Loading Cross Magazin Logo
Handy drehen
Jetzt Abonnieren
12 Ausgaben für nur 62€
+Prämie aussuchen
Kategorien
US-Fahrerlager - Ken Roczen

Ken Roczen stellt sich 2021 der Outdoor-Herausforderung

Artikel lesen
Lesedauer: 2 min

Die Monster Energy AMA Supercross Championship 2021 ist seit dem vergangenen Wochenende Geschichte und mit KTM-Werksfahrer Cooper Webb sowie den beiden Star Racing Yamaha-Piloten Colt Nichols und Justin Cooper stehen die diesjährigen Titelträger in den drei Meisterschaften 450SX, 250SX Ost bzw. 250SX West fest. Doch viel Zeit zum Verschnaufen bleibt den Beteiligten nicht, denn jetzt heißt es mit aller Kraft die Vorbereitung auf die nach aktuellem Plan am letzten Maiwochenende startende Lucas Oil AMA Pro Motocross Championship 2021 voranzutreiben.

US-Fahrerlager Ken Roczen
2021 sicherte sich Ken Roczen die SX-Vizeweltmeisterschaft

Dies gilt auch für den für das Honda-Werksteam HRC fahrenden Thüringer Ken Roczen, der im Rahmen von Salt Lake City 2 seine zweite SX-Vizeweltmeisterschaft eintütete. Denn wie der 27-jährige Familienvater nach den Rennen in einer offiziellen Stellungnahme seines Teams zum Abschneiden in der Meisterschaft mehr in einem Nebensatz fallen ließ, wird er anders als im Vorjahr bei der diesjährigen Auflage der US-Nationals mit von der Partie sein.  

„Noch nie bin ich im Kampf um den WM-Titel so lange – quasi bis zum letzten Rennen –  im Spiel geblieben“, sagte der Mann mit der Startnummer #94. „Letztes Jahr habe ich die WM als Dritter beendet und dieses Jahr war ich immerhin Zweiter. Zumindest in dieser Beziehung geht es in die richtige Richtung. Wir hatten bis zum Schluss wirklich gute Zweikämpfe und ich habe dieses Jahr viel über mich gelernt. Jetzt freue ich mich auf die Outdoor-Saison und die Supercross-Meisterschaft  im nächsten Jahr.“

2020 – im  ersten Jahr der COVID19-Pandemie – hatte Ken Roczen auf eine Teilnahme an der aufgrund der Corona-Beschränkungen verspätet gestarteten und insgesamt verkürzten Outdoor-Meisterschaft nicht teilgenommen, um sich auskurieren sowie auf die Geburt seines Kindes und die SX-Saison 2021 vorbereiten zu können. Umso mehr werden sich seine Fans darauf freuen, ihn dieses Jahr am 29. Mai beim Auftakt der US-Nationals auf dem Fox Raceway von Pala, Kalifornien, am Startgatter zu sehen.

Eventuell kann er seinen 2014 und 2016 erkämpften 450MX-Titeln in diesem Jahr einen dritten hinzufügen.

Jens Pohl
Jens Pohl
Online-Redakteur
Fotocredits
  • Rich Shepherd
  • Mike Emery
Textcredits
  • Jens Pohl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.