Loading Cross Magazin Logo
Handy drehen
Jetzt Abonnieren
12 Ausgaben für nur 62€
+Prämie aussuchen
Kategorien
PM KMP Honda

KMP Honda Racing gibt nicht auf

Artikel lesen
Lesedauer: 3 min

1 Dabei erreichte Jeremy Delince (MX Masters) einen den Umständen entsprechend fantastischen siebten Platz bei den MX Masters. Pascal Jungmann (Youngster Cup), Jan Krug und Fabian Kling (Junior Cup 125) sowie Vsevolod Brylyakov (MX Masters) konnten sich auch in den Punkten platzieren.

KMP Honda gibt nicht auf Alexander Karg
Alexander Karg

Alexander Karg (Teamchef): Ich habe schon viel erlebt im Motocross Rennsport, Höhen und Tiefen, aber dass in Minuten das, für was man das ganze Jahr gearbeitet hat, in Flammen aufgeht ist schon sehr schmerzhaft. Wir haben uns dann mit aller Kraft in die Arbeit geworfen, um möglichst vielen Fahrern einen Start zu ermöglichen. Leider ging das nicht für alle, beispielsweise für Gert Krestinov hatten wir einfach kein Motorrad. Angesichts der Umstände sind die Ergebnisse super, das Team hat unglaublichen Kampfgeist gezeigt und der Zuspruch aus der Motocross Fan Gemeinde in den letzten Tagen ist unglaublich. Das gibt uns den Mut weiter zu machen und in Tensfeld wieder mit allen Fahrern am Start zu stehen. Danke an alle Sponsoren, Helfer und spontan Unterstützer.“ 

KMP Honda gibt nicht auf Jeremy Delince
Jeremy Delince

Jeremy Delince (MX Masters):Freitags morgens dachte ich noch, dass mein Wochenende gelaufen ist. Aber das Team hat sich wahnsinnig ins Zeug gelegt und das Motorrad haben wir über das Wochenende top hinbekommen. Der letzte Lauf auf einem richtig zerstörten Track war der beste für mich. Unter den Umständen bin ich mit dem siebten Gesamtrang sehr zufrieden und für Tensfeld ist noch mehr drin.“

VsevolodBrylyakov (MX Masters): „Das Wochenende ging für mich schon schwierig los mit der Ausreise aus Russland nach Deutschland, Papierkram und Coronatests und auch eine weite Reise. Ich kam ein wenig früher und konnte nach mein Renn-Bike testen, aber wie ihr wisst wurde durch das Feuer alles zerstört. Ab da war es ein Kampf. Alex und die Jungs haben einen mega Job gemacht und ich habe mein bestes gegeben, Die Resultate sind aber nicht das was ich mir vorgestellt habe, aber in Tensfeld mit ein wenig Ruhe wird das sicher auch besser laufen. Vielen Dank an alle und diese Herausforderungen machen uns nur stärker.“

KMP Honda gibt nicht auf Vsevolod Brylyakov
Vsevolod Brylyakov

Jan Krug (Junior Cup 125): Im Training /Zeit Training wurde ich 18. und ich kam relativ gut mit der Strecke klar, jedoch war sie an ein paar Stellen anders als sonst. In Lauf 1 hatte ich einen guten Start und wurde im Verlauf des Rennens auf Platz 18 zurückgereicht. In den letzten 5 Minuten musste ich kämpfen, da die Kraft nachgelassen hatte. Aber es hat für den Rang 18 gereicht.  Im zweiten Lauf hatte ich nicht ganz so einen guten Start, aber weil in der ersten Runde so viele Leute gefallen sind, kam ich schnell auf Platz 12. Dann wurde ich noch von ein paar Leuten überholt und konnte mein Rennen auf Platz 16 beenden Im 3. Lauf hatte ich wieder einen guten Start , aber ich habe ein bisschen zulange rein gehalten und musste die Startkurve weit außen nehme. Im Laufe des Rennens habe ich mich auf dem 16. Platzt eingefunden und konnte ihn auch ins Ziel bringen.  Das Wochenende war sehr anstrengend durch die 3 Rennen, aber es hat Spaß gemacht und Gesamtrang 16 war in Ordnung. Ich freue mich schon auf Tensfeld in zwei Wochen.“

Pascal Jungmann (MX Youngsters): Das erste von zwei Rennen ist im Kasten und ich gehe mit viel Positivem und neu dazu gewonnen Wissen nach Tensfeld. Um ins Detail zu gehen: Mein Wochenende war nicht ideal. Ich war die ganze Zeit sehr nervös und es ist im Zeittraining nicht alles so gelaufen, wie ich wollte.  Ich habe mich als Neunter aus meiner Gruppe für die Rennen qualifiziert, das ist schon eine gute Steigerung zu letztem Jahr.  Das erste Rennen war in meinem Fall nicht bemerkenswert da ich nach einem recht guten Start von einem Fahrer, der vor mir gestürzt ist, aufgehalten wurde, was dazu geführt hat, dass ich kurzzeitig ganz hinten im Feld war. Ich könnte mich über eine halbe Runde schon wieder auf Platz 20 nach vorne kämpfen, was sehr positiv erschien. Leider bin ich bei einem Überholversuch gestürzt und bin in das Hinterrad von jemand anderen gefallen. Am nächsten Tag mit Schmerzen aber sehr viel positiver Energie bin ich dann ins zweite Rennen gegangen und es lief richtig gut. Ich bin super weggekommen, kam als Sechster nach der ersten Runde wieder und war auf dem Platz auch 15 Minuten lang unterwegs, bis ich dann im Zweikampf unglücklich gestürzt bin. Das dritte Rennen ist einfach komplett schiefgelaufen. Von einem Start ist da gar nicht erst zureden. Ich habe dieses vorzeitig abgebrochen, da die Schmerzen zu stark waren und ich mich nicht mehr sicher auf dem Bike gefühlt habe.“

Alle Ergebnisse des ADAC MX Masters in Grevenbroich im Detail ››

Jens Pohl
Jens Pohl
Online-Redakteur
Fotocredits
  • Steve Bauerschmid
  • Steve Bauerschmidt
  • Cross Magazin
Textcredits
  • KMP Honda Racing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.