Loading Cross Magazin Logo
Handy drehen
Jetzt Abonnieren
12 Ausgaben für nur 62€
+Prämie aussuchen
Kategorien
Fahrerlager – Lukas Platt

Eine Sprosse höher

Artikel lesen
Lesedauer: 1 min

Nachdem Lukas kürzlich seinen Wechsel zu Fantic und neue Unterstützer für 2022 bekanntgab, platzt nun eine weitere Bombe aus dem Hause Platt. Der Mann aus NRW klettert die Karriereleiter in dieser Off-Season nämlich eine ganze Sprosse höher.

Nun steht es offiziell fest: Lukas Platt wird Motocross-Profi! Bis Ende Dezember arbeitet das „PrivaTier“ noch als Tischler-Geselle, doch das ist mit dem Jahreswechsel vorerst Geschichte. So ermöglichen es die neugewonnenen Sponsoren dem Fantic-Piloten endlich, sich voll und ganz auf den geliebten Sport zu konzentrieren. Dadurch hat Lukas auch diesen Winter noch einen beträchtlichen Teil der Off-Season zur Verfügung, um sich in Vollzeit auf die DM- und Masters-Saison 2022 vorzubereiten.

Lukas zu seinem mutigen Schritt auf die neue Sprosse: „Für mich bedeutet das, dass ich mein Trainingspensum deutlich hochschrauben kann. Trotzdem werde ich aber abends weniger gestresst sein, weil ich mein Training nicht nach acht Stunden Arbeit angehen muss.“ Nichtsdestotrotz bleibt der DW-Racing-Pilot bescheiden: „Natürlich ist es keine Garantie, dass ich mich verbessere. Aber ich bin sehr zuversichtlich. Vielen Dank an alle, die mir diesen Schritt ermöglichen!“ Man darf also gespannt sein, was wir in der ersten Profi-Saison vom amtierenden Drittplatzierten der DM Open sehen.

Max Grigo
Max Grigo
Fotocredits
  • Steve Bauerschmidt
Textcredits
  • Max Grigo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.