufzeichnung)

Eurosport-Player am Sonntag, 18. Juli
12:00 Uhr – MX2 Wertungslauf 1 (Live)
13:00 Uhr – MXGP Wertungslauf 1 (Live)
15:00 Uhr – MX2 Wertungslauf 2 (Live)
16:00 Uhr – MXGP Wertungslauf 2 (Live)

Zeitplan Samstag, 17. Juli (*)

09:00 Uhr: EMXOpen Freies Training (20 Min.)
09:30 Uhr: EMX125 Gr. 1 Freies Training (20 Min.)
10:00 Uhr: EMX125 Gr. 2 Freies Training (20 Min.)
10:35 Uhr: EMXOpen Starttraining / Zeittraining (5 Min. / 25 Min.)
11:10 Uhr: EMX125 Gr. 1 Starttraining / Zeittraining (5 Min. / 25 Min.)
11:45 Uhr: EMX125 Gr. 2 Starttraining / Zeittraining (5 Min. / 25 Min.)
13:10 Uhr: EMXOpen Wertungsrennen 1 (25 Min. + 2 Rnd.)
14:00 Uhr: EMX125 Wertungsrennen 1 (25 Min. + 2 Rnd.)
15:10 Uhr: EMXOpen Wertungsrennen 2 (25 Min. + 2 Rnd.)
16:05 Uhr: EMX125 Wertungsrennen 2 (25 Min. + 2 Rnd.)

Zeitplan Sonntag, 18. Juli (*)

09:15 Uhr: MX2 Starttraining / Freies Training / Zeittraining (5 Min. / 20 Min. / 25 Min.)
10:15 Uhr: MXGP Starttraining / Freies Training / Zeittraining (5 Min. / 20 Min. / 25 Min.)
12:15 Uhr: MX2 Wertungsrennen 1 (30 Min. + 2 Rnd.)
13:15 Uhr: MXGP Wertungsrennen 1 (30 Min. + 2 Rnd.)
15:10 Uhr: MX2 Wertungsrennen 2 (30 Min. + 2 Rnd.)
16:10 Uhr: MXGP Wertungsrennen 2 (30 Min. + 2 Rnd.)

* Alle Zeitangaben erfolgen in MESZ und ohne Gewähr.

Schauplatz

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Meisterschaftsstand Klasse MXGP nach dem MXGP of Italy

1. Gajser, Tim (SLO, HON), 124 Punkte
2. Herlings, Jeffrey (NED, KTM), 118
3. Febvre, Romain (FRA, KAW), 107
4. Cairoli, Antonio (ITA, KTM), 105
5. Prado, Jorge (ESP, KTM), 97
6. Seewer, Jeremy (SUI, YAM), 86
7. Coldenhoff, Glenn (NED, YAM), 82
8. Jonass, Pauls (LAT, GAS), 82
9. Lupino, Alessandro (ITA, KTM), 69
10. Van Horebeek, Jeremy (BEL, BET), 60
11. Olsen, Thomas Kjer (DEN, HUS), 45
12. Watson, Ben (GBR, YAM), 44
13. Strijbos, Kevin (BEL, YAM), 38
14. Tonus, Arnaud (SUI, YAM), 36
15. Vlaanderen, Calvin (NED, YAM), 36
16. Van Doninck, Brent (BEL, YAM), 32
17. Östlund, Alvin (SWE, YAM), 30
18. Jacobi, Henry (GER, HON), 27
19. Simpson, Shaun (GBR, KTM), 27
20. Sterry, Adam (GBR, KTM), 22
21. Tixier, Jordi (FRA, KTM), 19
22. Bogers, Brian (NED, GAS), 15
23. Monticelli, Ivo (ITA, KAW), 10
24. Clochet, Jimmy (FRA, BET), 4
25. Watson, Nathan (GBR, HON), 4
:

Meisterschaftsstand Klasse MX2 nach dem MXGP of Italy

1. Guadagnini, Mattia (ITA, KTM), 113 Punkte
2. Renaux, Maxime (FRA, YAM), 111
3. Fernandez, Ruben (ESP, HON), 108
4. Boisrame, Mathys (FRA, KAW), 105
5. Van De Moosdijk, Roan (NED, KAW), 99
6. Benistant, Thibault (FRA, YAM), 80
7. Hofer, Rene (AUT, KTM), 79
8. Längenfelder, Simon (GER, GAS), 70
9. Geerts, Jago (BEL, YAM), 67
10. Beaton, Jed (AUS, HUS), 67
11. Vialle, Tom (FRA, KTM), 50
12. De Wolf, Kay (NED, HUS), 49
13. Adamo, Andrea (ITA, GAS), 45
14. Todd, Wilson (AUS, KAW), 42
15. Pancar, Jan (SLO, KTM), 39
16. Haarup, Mikkel (DEN, KAW), 35
17. Rubini, Stephen (FRA, HON), 30
18. Mewse, Conrad (GBR, KTM), 28
19. Boegh Damm, Bastian (DEN, KTM), 20
20. Florian, Lion (GER, KTM), 13
21. Gifting, Isak (SWE, GAS), 12
22. Horgmo, Kevin (NOR, GAS), 12
23. Hammal, Taylor (GBR, KAW), 10
24. Dickinson, Ashton (GBR, KTM), 9
25. Sandner, Michael (AUT, KTM), 8
:

Meisterschaftsstand Klasse EMX Open nach dem MXGP of Italy

1. Zonta, Filippo (ITA, HON), 50 Punkte
2. Dercourt, Nicolas (FRA, HON), 42
3. De Bortoli, Davide (ITA, HON), 40
4. Croci, Simone (ITA, HUS), 36
5. Cambr , Jilani (BEL, YAM), 29
6. Oxelmark, Jeff (SWE, HON), 23
7. Arcarons, Nil (ESP, YAM), 23
8. Guarise, Ismaele (ITA, HUS), 21
9. Deghi, Gianluca (ITA, KTM), 20
10. Lusbo, Andero (EST, HUS), 19
11. Escoffier, Adrien (FRA, HON), 18
12. Dixon, Nathan (GBR, KTM), 17
13. D’Angelo, Alessandro (ITA, HON), 16
14. De Waal, Micha-Boy (NED, HUS), 13
15. Ubach, Simeo (ESP, HUS), 13
16. Alberio, Emanuele (ITA, HUS), 13
17. Barbaglia, Eugenio (ITA, GAS), 12
18. Jaros, Matej (CRO, KAW), 11
19. Adamson, John (GBR, KTM), 7
20. Dvorak, Denis (CZE, KTM), 6
21. La Scala, Andrea (ITA, GAS), 5
22. Ebben, Kay (NED, KTM), 4
23. Van Geldorp, Kevin (NED, YAM), 2
24. Leerkes, Nick (NED, KTM), 1
25. Storti, Andrea (ITA, KAW), 1
:

Meisterschaftsstand Klasse EMX250 nach dem MXGP of Great Britain

1. Lapucci, Nicholas (ITA, FAN), 50 Punkte
2. Horgmo, Kevin (NOR, GAS), 42
3. Toendel, Cornelius (NOR, YAM), 38
4. Weckman, Emil (FIN, HON), 34
5. Fredriksen, Hakon (NOR, KAW), 30
6. Martinez, Yago (ESP, KTM), 29
7. Bonacorsi, Andrea (ITA, YAM), 26
8. Miot, Florian (FRA, KTM), 24
9. Everts, Liam (BEL, KTM), 20
10. Spies, Maximilian (GER, FAN), 19
11. Corti, Lorenzo (ITA, HUS), 18
12. Grau, Maxime (FRA, HUS), 18
13. Quarti, Yuri (ITA, KTM), 13
14. Gwerder, Mike (SUI, KTM), 10
15. Elzinga, Rick (NED, KTM), 10
16. Lucas, Mario (ESP, KTM), 9
17. Grimshaw, Tom (GBR, HUS), 9
18. Prugnieres, Quentin Marc (FRA, KAW), 8
19. Oliver, Oriol (ESP, YAM), 8
20. Mc Lellan, Camden (RSA, HUS), 8
21. Talviku, Jorgen-Matthias (EST, HUS), 7
22. Carpenter, James (GBR, YAM), 5
23. Braceras, David (ESP, KTM), 3
24. Carter, Ike (GBR, KTM), 2
25. Tuani, Federico (ITA, FAN), 1
:

Starterliste Klasse MXGP

#3  Romain   Febvre  (FRA, KAW)
#4  Arnaud  Tonus  (SUI, YAM)
#7  Arminas  Jasikonis  (LTU, HUS)
#10  Calvin  Vlaanderen  (NED, YAM)
#17 Jose Butron (ESP, KTM)
#18  Vsevolod  Brylyakov  (MFR, HON)
#19  Thomas  Olsen  (DEN, HUS)
#22  Kevin  Strijbos  (BEL, YAM)
#24  Shaun  Simpson  (GBR, KTM)
#29  Henry  Jacobi  (GER, HON)
#32  Brent  Van doninck  (BEL, YAM)
#41  Pauls  Jonass  (LAT, GAS)
#61  Jorge  Prado  (ESP, KTM)
#77  Alessandro  Lupino  (ITA, KTM)
#84  Jeffrey  Herlings  (NED, KTM)
#89  Jeremy  Van Horebeek  (BEL, BET)
#91  Jeremy  Seewer  (SUI, YAM)
#92  Valentin  Guillod  (SUI, YAM)
#107 Lars van Berkel (NED, HON)
#128  Ivo  Monticelli  (ITA, KAW)
#130 Rene  De Jong (NED, KTM)
#147  Miro  Sihvonen  (FIN, HON)
#161  Alvin  Östlund  (SWE, YAM)
#183  Lorenzo  Locurcio  (VEN, KTM)
#189  Brian  Bogers  (NED, GAS)
#194 Sven Van der Merden (NED, GAS)
#202 Yentel Martens (BEL, HON)
#222  Antonio  Cairoli  (ITA, KTM)
#243  Tim  Gajser  (SLO, HON)
#259  Glenn  Coldenhoff  (NED, YAM)
#297  Anton  Gole  (SWE, HON)
#303  Alberto  Forato  (ITA, GAS)
#326 Josh Gilbert (GBR, HUS)
#520  Jimmy  Clochet  (FRA, BET)
#811  Adam  Sterry  (GBR, KTM)
#911  Jordi  Tixier  (FRA, KTM)
#919  Ben  Watson  (GBR, YAM)
#991  Nathan  Watson  (GBR, HON)

Starterliste Klasse MX2

#11  Mikkel  Haarup  (DEN, KAW)
#14  Jed  Beaton  (AUS, HUS)
#20  Wilson  Todd  (AUS, KAW)
#39  Roan  Van De Moosdijk  (NED, KAW)
#45  Gerard  Congost  (ESP, YAM)
#48 Adam  Collings (GBR, KTM)
#70  Ruben  Fernandez  (ESP, HON)
#74  Kay  de Wolf  (NED, HUS)
#80 Andrea Adamo (ITA, GAS)
#87  Kevin  Brumann  (SUI, YAM)
#88 Sergi Notario (ESP, KTM)
#93  Jago  Geerts  (BEL, YAM)
#94  Gianluca  Facchetti  (ITA, HON)
#101  Mattia  Guadagnini  (ITA, KTM)
#115  Ashton  Dickinson  (GBR, KTM)
#118  Stephen  Rubini  (FRA, HON)
#172  Mathys  Boisrame  (FRA, KAW)
#181  Julian  Vander Auwera  (BEL, HUS)
#192 Glenn  Meier (DEN, KTM)
#198  Thibault  Benistant  (FRA, YAM)
#224  Jakub  Teresak  (CZE, KTM)
#239  Lion  Florian  (GER, KTM)
#253  Jan  Pancar  (SLO, KTM)
#300 Noah Ludwig (GER, KTM)
#313  Petr  Polak  (CZE, YAM)
#403  Bastian  Boegh Damm  (DEN, KTM)
#426  Conrad  Mewse  (GBR, KTM)
#440  Marnique  Appelt  (GER, KTM)
#491 Paul Haberland (GER, HON)
#516  Simon  Längenfelder  (GER, GAS)
#517  Isak  Gifting  (SWE, GAS)
#575  Taylor  Hammal  (GBR, KAW)
#711  Rene  Hofer  (AUT, KTM)
#730 Timur Petrashin (MFR, KTM)
#766  Michael  Sandner  (AUT, KTM)
#912  Joel  Rizzi  (GBR, HON)
#959  Maxime  Renaux  (FRA, YAM)

