Loading Cross Magazin Logo
Handy drehen
Jetzt Abonnieren
12 Ausgaben für nur 62€
+Prämie aussuchen
Kategorien
PM SHR Motorsports

Nico Koch glücklos bei Motocross-WM in Loket

Artikel lesen
Lesedauer: 2 min

Die Aufgabe war schwer, aber reizvoll. Der 21-jährige Braunschweiger Nico Koch (Yamaha) war am vergangenen Wochenende auf der berühmten Hartbodenstrecke im tschechischen Loket im Einsatz.

Im Rahmen der Motocross-WM ging Koch für das Team SHR Motorsports in der Kategorie EMXOpen an den Start. Das Fahrerfeld der Open-Europameisterschaft war namhaft besetzt und Nico fühlte sich beim Debüt auf der Berg- und Talbahn in Loket von der ersten Sekunde an wohl.

„Mein Zeittraining war sehr gut, ich konnte auf den fünften Platz fahren. Eine sehr gute Startposition, aber ich kam nur mittelmäßig vom Gatter weg. Innen neben mir kam ein Fahrer zu schnell in die Kurve, drückte mich weg und fuhr mir dabei über den Fuß. Ich hatte sofort Schmerzen und spürte, dass der Fuß dick wurde. Nach vier Runden fuhr ich raus in die Box und direkt in das Medical Center. Dort wurde festgestellt, dass ich einen leichten Haarriss im Knochen habe und eine kleine Pause von 14 Tagen einlegen muss. Doof gelaufen, aber zum Glück keine schlimme Verletzung.“

Das nächste Rennen für Nico Koch steht in drei Wochen beim ADAC MX Masters in Dreetz an, mit etwas Glück sollte ein Start möglich sein.

Unsere schnelle Frau Alexandra Massury ging ebenfalls in Loket in der Frauen-WM an den Start. Bei ihrer Premiere in der Weltmeisterschaft, dem höchsten Motocross-Prädikat für Frauen weltweit schlug sich die junge Yamaha-Pilotin tapfer im Kreis der besten Pilotinnen. In beiden Läufen lieferte sich Alexandra sehenswerte Duelle und erreichte mit den Plätzen 29 und 27 in den Finals ihre gesteckten Ziele. Massury: „Das war eine wichtige Erfahrung für mich, ich weiß woran ich zu arbeiten habe.“

Alle Ergebnisse des MXGP of the Czech Republic im Detail ››

Jens Pohl
Jens Pohl
Online-Redakteur
Fotocredits
  • Cross Magazin
Textcredits
  • SHR Motorsports

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.