Loading Cross Magazin Logo
Handy drehen
Jetzt Abonnieren
12 Ausgaben für nur 62€
+Prämie aussuchen
Kategorien
PM Triumph Racing - MXGP of Lombok

Mikkel Haarup erreicht beim MXGP of Lombok Tagesrang zwei

Artikel lesen
Lesedauer: 3 min

Mikkel Haarup vom Team Monster Energy Triumph Racing hat bei der zwölften Runde der FIM MX2-Weltmeisterschaft 2024 einen hervorragenden zweiten Platz in der Tageswertung belegt. Das außergewöhnliche Ergebnis ist für den Dänen die beste Platzierung in seiner Karriere mit der TF 250-X. Zusammen mit dem siebten Tagesrang von Camden Mc Lellan war der MXGP von Lombok sicherlich ein erfolgreiches Rennen für alle Beteiligten des MX2-Rennprogramms.

Eine Woche nach einem weitgehend erfolgreichen ersten Besuch auf der Rennstrecke von Lombok im Rahmen des elften MXGP kehrte Monster Energy Triumph Racing zurück und fand eine überarbeitete Strecke mit entgegengesetzte Fahrtrichtung vor. Beide Fahrer passten sich schnell an, und im MX2-Qualifikationsrennen belegte Haarup den fünften und McLellan den vierzehnten Platz.

PM Triumph Racing - MXGP of Lombok
Mikkel Haarup

Haarup nutzte den Vorteil des fünften Startplatzes im ersten Rennen und hielt seine Position komfortabel, bis er von Andrea Adamo überholt wurde. Adamo stürzte und gab den fünften Platz an den Dänen zurück, der eine Runde später Sacha Coenen überholte und Vierter wurde. Während die Führenden eine beträchtliche Lücke an der Spitze des Feldes aufbauten, behielt Haarup seine starke Pace trotz der feuchten Bedingungen bei und sicherte sich den vierten Platz.

Im zweiten Rennen startete Haarup erneut von der Spitze und lieferte sich bald einen intensiven Kampf um die ersten fünf Plätze. Der 22-Jährige wartete auf der sechsten Position ab, und als Adamo und Liam Everts kollidierten, rückte er auf die vierte Position vor. Dann begann ein harter Angriff, bei dem Haarup den Meisterschaftsführenden Kay de Wolf überholte und sich in der siebten Runde auf den dritten Platz schob, bevor er zwei Runden später an Simon Längenfelder vorbei auf den zweiten Platz fuhr.

PM Triumph Racing - MXGP of Lombok
Mikkel Haarup

Adamo verdrängte Haarup dann in der vorletzten Runde auf den dritten Platz und damit vom Tagespodium, bis Längenfelder wenige Meter vor dem Ziel stürzte und damit eine Position und zwei wichtige Punkte verlor. Als sich der Staub nach einem epischen Ende des zweiten Rennens gelegt hatte, wurde Haarup mit einem hart erkämpften zweiten Platz belohnt und bleibt Sechster in der MX2-Weltmeisterschaftswertung.

Camden Mc Lellan, der sich nach seinem Comeback am vergangenen Wochenende weiter aufbaute, beeindruckte in Indonesien einmal mehr mit seinem Speed, seiner Fitness und seiner Beständigkeit. Er konnte zwar nicht ganz so gut starten wie sein Teamkollege, kämpfte sich aber unter den schwülen Bedingungen in beiden Rennen auf den achten Platz vor. Acht Runden vor Schluss liegt Camden in der Meisterschaft weiterhin auf Platz 13.

PM Triumph Racing - MXGP of Lombok
Camden Mc Lellan

Nach einer sehr positiven und lohnenden Reise nach Indonesien für zwei aufeinanderfolgende Grands Prix wird Monster Energy Triumph Racing nun nach Europa zurückkehren. Als Nächstes steht mit dem MXGP of Czech Republic am 20. und 21. Juli ein wichtiger Termin im Kalender der FIM Motocross-Weltmeisterschaft auf dem Programm.

Mikkel Haarup: „Das war die zweite Runde in Indonesien und es fühlt sich großartig an, wieder auf dem Podium zu stehen! Ich habe in beiden Wertungsläufen hart um jede Position gekämpft und bin mit einem 4:3-Ergebnis Gesamtdritter geworden. Das Team hat einen fantastischen Job mit den Motorrädern gemacht und alles lief perfekt, also möchte ich mich bei allen Beteiligten bedanken und jetzt freuen wir uns darauf, vor dem nächsten GP nach Hause zu fahren.“

Camden Mc Lellan: „Dieses Wochenende war ein weiteres Aufbauwochenende für mich und es lief ziemlich gut. Der Samstag war mit einem Sturz allerdings etwas schwierig, und meine Starts heute waren nicht die besten. Aber es war ein solides Wochenende und körperlich fühlte ich mich stark. Es ist schön, wieder mit dem Team bei den Rennen dabei zu sein, und ich genieße es wirklich, wieder da draußen zu sein. Jetzt werden wir nach Hause fahren, weiterarbeiten und uns auf den nächsten GP in Loket konzentrieren. Das ist eine meiner Lieblingsstrecken, also freue ich mich schon sehr darauf, in zwei Wochen mit dem Team dorthin zu fahren.“

Vincent Berni – Monster Energy Triumph Racing Team Manager: „Die beiden GP in Lombok waren eine ziemliche Herausforderung für das Team, die Fahrer und Motorräder, aber wir konnten tolle Ergebnisse einfahren. Dass Mikkel wieder auf dem Podium stand, ist wirklich gut und wir kommen dem ersten Sieg immer näher. Das ist ein wirklich positives Ergebnis für das Team, und die Stimmung im Team während dieser Reise war außergewöhnlich. Für Camden ist es nicht einfach, nach sieben Wochen Pause wieder ins Renngeschehen einzusteigen, da das Tempo so hoch ist, und so ist sein siebter Gesamtrang wie ein Sieg. Er wird weiter hart arbeiten und sich steigern, und er hat heute einen tollen Job gemacht.“

Alle Ergebnisse des MXGP of Lombok im Detail ››

Jens Pohl
Jens Pohl
Online-Redakteur
Fotocredits
  • Ray Archer
Textcredits
  • Triumph Racing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert