Loading Cross Magazin Logo
Handy drehen
Jetzt Abonnieren
12 Ausgaben für nur 62€
+Prämie aussuchen
Kategorien
PM KTM Sarholz Racing - ADAC MX Masters in Dreetz

Tixier nach Saisonstart auf Platz zwei

Artikel lesen
Lesedauer: 2 min

Wie schon im letzten Jahr verlangte die nördlich von Berlin gelegene Strecke des MC Dreetz, den Fahrern alles ab und ist an dieser Stelle ein guter Gradmesser dafür, wer im Winter fleißig war und wer nicht.

Samstag:

Fitness und Biketime sind aber nicht alles, so musste Adam „Stezzer“ Sterry nach P1 im Qualifying im ersten Lauf der Saison leider nach Runde 5 mit technischem Defekt in die Box. Schade ist dies vor allem, da er sich nach mittelmäßigem Start gemeinsam mit Titelverteidiger Jordi Tixier (auch P1 im Qualifying) in die Spitzengruppe vorkämpfen konnte. Der Franzose Tixier hatte dabei eine solche Konstanz an den Tag gelegt, dass er am Ende auf Platz 3 landete.

PM KTM Sarholz Racing - ADAC MX Masters in Dreetz
Adam Sterry

Im sehr stark besetzten ADAC MX Youngster Cup musste Teamfahrer Peter König, welcher aus Kurve eins als Letzter hervorging, das Feld von hinten aufrollen. Nach einer tollen Aufholjagd finishte König als 14. Im Junior Cup 125 wurden von Ben-Lukas Bremser und Linus Jung solide Ergebnisse eingefahren und die beiden Rookies behaupteten sich im Mittelfeld, verpassten aber leider die Punkteränge.

Sonntag:

Adam Sterry konnte im zweiten Lauf zeigen, dass der Wohnsitz in Belgien bei jedem Sandrennen Wunder wirkt, so fuhr er auf Platz zwei vor Jordi Tixier durchs Ziel. Wiedergutmachung für Lauf eins am Samstag. Im dritten und finalen Lauf der ADAC MX Masters Klasse beim MC Dreetz war es jedoch der amtierende Champion, der sich Platz zwei schnappte, Sterry folgte auf Platz 5. Durch einen kleinen Sturz musste der Brite seine Position in den Top 3 abgeben.

PM KTM Sarholz Racing - ADAC MX Masters in Dreetz
Jordi Tixier

Peter König konnte im zweiten Lauf wieder in die Punkte fahren, blieb aber mit Platz 14 unter seinen eigenen Erwartungen. In Lauf drei platzte dann der Knoten und der KTM Sarholz Racing Team Fahrer fuhr auf Position 5 durchs Ziel. Die Rundenzeiten zeigten nicht nur den eigentlichen Speed von König, sondern auch das Fitness Level vom 18-jährigen Eberswalder.

In der Klasse ADAC MX Junior Cup 125ccm haben sich die beiden Hartbodenspezialisten Bremser und Jung nicht nur ihre Sporen verdient. Beim ersten großen 125ccm Rennen auf Sand, gab es im Fall von Ben Lukas Bremser in Lauf zwei sogar zwei Punkte. Leider musste Bremser durch einen Sturz in Moto drei das Rennen vorzeitig beenden. Beide Fahrer haben sich in der starken Klasse behauptet, wissen nun aber auch, dass gerade auf Sand noch Luft nach oben ist.

Alle Ergebnisse des ADAC MX Masters in Dreetz im Detail ››

Jens Pohl
Jens Pohl
Online-Redakteur
Fotocredits
  • Steve Bauerschmidt
Textcredits
  • Benjamin Weih

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.