Loading Cross Magazin Logo
Handy drehen
Jetzt Abonnieren
12 Ausgaben für nur 62€
+Prämie aussuchen
Kategorien
Präsentiert von
Monster Energy AMA Supercross Championship 2022 in Anaheim 1 - Vorschau

Es geht wieder los

Artikel lesen
Lesedauer: 5 min
Präsentiert von

„Auf ein Neues“ lautet am ersten Januarwochenende das Motto, wenn am Samstagabend Ortszeit – in Mitteleuropa dämmert da bereits langsam, aber sicher der Sonntagmorgen – der Startschuss zur Monster Energy AMA Supercross Championship 2022 fällt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Streckenlayout des im Angels Stadium von Anaheim ausgetragen Meisterschaftsauftakts 2022. / Video: Monster Energy Supercross

Schauplatz des ersten Meisterschaftsrennen der auch in diesem Jahr wieder aus insgesamt 17 Tourstopps bestehenden US-SX-Serie ist nach der Corona-Zwangspause im vergangenen Jahr ganz traditionell das 1966 eröffneten und um die 45.050 Zuschauer fassende Angel Stadium im rund 60 Kilometer südöstlich von Los Angeles gelegenen Anaheim, Kalifornien. Wo sonst das Major League Baseball-Team der Los Angeles Angels einem kleinen weißen Ball hinterherjagt, wurde wieder mit jeder Menge Dirt ein je nach Anspruch, Vorlieben und eigenem Leistungsvermögen mehr oder weniger anspruchsvoller Rennparcours errichtet wurde, der mit einer Vielzahl an Sprüngen und scheinbar ewig langen Whoops aufwartet. Diese werden laut aktueller Starterliste im Qualifying von 51 Fahrern der Königsklasse 450SX und 52 Piloten der 250SX-Westküstenmeisterschaft unter die Räder genommen. 

Ausgangslage in der 450SX

Bei den „Big Boys“ der 450SX-Kategorie wird Cooper Webb (KTM) dem Reglement entsprechend als Champion des Jahres 2021 mit der Startnummer #1 an seinem Bike das Unternehmen Titelverteidigung angehen.

Cooper Webb
Cooper Webb

Dabei trifft der aus Newport, North Carolina, stammende 26-Jährige auf jede Menge potente Konkurrenz sowohl aus dem eigenem Team in Person des Franzosen Marvin Musquin und dem Neuzugang Aaron Plessinger als auch anderer Hersteller, wie die beiden Yamaha-Piloten Dylan Ferrandis und Eli Tomac, Adam Cianciarulo und Jason Anderson (beide Kawasaki) oder Justin Barcia (GASGAS).

Ken Roczen
Ken Roczen

Und natürlich wird auch der Thüringer Ken Roczen (Honda) versuchen, mehr als nur ein wichtiges Wörtchen in Sachen Titelvergabe mitzureden. Roczen ist aber nicht der einzige Fahrer aus deutschen Landen in der großen Klasse. Zumindest beim Meisterschaftsauftakt und einigen anderen Rennen an der Westküste wird auch der Berliner Kai Haase (GASGAS) versuchen, zumindest bis in das Abendprogramm vorzudringen.

Ausgangslage in der 250SX

In der Viertelliterklasse erleben wir den Auftakt zur diesjährigen Westküstenmeisterschaft, in welcher Justin Cooper (Yamaha) als Titelverteidiger hätte antreten sollen. Doch leider hatte sich der 24-Jährige aus Cold Spring Harbor, New York, zu Jahresbeginn bei einem Trainingscrash multiple Frakturen im Mittelfuß zugezogen und wird allem Anschein nach in diesem Jahr kein SX-Rennen bestreiten können. Statt seiner wird sein Star-Racing-Teamkollege Colt Nichols (Yamaha), seines Zeichens amtierender 250-Ostküstenchampion, den Start zur Jagd auf den Westküstentitel bestreiten.

Colt Nichols
Colt Nichols

Mit dem Australier Jett Lawrence (Honda) wird ein weiterer Titelanwärter leider nicht in Anaheim am Start sei. Der 18-Jährige zog sich zwischen den Jahren bei einem Trainingssturz mehrere Rippenfrakturen zu und wird nach aktuellem Stand frühestens Mitte Februar bei der ersten Ostküstenrunde wieder fit genug sein, um Rennen zu bestreiten. Aus diesem Grund wird sein vier Jahre ältere Bruder Hunter Lawrence (Honda) anders als ursprünglich geplant, für Honda HRC um die Westküstenmeisterschaftskrone kämpfen.

Hunter Lawrence
Hunter Lawrence

Dabei trifft er auf nicht zu unterschätzende Konkurrenz, welche sich unter anderem aus Christian Craig (Yamaha), Michael Mosiman (GASGAS), Jo Shimoda (Kawasaki), Jalek Swoll (Husqvarna), Garrett Marchbanks (Yamaha) oder Seth Hammaker (Kawasaki) rekrutiert. Nicht vergessen sollten wir dabei auch Dominique Thury (Yamaha), der in seinem zweiten vollen Jahr in den USA an der Westküste um Meisterschaftspunkte fighten wird, wobei das deutsche Aufgebot in dieser Klasse von  Philipp Klakow (Husqvarna) ergänzt wird.

Livestream (*)

Damit ihr so gut wie keinen Meter der Titelkämpfe verpasst, bietet euch Serien-Promoter Feld Entertainment auch in diesem Jahr wieder für alle 17 Veranstaltungen einen kostenpflichtigen Livestream vom Qualifying und den Rennen an, den ihr sowohl auf einem PC als auch auf diversen Mobilgeräten (Google® Android™ Geräte, Apple® iPads oder iPhones) empfangen könnt. Anschauen könnt ihr diesen Livestream unter www.supercrosslive.tv, wo auch der dafür notwendige Pass für die Übertragung erworben werden können. Dieser kostet für die gesamte Saison 129,99 US-Dollar (≈ 115 Euro zzgl. Steuern und Gebühren).

Offizieller Start des Livestreams vom Qualifying im Rahmen von Anaheim 1 ist laut Ankündigung auf www.supercrosslive.tv am späten Samstagabend um 22.00 Uhr und der von den Rennen beginnt am frühen Sonntagmorgen um 04.00 Uhr!

Unabhängig vom Livestream könnt ihr natürlich die Ergebnisse der Qualifikation und der Rennen auch im offiziellen Livetiming verfolgen. Darüber hinaus informieren wir euch natürlich auch zeitnah auf crossmagazin.de und auf unserem Facebook-Kanal über das Geschehen auf der Rennstrecke.

Zeitplan Samstag, 08. Januar (*)

20:30 Uhr: 250SX Besichtigungsrunde Gruppe C (2 Rnd.)
20:35 Uhr: 250SX Freies Training Gruppe C
20:45 Uhr: 250SX Besichtigungsrunde Gruppe B (2 Rnd.)
20:50 Uhr: 250SX Freies Training Gruppe B
21:00 Uhr: 250SX Besichtigungsrunde Gruppe A (2 Rnd.)
21:05 Uhr: 250SX Freies Training Gruppe A
21:15 Uhr: 450SX Besichtigungsrunde Gruppe A (2 Rnd.)
21:20 Uhr: 450SX Freies Training Gruppe A
21:30 Uhr: 450SX Besichtigungsrunde Gruppe B (2 Rnd.)
21:35 Uhr: 450SX Freies Training Gruppe B
21:45 Uhr: 450SX Besichtigungsrunde Gruppe C (2 Rnd.)
21:50 Uhr: 450SX Freies Training Gruppe C

22:05 Uhr: 250SX Zeittraining Gruppe C
22:20 Uhr: 250SX Zeittraining Gruppe B
22:35 Uhr: 250SX Zeittraining Gruppe A
22:50 Uhr: 450SX Zeittraining Gruppe A
23:05 Uhr: 450SX Zeittraining Gruppe B
23:20 Uhr: 450SX Zeittraining Gruppe C
23:30 Uhr: KTM Junior Racing Training
23:55 Uhr: Streckenarbeiten
00:20 Uhr: 250SX Zeittraining Gruppe C
00:35 Uhr: 250SX Zeittraining Gruppe B
00:50 Uhr: 250SX Zeittraining Gruppe A
01:05 Uhr: 450SX Zeittraining Gruppe A
01:20 Uhr: 450SX Zeittraining Gruppe B
01:35 Uhr: 450SX Zeittraining Gruppe C
01:45 Uhr: KTM Junior Racing Training
02:20 Uhr: Streckenarbeiten

03:30 Uhr: Eröffnungszeremonie
04:10 Uhr: 250SX Vorlauf 1 (6 Min. + 1 Rnd.)
04:24 Uhr: 250SX Vorlauf 2 (6 Min. + 1 Rnd.)
04:38 Uhr: 450SX Vorlauf 1 (6 Min. + 1 Rnd.)
04:52 Uhr: 450SX Vorlauf 2 (6 Min. + 1 Rnd.)
05:06 Uhr: KTM Junior Racing Rennen (3 Rnd.)
05:12 Uhr: Streckenarbeiten
05:20 Uhr: 250SX LCQ-Rennen (5 Min. + 1 Rnd.)
05:31 Uhr: 450SX LCQ-Rennen (5 Min. + 1 Rnd.)
05:38 Uhr: Pause
05:45 Uhr: 250SX Besichtigungsrunde
05:50 Uhr: 250SX Hauptrennen (15 Min. + 1 Rnd.)
06:07 Uhr: 250SX Siegerehrung
06:17 Uhr: Streckenarbeiten
06:24 Uhr: 450SX Besichtigungsrunde
06:29 Uhr: 450SX Hauptrennen (20 Min. + 1 Rnd.)
06:51 Uhr: 450SX Siegerehrung

* Alle Zeitangaben erfolgen in MEZ und ohne Gewähr.

