Loading Cross Magazin Logo
Handy drehen
Jetzt Abonnieren
12 Ausgaben für nur 62€
+Prämie aussuchen
Kategorien
PM DIGA Procross GASGAS Factory Racing

Tagesrang zehn für Simon Längenfelder beim Großen Preis von Spanien

Artikel lesen
Lesedauer: 2 min

Die MX2-Piloten von DIGA Procross GASGAS Factory Racing warteten beim MXGP in Spanien mit einer starken Leistung im ersten Rennen auf. Simon Längenfelder hatte einen soliden Tag und wurde Zehnter in der Tageswertung, während Isak Gifting Fünfzehnter wurde.

Der 17-jährige Oberfranke Simon Längenfelder erholte sich von einem schwierigen GP eine Woche zuvor und fuhr im 30 Kilometer südwestlich der spanischen Hauptstadt Madrid gelegenen Arroyomolinos zwei konstante Rennen, mit denen er sich Rang zehn in der Tagesendabrechnung sicherte. Mit diesem starken Ergebnis rückt der Teenager in der Meisterschaft einen Platz vor und liegt nun fünf Runden vor Schluss auf Rang 10.

PM DIGA Procross GASGAS Factory Racing - MXGP of Spain - Simon Längenfelder 2
Simon Längenfelder

Simon Längenfelder: „Es war ein weiterer guter Grand Prix für mich und ich bin zufrieden mit meinem Wochenende. In der Tageswertung wieder in den Top 10 zu sein, ist das, was ich immer erreichen sollte. Im ersten Rennen hatte ich einen seltsamen Start. Mein Sprung aus dem Gatter war schlecht, aber ich konnte die Leistung auf den Boden bringen und kam als Fünfter oder Sechster aus der ersten Kurve. Ich war ein wenig überrascht, aber ich nahm es gerne an! Im zweiten Rennen erwischte ich nicht ganz den gleichen Start und landete auf dem elften Platz, was aber insgesamt in Ordnung war. Es ist schön, zwei guten Motos zusammen zu haben und mit diesem positiven Ergebnis in den Triple-Header in Arco zu gehen.”

Isak Gifting hatte einen vielversprechenden Start beim MXGP of Spain mit einem achten Platz im ersten Rennen. Frustrierender Weise führte ein heftiger Sturz im zweiten Rennen zu einem schwer beschädigten Motorrad und einem enttäuschenden DNF.

PM DIGA Procross GASGAS Factory Racing - MXGP of Spain - Isak Gifting
Isak Gifting

Isak Gifting: „Es war heute ein Tag mit Höhen und Tiefen. Im Qualifying fühlte ich mich großartig, mein Speed war gut und ich ging mit großen Erwartungen in das erste Rennen. Ich hatte einen großartigen Start und lag die Hälfte des Rennens an vierter Stelle, aber dann machte ich ein paar kleine Fehler, die sich auf die Distanz summierten und so wurde ich letztlich Achter. Das war okay, aber nach einem so guten Start hätte es besser sein müssen. Im zweiten Rennen hatte ich leider früh einen kleinen Sturz und fuhr danach im hinteren Fahrerfeld. Aber ich kämpfte mich schnell in die Punkteränge vor, bevor ein schwerer Sturz mein Motorrad so stark verformte, dass ich nicht mehr weiterfahren konnte. Es war ein enttäuschendes Ende des Tages und ich hoffe wirklich, dass so etwas nicht noch einmal passiert.” 

DIGA Procross GASGAS Factory Racing wird als Nächstes am 24. Oktober beim MXGP von Trentino, der 14. Runde der FIM Motocross-Weltmeisterschaft 2021 an den Start gehen.

Alle Ergebnisse des MXGP of Spain im Detail ››

Jens Pohl
Jens Pohl
Online-Redakteur
Fotocredits
  • Juan Pablo Acevedo
Textcredits
  • DIGA Procross GASGAS Factory Racing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.