Loading Cross Magazin Logo
Handy drehen
Jetzt Abonnieren
12 Ausgaben für nur 62€
+Prämie aussuchen
Kategorien
KMP Honda Racing - Behind the scenes, Teil 3

Volle Fahrt für 2021

Artikel lesen
Lesedauer: 2 min

Gute drei Wochen nach dem Saisonfinale in Tensfeld setzten wir uns erneut mit Alex und Natalie Karg zusammen, schließlich laufen überall die Planungen für 2021 auf Hochtouren. Wie sieht es also bei KMP Honda Racing aus?

Dass sowohl Alex als auch Natalie mit Herz und Seele im Motocross stecken, ist kein Geheimnis. So ist es auch wenig verwunderlich, dass die beiden Ketscher nach dem Masters-Finale in Tensfeld nochmals frische Motivation getankt haben, um die Saison 2021 in Angriff zu nehmen: „In Tensfeld war nochmal eindeutig zu sehen, was wir für ein tolles Team haben, wie groß der Zusammenhalt und die Kollegialität untereinander sind. Das bestätigte uns, dass es sich trotz der schwierigen Lage und des Stress‘ lohnt weiterzumachen, damit wir nächstes Jahr stark zurückkehren können.“

Volle Fahrt für 2021 2
Delincé gewann die Masters-Holeshot-Wertung

Und so langsam aber sicher werden die Pläne des offiziellen Honda-Deutschland-Teams konkreter: „Wir sind auf jeden Fall optimistisch wieder bei den ADAC MX Masters starten zu können, auch die WM steht auf dem Plan – je nachdem welche Fahrer bei uns unterschreiben. Hier ist noch nichts final, auch wenn die Verhandlungen kurz vor dem Abschluss stehen.“ Logischerweise lag der Fokus seitens KMP erst einmal darauf alles für 2021 in die Wege zu leiten und beispielsweise unzählige Angebote für Auflieger zu sichten: „In den nächsten zwei oder drei Wochen sollen die Fahrerverträge raus, aber ehrlich gesagt war es sehr schwierig das Thema nebenbei auch noch zu regeln.“ Ohne den Rückhalt und den Support von Ehefrau Natalie wäre Alex beim Neuaufbau seines Rennteams sicher aufgeschmissen gewesen.

Volle Fahrt für 2021 1
Das Set-Up soll 2021 wieder einen Truck beinhalten

Auch wenn zwischenzeitlich die Brandermittlungen leider ohne konkrete Ursache für das Feuer beendet wurden, sind die Gespräche mit den Versicherungen noch nicht abgeschlossen: „Es ist auf jeden Fall nicht einfach die Werte zu ermitteln, denn nach zehn Jahren Aufbau des Trailers ist nicht mehr wirklich klar, was alles erneuert und investiert wurde zwischenzeitlich. Ich bin mir inzwischen relativ sicher, dass wir nicht alles vollständig bezahlt bekommen werden.“ Pessimismus ist für Karg jedoch ein Fremdwort, so bleibt er weiter positiv: „Ich hoffe allerdings, dass wir da auf eine vernünftige Summe kommen, so dass wir mit zwei blauen Augen davonkommen. Wir brauchen schließlich eine Basis, um etwas neues aufbauen zu können.“

Übrigens wird das Ketscher Team auch im kommenden Jahr als „KMP Honda Racing“ ausrücken und weiterhin als das offizielle Team für Honda Deutschland auf den Tracks unterwegs sein.

Andrea Schon
Andrea Schon
Fotocredits
  • Steve Bauerschmidt
Textcredits
  • Andrea Schon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Kommentare auf “Volle Fahrt für 2021