Loading Cross Magazin Logo
Handy drehen
Jetzt Abonnieren
12 Ausgaben für nur 62€
+Prämie aussuchen
Kategorien
Tschechische Motocross-Meisterschaft 2020 in Dalečín - Rennbericht

Gelungene Vorstellung deutscher Piloten in Dalečín

Artikel lesen
Lesedauer: 3 min

Mit einem Tagessieg in der MX1 und einer Podiumsplatzierung in der MX2 für deutscher Piloten endete die am vergangenen Sonntag in Dalečín ausgetragene Auftaktrunde zur diesjährigen Motocross-Staatsmeisterschaft in der Tschechischen Republik.

MX1: Nagl dominiert das Rennen

In der zahlenmäßig stark besetzten Königsklasse MX1 war es Maximilian Nagl, der den Sieg davon tragen konnte. Nachdem sich der 32-jährige aus Oberbayern stammende KTM-Pilot im Zeittraining mit der zweitschnellsten Rundenzeit in der Gruppe B Platz drei in der Startaufstellung gesicherte hatte, übernahm der Vizeweltmeister von 2009 im ersten Wertungslauf bereits kurz nach dem Start die Führungsposition im 40-köpfigen Fahrerfeld und kontrollierte das Rennen anschließend bis ins Ziel von der Spitze aus. Er gewann das Rennen am Ende mit gut sechseinhalb Sekunden Vorsprung. 

Tschechische MX-Meisterschaft in Dalečín - MX1 Wertungslauf 2
Maximilian Nagl

Lange Zeit folgte dem Mann mit der Startnummer #12 der Österreicher Lukas Neurauter (KTM) auf der zweiten Position, jedoch verlor dieser zu Beginn der zweiten Rennhälfte seinen Platz an Landsmann Pascal Rauchenecker (KTM), der letztlich gemeinsam mit dem Tschechen Václav Kovář (KTM) das Siegerpodium komplettierte. Stefan Frank (Honda), der zweite deutsche Fahrer im MX1-Startaufgebot, überquerte nach einem durchwachsenen Rennverlauf als Neunzehnter die Ziellinie.

Nachdem es über den Tag hinweg unter anderem wegen einiger schwerer Stürze und dem dadurch notwendigen Einsatz des Rettungshubschraubers zu starken Verzögerungen im Zeitplan kam, wurde der zweite MX1-Wertungslauf abgesagt, weshalb der Zieleinlauf aus Rennen eins letztlich auch der Tageswertung entsprach.

MX2: Vialle unschlagbar – Längenfelder auf Tagesrang drei

Die Viertelliterklasse MX2 wurde in Dalečín erwartungsgemäß vom Red Bull KTM-Werksfahrer Tom Vialle dominiert. Nachdem sich der 19-jährige Franzose bereits in der Qualifikation mit der Bestzeit die Poleposition gesichert hatte, gewann der aktuell in der MX2-WM Führende auch beide Wertungsrennen nach jeweils früher Führung. In Lauf eins setzte sich Vialle mit über elf Sekunden Vorsprung gegen den von vom Ende der Top 5 vorgefahrenen Belgier Jago Geerts (Yamaha) und seinen österreichischen Teamkollegen René Hofer durch.

Dalečín - Ergebnisse MX2 Wertungslauf 1
Tom Vialle

Auch im zweiten Moto ließ Vialle keinen Zweifel daran wer am Ende als Sieger vom Platz gehen würde und fuhr diesmal einen Vorsprung von über siebzehn Sekunden heraus. Dabei bekam Hofer diesmal die Zielflagge als Zweiter zu sehen und sicherte sich damit in Summe auch den zweiten Tagesrang. Diesmal besser ins Rennen gestartet fuhr Geerts lange Zeit auf der zweiten Position musste aber drei Runden vor dem Ziel mit einem technischen Problem das Rennen vorzeitig beenden.

