Loading Cross Magazin Logo
Handy drehen
Jetzt Abonnieren
12 Ausgaben für nur 62€
+Prämie aussuchen
Kategorien
PM DIGA Procross KTM Racing - Conrad Mewse

Conrad Mewse als Ersatz für TKO in der Klasse MXGP

Artikel lesen
Lesedauer: 2 min

Nach seinem schweren Sturz beim Qualifikationsrennen zum MXGP von Lettland in Kegums im April, befindet sich der DIGA Procross KTM-Racer Thomas Kjer Olsen auf dem Weg der Besserung.  Jedoch wird TKO aufgrund der Schwere der Verletzung und der langwierigen Rehabilitation in diesem Jahr leider an keinem Rennen mehr teilnehmen können.

Aus diesem Grund entschied sich Teamchef Justin Amian nach reichlicher Überlegung dem Briten Conrad Mewse die Möglichkeit zu geben, auf der KTM 450 SX-F des DIGA Procross KTM Racing Teams in der MXGP-Kategorie zu starten. 

PM DIGA Procross KTM Racing - Conrad Mewse
Justin Amian mit Conrad Mewse

Conrad Mewse, der bereits mehrfach sein Können in der MX2-Weltmeisterschaft unter Beweis gestellt und bis zuletzt mit seinem eigenen Team an der MX2-Weltmeisterschaft teilgenommen hat, wird ab dem MXGP von Tschechien bis zum Ende der Saison für das deutsche DIGA Procross KTM Team in der MXGP-Klasse antreten. Der 23-jährige Brite absolvierte in den letzten Wochen einige Tests auf KTM 450 SX-F, um sich bestmöglich auf die anstehenden Aufgaben vorzubereiten.

Justin Amian: „Wir haben lange hin und her überlegt, ob wir einen Ersatz für Thomas Kjer Olsen für den Rest der Saison verpflichten. Mit Conrad Mewse haben wir einen jungen und talentierten Fahrer für uns gewinnen können und freuen uns auf die Zusammenarbeit.“ 

Conrad Mewse: „Ich freue mich darauf, ab diesem Wochenende in Loket eine neue Herausforderung mit DIGA Procross KTM Racing anzunehmen. Ich habe die großartige Gelegenheit erhalten, für die verbleibenden Rennen der Saison 2022, ein sehr starkes Motorrad, in einem professionellen Team zu fahren. Zudem kann ich Anthony von Stebbings gar nicht genug dafür danken, dass er mir diese Gelegenheit gegeben hat, und möchte mich auch bei all meinen anderen persönlichen Sponsoren für ihre Loyalität und Unterstützung bedanken. Vielen Dank an Justin Amian und alle involvierten Parteien für diese Chance.“ 

Jens Pohl
Jens Pohl
Online-Redakteur
Fotocredits
  • Ray Archer
Textcredits
  • DIGA Procross KTM Racing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.