Schauplatz

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Starterliste Klasse 450SX

#1 Cooper Webb (KTM)
#3 Eli Tomac (YAM)
#7 Aaron Plessinger (KTM)
#9 Adam Cianciarulo (KAW)
#10 Justin Brayton (HON)
#11 Kyle Chisholm (YAM)
#12 Shane McElrath (KTM)
#14 Dylan Ferrandis (YAM)
#15 Dean Wilson (HUS)
#17 Joey Savatgy (KTM)
#19 Justin Bogle (SUZ)
#21 Jason Anderson (KAW)
#23 Chase Sexton (HON)
#25 Marvin Musquin (KTM)
#26 Alex Martin (YAM)
#27 Malcolm Stewart (HUS)
#34 Max Anstie (KTM)
#41 Brandon Hartranft (SUZ)
#51 Justin Barcia (GAS)
#54 Mitchell Oldenburg (HON)
#57 Kevin Moranz (KTM)
#61 Fredrik Noren (KTM)
#78 Cade Clason (HON)
#87 Alex Ray (HON)
#94 Ken Roczen (HON)
#95 Justin Starling (GAS)
#97 Jerry Robin (GAS)
#99 Rj Wageman (YAM)
#114 Nick Schmidt (HUS)
#145 Travis Smith (KTM)
#154 Chase Felong (HUS)
#184 Scott Champion (KAW)
#191 Curren Thurman (GAS)
#200 Ryan Breece (YAM)
#204 Kyle Greeson (KTM)
#282 Theodore Pauli (KAW)
#360 Aaron Siminoe (KAW)
#421 Vann Martin (YAM)
#447 Deven Raper (KAW)
#501 Scotty Wennerstrom (KAW)
#509 Alexander Nagy (KTM)
#512 Austin Cozadd (YAM)
#542 Jb Buller (HUS)
#597 Mason Kerr (KAW)
#722 Adam Enticknap (SUZ)
#751 Josh Hill (KTM)
#810 Kai Haase (GAS)
#837 Bryson Gardner (HON)
#848 Joan Cros (KAW)
#976 Joshua Greco (KAW)
#981 Austin Politelli (HON)

Starterliste Klasse 250SX

#28 Christian Craig (YAM)
#29 Michael Mosiman (GAS)
#30 Jo Shimoda (KAW)
#31 Jalek Swoll (HUS)
#35 Garrett Marchbanks (YAM)
#40 Dilan Schwartz (SUZ)
#43 Carson Mumford (SUZ)
#45 Colt Nichols (YAM)
#47 Seth Hammaker (KAW)
#49 Nate Thrasher (YAM)
#58 Ryan Surratt (YAM)
#60 Thomas Do (KTM)
#62 Vince Friese (HON)
#64 Mitchell Harrison (GAS)
#66 Chris Blose (GAS)
#67 Logan Karnow (KAW)
#69 Robbie Wageman (YAM)
#74 Derek Kelley (KTM)
#79 Hunter Schlosser (YAM)
#85 Hunter Sayles (KAW)
#96 Hunter Lawrence (HON)
#98 Dominique Thury (YAM)
#101 Dylan Walsh (KAW)
#118 Cheyenne Harmon (HON)
#120 Todd Bannister (KAW)
#121 Chris Howell (KAW)
#138 David Pulley Jr (YAM)
#141 Richard Taylor (YAM)
#158 Tre Fierro (KAW)
#161 Cole Thompson (YAM)
#162 Maxwell Sanford (HON)
#167 Jesse Flock (YAM)
#181 Wyatt Lyonsmith (KAW)
#208 Logan Leitzel (KAW)
#216 Devin Harriman (KTM)
#246 Chance Blackburn (KTM)
#260 Dylan Woodcock (HUS)
#277 Kordel Caro (KTM)
#364 Chad Saultz (KTM)
#388 Brandon Ray (KAW)
#432 Kaeden Amerine (KTM)
#503 Mcclellan Hile (HON)
#538 Addison Emory Iv (YAM)
#612 Mitchell Falk (GAS)
#645 Colby Copp (GAS)
#726 Gared Steinke (KTM)
#755 Jack Brunell (GAS)
#910 Carson Brown (KTM)
#914 Geran Stapleton (GAS)
#973 Philipp Klakow (HUS)
#995 Christopher Prebula (KTM)
#996 Preston Taylor (KAW)

Präsentiert von
DEIN SHOP FÜR MOTOCROSS, ENDURO & MOUNTAINBIKE
EURE NR. 1, ganz ehrlich: wir sehen das Ganze auch aus Sportler-Perspektive. Wir wollen die Spitzenposition in eurem Herzen haben bei allen Dingen, bei denen wir euch unterstützen können. Ihr wisst ja, wie das im Sport mit dem zweiten Platz ist ... https://bit.ly/3oI8hvp
Jens Pohl
Jens Pohl
Online-Redakteur
Fotocredits
  • Simon Cudby
  • Yamaha Motor USA
  • Octopi
Textcredits
  • Jens Pohl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.