Loading Cross Magazin Logo
Handy drehen
Jetzt Abonnieren
12 Ausgaben für nur 62€
+Prämie aussuchen
Kategorien
FIM MOTOCROSS OF NATIONS 2021 IN MANTOVA – TEAM GERMANY

Team Germany ist dabei!

Artikel lesen
Lesedauer: 2 min

Die Pessimisten und ewigen Nörgler werden sich zuletzt ihrer Sache sicher gewesen sein: „Das wird doch eh nix!“ In der Tat herrschte verdächtig lange Ruhe an der MXoN-Front, doch nun steht fest: Team Germany ist dabei!

Wie uns heute auf Nachfrage Teamchef Wolfgang Thomas bestätigte, wird entgegen aller Unkenrufe Ende September sehr wohl ein schlagkräftiges Trio die deutschen Farben beim Motocross der Nationen in Mantova vertreten. Der erfahrene Teamchef gab dabei unumwunden zu, dass es lange Zeit tatsächlich eher nach einer Nichtteilnahme ausgesehen hatte. „Ehrlicherweise muss man sagen, dass doch ganz schön viele Gründe gegen das diesjährige Nationencross sprechen: Die seltsame Terminierung inmitten der Saison mit geradezu logischer Absageflut vieler WM-Spitzenleute, das Fehlen der Amerikaner und die Einschränkungen vor Ort aufgrund der vielen Hygiene-Regelungen. Aber: Die Jungs haben richtig Bock und wollen unbedingt einen raushauen! Daher haben wir uns dazu entschlossen, das Ding anzugehen, wenn auch mit einem deutlich reduzierten Begleitprogramm. Auf einen Teamauftritt wie bisher verzichten wir bewusst, vermutlich wird es ohnehin gar keinen Publikumskontakt geschweige denn Gelegenheiten zum Beispiel zu einem Meet and Greet geben. Wir konzentrieren uns rein aufs Racing und bestreiten das Wochenende mit bescheidenen Mitteln, aber auch der großartigen Unterstützung der Teams unseres Trios.“

Für Team Germany werden in Italien Simon Längenfelder in der MX2, Max Nagl in der MX1 und Henry Jacobi in der Open an den Start gehen. Als vierter Mann und somit Ersatzfahrer wurde Tom Koch nominiert. Diese Zusammenstellung durfte zweifelsfrei so erwartet werden, einzig die zuletzt bärenstarken Leistungen von „ToKo“ hätten sicherlich auch den Thüringer zu einer guten Wahl gemacht, aber der große Erfahrungsschatz von Max Nagl, gerade beim MXoN, und die in Fürstlich Drehna nachgewiesene Fitness nach seinen Rippenbrüchen sprachen wohl für den 34-jährigen Routinier. Ärgerlich übrigens, dass Honda USA seinen Fahrern, und somit auch Ken Roczen, eine Reise nach Europa untersagt hatte. Laut Wolfgang Thomas wäre Kenny bei einer positiven Honda-Entscheidung definitiv dabei gewesen. Schade, aber auch so darf man dem deutschen Trio durchaus etwas zutrauen. Da geht was, Jungs!

Mathias Schräder
Mathias Schräder
Fotocredits
  • Steva Bauerschmidt
Textcredits
  • Mathias Schräder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Kommentar auf “Team Germany ist dabei!