Starterliste Klasse EMX Open

#4 Jilani Cambré (BEL, YAM)
#9 Ken de Dycker (BEL, KAW)
#15 Erik De Bruyn (NED, GAS)
#16 Nicolas Dercourt (FRA, HON)
#20 James Dunn (GBR, KAW)
#24 Jordy van Orsouw (NED, KTM)
#34 Micha-Boy De Waal (NED, HUS)
#35 Florent Rouyr (BEL, HON)
#43 Davide De Bortoli (ITA, HON)
#47 Jonas Salaets (BEL, HON)
#52 Davey Janssen (NED, YAM)
#61 Lars Looman (NED, HUS)
#62 Andero Lusbo (EST, HUS)
#67 Kevin Van Geldorp (NED, YAM)
#73 Mike van Kasteren (NED, KTM)
#77 Kevin Buitenhuis (NED, YAM)
#99 Florent Lambillon (BEL, SUZ)
#118 Joel Van Mechelen (NED, KTM)
#124 Simeo Ubach (ESP, HUS)
#145 Jeroen Bussink (NED, KTM)
#188 Joshua van der Linden (NED, KTM)
#199 Lars Griekspoor (NED, KTM)
#200 Filippo Zonta (ITA, HON)
#228 Kay Ebben (NED, KTM)
#243 Emil Berggren (SWE, HUS)
#271 Stanislav Vasicek (CZE, HUS)
#278 Thomas Vermijl (BEL, KTM)
#292 John Cuppen (NED, KTM)
#300 Ben Franklin (GBR, HUS)
#303 Krijn van Vroenhoven (NED, KTM)
#319 Benoit Englebert (BEL, KTM)
#351 Jeff Oxelmark (SWE, HON)
#360 Nathan Dixon (GBR, KTM)
#424 Wesley Schepers (NED, KTM)
#521 Bence Szvoboda (HUN, KTM)
#555 Artem Guryev (MFR, HUS)
#601 Kelton Gwyther (GBR, KTM)
#707 Denis Dvorak (CZE, KTM)
#715 Jaap Janssen (NED, KTM)
#771 Simone Croci (ITA, HUS)
#822 Mike Bolink (NED, KTM)
#826 Nick Leerkes (NED, KTM)
#860 Andrea La Scala (ITA, GAS)
#992 Ryan Bonnewijn (BEL, YAM)