Tschechische MX-Meisterschaft in Dalečín - Simon Längenfelder
Simon Längenfelder

Dass er die Corona-Zwangspause gut genutzt hat, zeigte Simon Längenfelder vom Team DIGA Procross GASGAS Factory Juniors. Nachdem der 16-jährige Oberfranke sich im Zeittraining als Schnellster der Gruppe B Platz zwei in der Startaufstellung gesichert hatte, erwischte er in beiden Rennen ausgezeichnete Starts, die er jeweils mit dem Holeshot krönte. Zwar musste der Teenager mit der Startnummer #516 seine frühe Führung beide Male noch in der ersten Runde an Tom Vialle  abgeben, jedoch kämpfte er in beiden Durchgängen um eine Podiumsplatzierung, was am Ende mit den Plätzen fünf und drei belohnt wurde. Damit stand Längenfelder am Ende auf dem dritten Treppchen des Tagespodiums. Der Thüringer Paul Haberland (Honda) wurde mit einem 26-14-Resultat am Ende Tagesneunzehnter.

Tageswertung Klasse MX1

1. Nagl Maximilian (GER, KTM) 25 Punkte
2. Rauchenecker Pascal (AUT, KTM) 23
3. Kovář Václav (CZE, KTM) 20
4. Krč Martin (CZE, KTM) 18
5. Romančík Jaromír (CZE, KTM) 16
6. Neugebauer Filip (CZE, KTM) 15
7. Drdaj Dušan (CZE, YAM) 14
8. Neurauter Lukas (AUT, KTM) 13
9. Smola František (CZE, SUZ) 12
10. Michek Martin (CZE, KTM) 11
:
19. Frank Stefan (GER, HON) 2
:

Tageswertung Klasse MX2

1. Vialle Tom (FRA, KTM) 50 Punkte
2. Hofer Rene (AUT, KTM) 42
3. Längenfelder Simon (GER, GAS) 36
4. Šikyňa Richard (SVK, KTM) 36
5. Terešák Jakub (CZE, KTM) 31
6. Renkens Nathan (BEL, KTM) 26
7. Jošt Šimon (SVK, KTM) 25
8. Sandner Michael (AUT, KTM) 25
9. Geerts Jago (BEL, YAM) 22
10. Klein Johannes (AUT, KTM) 21
:
19. Haberland Paul (GER, HON) 7
:

Tageswertung Klasse Frauen

1. Vítková Kristýna (CZE, YAM) 50 Punkte
2. Simonová Lucie (CZE, KTM) 40
3. Kapsamer Elena (AUT, KTM) 37
4. Schnelzer Sarah (AUT, KTM) 36
5. Laňková Barbora (CZE, SUZ) 36
6. Barthel Alina (AUT, KTM) 33
7. Čepeláková Aneta (CZE, YAM) 28
8. Gál Lili (HUN, YAM) 26
9. Řeřichová Kristýna (CZE, KTM) 23
10. Nováčková Zuzana (CZE, HUS) 20
:

Tageswertung Klasse Veteranen

1. Bartoš Petr (CZE, KTM) 50 Punkte
2. Žerava Martin (CZE, SUZ) 44
3. Toman Radek (CZE, HUS) 40
4. Pučalka Zdeněk (CZE, YAM) 32
5. Brádka Martin (CZE, SUZ) 30
6. Ludvík Martin (CZE, KTM) 29
7. Marek Vítězslav (CZE, KTM) 25
8. Mužík Vladislav (CZE, KTM) 23
9. Skalka Roman (CZE, HON) 21
10. Horský Stanislav (CZE, YAM) 21
:

Alle Ergebnisse aus Dalečín im Detail ››

Jens Pohl
Jens Pohl
Online-Redakteur
Fotocredits
  • Maximilian Nagl (privat)
  • Ray Archer
Textcredits
  • Jens Pohl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Kommentar auf “Gelungene Vorstellung deutscher Piloten in Dalečín