Loading Cross Magazin Logo
Handy drehen
Jetzt Abonnieren
12 Ausgaben für nur 62€
+Prämie aussuchen
Kategorien
PM Team SixtySeven - ADAC MX Masters in Möggers

Erfahrungsreiches und eindrucksvolles Wochenende in Möggers

Artikel lesen
Lesedauer: 3 min

Am vergangenen Wochenende ging es für die ADAC MX Masters Serie auf die anspruchsvolle, aber schöne, österreichische Hartbodenstrecke des MCC Möggers.

Wir trafen dort auf eine top vorbereitete Strecke, die allen Teilnehmern ein spannendes Rennwochenende bescheren sollte.  Für das Team  SixtySeven gingen der Teamfahrer Mark Scheu (GER / 23) in der Masters-Klasse, und die beiden Piloten Collin Wohnhas (GER / 18) und Jan Krug (GER / 17) in der Klasse der Youngsters an den Start.

Jan Krug – MX Youngster Cup

Für Jan Krug ging es in Gruppe 1 der MX Youngsters in das Zeittraining. Unter seinen 34 Kontrahenten konnte er sich mit einer Zeit von 1:46:371 den 15. Platz und damit den direkten Einzug in die anschließenden Rennen sichern.

In Rennen 1, das bereits am Samstag ausgetragen wurde, konnte sich Jan nach einem eher verhaltenen Start, der ihn in den hinteren Teil des Feldes brachte, einer spannenden Aufholjagd widmen. Nach einigen guten Manövern konnte er auf Platz 23 über die Ziellinie fahren.

PM Team SixtySeven - ADAC MX Masters in Möggers
Jan Krug

Am Sonntag ging es für die Piloten mit dem Warm-Up los. Nach einem unglücklichen Manöver stürzte Jan und verletzte sich am Handgelenk. Nachdem die Mechaniker das Bike erst wieder in einen renntauglichen Zustand versetzen mussten, galt es für Jan Krug einen Weg zu finden, mit seinem Handicap das anstehende Rennen zu bestreiten.

Rennen 2 konnte dann er unter Schmerzen und mit getapter Hand fahren. Es galt ohne Risiko das Rennen zu beenden, um wertvolle Erfahrung und vielleicht auch Punkte zu sammeln. Zum Erstaunen der Teamkollegen, konnte er sich trotz der Einschränkungen auf Platz 25 ins Ziel bringen. Leider musste er danach jedoch die Teilnahme an Rennen 3 absagen.

Collin Wohnhas – MX Youngster Cup

Ebenfalls in der Klasse der MX Youngsters ging Collin Wohnhas in Gruppe 2 ins Zeittraining. Mit einer Zeit von 1:45:156 qualifizierte sich Collin als Dreizehnter seiner Gruppe ebenfalls direkt für die Rennen.

In Rennen 1 konnte Collin nach einem guten Start einen Platz im Mittelfeld einnehmen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten einen Flow zu finden, verlor er ein paar Plätze. Es dauerte ein paar Runden bis Collin wieder in Fahrt kam, er fand seinen Rhythmus und konnte wieder einige Positionen gut machen. Während eines Überholmanövers ging er unsanft zu Boden und konnte mit Platz 32 nur noch eine Schadensbegrenzung erreichen.

PM Team SixtySeven - ADAC MX Masters in Möggers
Collin Wohnhas

Rennen 2 führte Collin direkt nach dem Start in einen Startcrash. Von diesem erholt ging es auf einer der hintersten Positionen in das Renngeschehen. Nach einigen Überholmanövern und einer spannenden Aufholjagd gelang ihm eine Überquerung der Ziellinie auf Platz 23.

Auch in Rennen 3 fand sich Collin nach einem guten Start im Gerangel wieder. Nachdem er von der Stecke abkam, ging erneut eine Aufholjagd vom letzten Platz los. Nach einer soliden Fahrleistung konnte er sich noch auf Platz 24 vorarbeiten. Etwas vom Pech verfolgt, blicken wir dennoch auf 3 solide Aufholjagden zurück.

Mark Scheu – MX Masters

Für Mark Scheu ging es am Samstag ins Freie Training und das anschließende Zeittraining. Er konnte hier schnell einen Rhythmus finden und fühlte sich von Beginn an sehr wohl auf der Strecke. Mit einer Zeit von 1:45:506 konnte sich Mark auf Platz 16 der Gruppe 2 direkt für die Wertungsläufe qualifizieren.

PM Team SixtySeven - ADAC MX Masters in Möggers
Mark Scheu

In Rennen 1 konnte sich Mark nach einem guten Start, unter den ersten zehn Fahrern einreihen und den Speed der Kontrahenten mitgehen. Nach spannendem Racing bei kräfteraubenden, sonnigen Bedingungen musste Mark sich in den letzten Runden noch zwei Fahrern geschlagen geben und konnte dennoch mit 45 Sekunden Rückstand einen super starken neunten Platz auf die Spitze einfahren. Das bisher beste Laufergebnis für Mark zeigt, dass sich die Bemühungen bezahlt machen und macht Lust auf mehr davon!

In Rennen 2 konnte sich Mark, nachdem der erste Start abgebrochen werden musste, in die ersten Runden erneut auf Platz 8 einsortieren. Nach anstrengendem Racing und dem Verlust von ein paar Platzierungen, wurde Mark mit einem abgerissenem Benzinschlauch zu einer kurzen Rennunterbrechung gezwungen. Zwar konnte er den Schlauch selbst am Streckenrand wieder befestigen, dennoch verlor er dabei wichtige Plätze und konnte das Rennen nur auf Platz 30 beenden. Schade an dieser Stelle, hier wären erneut Punkte in Reichweite gewesen.

Rennen 3 ging erneut mit einem guten Start los. Nach gutem Racing bei anspruchsvollen Bedingungen konnte Mark auf Platz 17 die Ziellinie überqueren, was erneut wichtige Punkte für ihn bedeutet.

Resümee

Wir nehmen aus der zweiten Veranstaltung der ADAC MX Masters erneut viele Eindrücke und Erfahrungen mit. Dabei konnten wir gute Ergebnisse erzielen, was die viele Arbeit, die wir in den letzten Monaten investiert haben, bezahlt macht. Wir bleiben weiter am Ball und versuchen unsere Performance auf, sowie neben der Strecke weiter auszubauen. Wir sind gespannt was noch alles kommt.

Alle Ergebnisse des ADAC MX Masters in Möggers im Detail ››

Jens Pohl
Jens Pohl
Online-Redakteur
Fotocredits
  • Steve Bauerschmidt
Textcredits
  • Team SixtySeven

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.