Loading Cross Magazin Logo
Handy drehen
Jetzt Abonnieren
12 Ausgaben für nur 62€
+Prämie aussuchen
Kategorien
PM DIGA Procross GASGAS Factory Racing

Guter Tag für DIGA Procross GASGAS Factory Racing bei WM-Runde 17

Artikel lesen
Lesedauer: 2 min

Nach einigen schwierigen Runden in der FIM Motocross-Weltmeisterschaft 2021 hat DIGA GASGAS Factory Racing beim MXGP of Lombardia einen soliden Tag erlebt.

Das beste Gesamtergebnis für das Team erzielte MX2-Ass Isak Gifting, der mit zwei konstanten siebten Plätzen den sechsten Gesamtrang belegte. Simon Längenfelder war ebenfalls auf der Höhe und sicherte sich im zweiten Rennen den sechsten Platz, während er sich in der Tageswertung Neunter wurde.

PM DIGA Progross GASGAS Factory Racing - Isak Gifting
Isak Gifting

Isak Gifting: „Das erste Rennen in Mantova ist vorbei und es war ein wirklich guter Tag für mich. Meine Starts waren nicht die besten, aber ich konnte in jedem Rennen früh viele Überholmanöver starten, nach vorn fahren und mich aus Schwierigkeiten heraushalten. Es war eine schwierige Saison, daher ist ein gutes Ergebnis wie heute eine wirklich positive Sache für mich und ich habe definitiv das Ziel, am Mittwoch das Gleiche oder etwas Besseres zu erreichen.“

Isaks Teamkollege Simon Längenfelder ist ein konstanter Fahrer. Nach seinem elften Gesamtrang beim letzten Rennen in Pietramurata belegte der junge Deutsche beim MXGP of Lombardia den neunten Platz. Wäre da nicht ein Sturz in der ersten Runde des ersten Rennens gewesen, der den 17-Jährigen auf den letzten Platz zurückwarf, wäre er vielleicht sogar noch weiter vorn als Platz 11 gelandet, denn im zweiten Rennen brachte er seine MC 250F auf einem starken sechsten Platz ins Ziel. 

PM DIGA Progross GASGAS Factory Racing - Simon Längenfelder
Simon Längenfelder

Simon Längenfelder: „Heute war für mich trotz eines Sturzes im ersten Rennen ein ziemlich guter Tag. Ich konnte mich vom letzten auf den 11. Platz vorarbeiten, was nicht so schlimm war. Ich fühlte mich großartig auf dem Motorrad und freute mich sehr auf das zweite Rennen. Ich hatte einen guten Start, und dann war es ein verrücktes Rennen. Die Leute stürzten, wurden überholt und überholten dann wieder. Es hat eine Menge Spaß gemacht und es war toll, so zu kämpfen. Der Fokus liegt jetzt auf dem Mittwoch und darauf, die Saison mit einem weiteren starken Ergebnis zu beenden.“

Das Team DIGA Procross GASGAS Factory Racing wird am kommenden Mittwoch bei der letzten Runde der FIM Motocross-Weltmeisterschaft 2021 antreten. Die 18. und letzte Runde, die in Mantova ausgetragen wird, entscheidet über die endgültige Platzierung der GASGAS-Motocross-Piloten.

Alle Ergebnisse des MXGP of Lombardia im Detail ››

Jens Pohl
Jens Pohl
Online-Redakteur
Fotocredits
  • Juan Pablo Acevedo
  • Ray Archer
Textcredits
  • DIGA Procross GASGAS Factory Racing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.