Starterliste Klasse EMX250

#3 Federico Tuani (ITA, FAN)
#7 Maximilian Spies (GER, FAN)
#10 Oriol Oliver (ESP, KTM)
#12 Christopher Mills (GBR, YAM)
#16 Tom Grimshaw (GBR, HUS)
#19 Mairis Pumpurs (LAT, YAM)
#20 Maxime Grau (FRA, HUS)
#21 Nicholas Lapucci (ITA, FAN)
#23 Tommaso Sarasso (ITA, KTM)
#24 Kevin Horgmo (NOR, GAS)
#26 Tim Edberg (SWE, YAM)
#29 Sander Agard-Michelsen (NOR, YAM)
#32 Marcel Conijn (NED, KTM)
#33 Kay Karssemakers (NED, HUS)
#35 Andrea Bonacorsi (ITA, YAM)
#37 Yuri Quarti (ITA, KTM)
#43 Matias Vesterinen (FIN, KTM)
#44 Rick Elzinga (NED, KTM)
#50 Paolo Lugana (ITA, KTM)
#51 Adrien Wagener (BEL, HUS)
#56 Lorenzo Corti (ITA, HUS)
#67 Yago Martinez (ESP, KTM)
#69 Filip Olsson (SWE, HUS)
#72 Liam Everts (BEL, KTM)
#77 Kevin Buitenhuis (NED, HUS)
#78 Axel Louis (FRA, HON)
#83 Ethan Lane (GBR, KTM)
#90 Justin Trache (GER, YAM)
#94 David Braceras (ESP, KTM)
#95 Marnick Lagrou (BEL, KTM)
#100 Scotty Verhaeghe (FRA, KTM)
#107 Emil Jonroup (SWE, KTM)
#111 Alessandro  Manucci (ITA, GAS)
#115 Andrea Roncoli (ITA, GAS)
#117 Ike Carter (GBR, KTM)
#122 Camden Mc Lellan (RSA, HUS)
#124 Didier Van Kasteren (NED, GAS)
#125 Emil Weckman (FIN, HON)
#132 Calum Mitchell (GBR, HUS)
#143 Wiljam Malin (FIN, HUS)
#144 Kristians Freimanis (LAT, KTM)
#145 Pascal Jungmann (GER, HON)
#180 Leopold Ambjörnson (SWE, HUS)
#184 James Carpenter (GBR, YAM)
#191 Erlandas Mackonis (LTU, KTM)
#200 Luca Diserens (SUI, HON)
#211 Romano Aspers (NED, KTM)
#228 Emilio Scuteri (ITA, TM)
#241 Samuel Jordant (BEL, YAM)
#242 Kjell Verbruggen (NED, KTM)
#244 Max Bülow (GER, KTM)
#247 Florian Miot (FRA, KTM)
#256 Magnus Smith (DEN, YAM)
#261 Jorgen-Matthias Talviku (EST, HUS)
#270 Eugenio Barbaglia (ITA, GAS)
#272 Niklas Schneider (GER, SUZ)
#301 Mark Bracegirdle (GBR, KTM)
#302 Cornelius Toendel (NOR, YAM)
#309 Guillem Farres (ESP, GAS)
#319 Quentin Marc Prugnieres (FRA, KAW)
#344 Pietro Razzini (ITA, YAM)
#368 Samuel Nilsson (ESP, YAM)
#411 Kjeld Stuurman (NED, GAS)
#424 Nikita Kucherov (RUS, KTM)
#427 Hakon Fredriksen (NOR, KAW)
#432 Elix Ruth (SWE, GAS)
#437 Martin Venhoda (CZE, HUS)
#444 Jeremy Knuiman (NED, -)
#464 Rasmus Hakonsson (SWE, HUS)
#470 Peter König (GER, KTM)
#475 Oliver Olsen (DEN, KAW)
#484 Dave Kooiker (NED, YAM)
#485 Kim Savaste (FIN, HON)
#489 Jens Walvoort (NED, KTM)
#494 Andrea Hoegberg (SWE, YAM)
#543 Nick Domann (GER, KTM)
#563 Wesly Dieudonne (BEL, KTM)
#572 Rasmus Pedersen (DEN, KTM)
#602 Felix Boberg (SWE, YAM)
#626 Joel Elsener (SUI, YAM)
#629 Twan Wagenaar (NED, KTM)
#651 Meico Vettik (EST, KTM)
#664 Rutger Baauw (NED, GAS)
#696 Mike Gwerder (SUI, KTM)
#712 Joshua Peters (GBR, KTM)
#744 Saad Soulimani (FRA, KTM)
#765 Edvards Bidzans (LAT, HUS)
#771 Mario Lucas (ESP, KTM)
#817 Raf Meuwissen (NED, YAM)
#818 Markus Rammel (AUT, HUS)
#836 William Voxen Kleemann (DEN, HUS)
#839 Victor Voxen Kleemann (DEN, HUS)
#959 Mike Lauritsen (DEN, YAM)

Jens Pohl
Jens Pohl
Online-Redakteur
Fotocredits
  • Cross Magazin
  • Ray Archer
  • Infront Moto Racing
Textcredits
  • Jens Pohl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.