Loading Cross Magazin Logo
Handy drehen
Jetzt Abonnieren
12 Ausgaben für nur 62€
+Prämie aussuchen
Kategorien
PM KTM Sarholz Racing Team

Facettenreiches Wochenende in Bielstein

Artikel lesen
Lesedauer: 3 min

Der Auftakt der ADAC MX Masters 2021 hätte nicht mehr Facetten haben können. Blauer Himmel und Sonnenschein boten am Samstag einen wundervollen Einstand beim ersten Rennen mit Zuschauern seit 2019. Der Sonntag begann ähnlich, doch schon gegen Mittag öffnete Petrus die Schleusen, so dass es kein Halten mehr gab. Starkregen, Rinnsale und Hagel, es war wirklich alles dabei. Auch in Sachen Racing wurde alles geboten und die Fahrer des KTM Sarholz Racing Team zeigten eindrucksvoll, dass sie die verlängerte Off-Season gut genutzt hatten.

ADAC MX Masters

Jordi Tixier: Der aktuelle Champ der Masters-Serie qualifizierte sich in seiner Gruppe am Samstagmorgen auf dem vierten Platz konnte aber noch am selben Tag in Lauf 1 der MX Masters mit einem zweiten Platz knapp hinter Max Nagl zeigen, warum er der amtierende Champ ist. Nach starken Regenfällen und einem Rennabbruch konnte sich der Franzose Jordi Tixier nach dem Neustart auf dem durchnässten Bielsteiner Waldkurs auf Platz 3 vorkämpfen und somit das Wochenende als guter zweiter im Gesamtklassement abschließen.

Cyril Genot
Cyril Genot

Cyril Genot: Der belgische 450er-Rookie und Neuzugang im KTM Sarholz Racing Team gab seinen Einstand in der ADAC MX Masters Serie. In der starken zweiten Qualifikationsgruppe konnte sich Genot auf dem sechsten Rang direkt vor Dennis Ullrich platzieren, im ersten Lauf kam der Rookie dann auf einem guten sechsten Platz ins Ziel. Im zweiten Lauf nach den starken Regenfällen konnte Genot nach mäßigem Start noch auf einen guten zwölften Platz fahren und sein erstes ADAC MX Masters Rennen als Gesamtsiebter abschließen.

ADAC MX Youngster Cup

Kjell Verbruggen: Das neuste Teammitglied Kjell Verbruggen konnte am Samstag mit einem hervorragenden ersten Platz in seiner Gruppe das Qualifying für sich entscheiden. Nach einem fast Startcrash und entsprechendem Positionsverlust konnte sich Verbruggen noch auf einen zwölften Platz nach vorne kämpfen. Der Sonntag startete wie für alle mit einem Warm-Up und einer hervorragend aufbereiteten Strecke bei bestem Motocross Wetter.

Kjell Verbruggen
Kjell Verbruggen

In Lauf zwei am Sonntag setzte Verbruggen erneut an und überzeugte mit einem achten Platz, es war der letzte Durchlauf des Tages mit gutem Wetter. Nach schwersten Regenfällen starteten die Youngster als einzige Klasse ihren dritten Lauf, allerdings mit verringerter Distanz von nun „nur noch“ 15 Minuten plus zwei Runden. Verbruggen erwischte einen mittelmäßigen Start und kam nach einer bedachten Aufholjagd auf einem tollen fünften Rang ins Ziel. Somit konnte der Niederländer den sechsten Gesamtrang für sich behaupten.

ADAC MX Junior Cup 85

Noel Zanocz: Der junge Pilot aus Ungarn platzierte sich am Samstagmorgen im Zeittraining in der eng bepackten Spitze des Junior Cup auf Platz 4, doch im ersten Lauf zeigt er mit einem blitzsauberen Start-Ziel-Sieg, dass er sich nicht mit einem vierten Platz zufriedengeben wollte. Am Sonntag kam Zanocz auf Platz 8 liegend aus der ersten Runde heraus und konnte mit einer tollen Aufholjagd endend auf Platz 3 beweisen, dass der Speed vom Samstag kein Zufall war. Nach dem ersten Wochenende des ADAC MX Junior Cup 85 belegt Noel Zanocz Gesamtrang zwei.

Noel Zanocz
Noel Zanocz

Ben-Lukas Bremser: Obwohl dies sein erstes „großes Rennen“ unter dem Zelt des KTM Sarholz Racing Teams war, bewies Bremser durch gut geplante Überholmanöver und ordentlich Biss, dass er im ADAC Junior Cup 85 genau richtig aufgehoben ist. In beiden Läufen erwischte Bremser einen mittelmäßigen Start, konnte sich aber ganz unaufgeregt nach vorne schieben und die Läufe auf Platz 16 am Samstag und auf einem guten Platz 14 am Sonntag ins Ziel fahren. Am Ende sprang für den Schüler aus Heidenrot Rang 15 in der Tageswertung heraus.

Linus Jung: Linus Jung aus Hattert gab am vergangenen Wochenende sein Debüt in Europas stärkster Rennserie der 85ccm-Klasse. Im Qualifying konnte sich der Husqvarna Sarholz Racing Team-Pilot den zwölften Startplatz für die Wertungsläufe sichern. Mit einer tollen Performance in Wertungslauf 1 konnte sich Jung nicht nur in den Top 10 behaupten, sogleich überquerte er als bester Deutscher Pilot die Ziellinie. Wertungslauf 2 begann mit einem mittelmäßigen Start und Linus Jung komplettierte die erste Runde als Fünfzehnter. Mit viel Geschick und guter Technik konnte Linus Jung auf Platz 10 das Ziel überqueren. In der Meisterschaftswertung liegt Linus Jung nun als bester Deutscher auf dem achten Gesamtrang.

Alle Ergebnisse des ADAC MX Masters in Bielstein im Detail ››

Jens Pohl
Jens Pohl
Online-Redakteur
Fotocredits
  • Steve Bauerschmidt
Textcredits
  • KTM Sarholz Racing Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.