Loading Cross Magazin Logo
Handy drehen
Jetzt Abonnieren
12 Ausgaben für nur 62€
+Prämie aussuchen
Kategorien
US-Fahrerlager - Colt Nichols

Bittere Pille für Colt Nichols

Artikel lesen
Lesedauer: 1 min

Eine ziemlich bittere Pille hatte Monster Energy Star Racing Yamaha-Pilot Colt Nichols bei dem am vergangenen Samstag im kalifornischen Anaheim vollzogenen Auftakt der Monster Energy AMA Supercross Championship 2022 zu schlucken.

Hier war der 250SX-Ostküstenchampion des vergangenen Jahres eigentlich angetreten, um seinen im Vorfeld aufgrund einer Verletzung für längere Zeit ausgefallenen Teamkollegen Justin Cooper – seines Zeichens amtierender Westküstenchampion – in der 250SX-Westküstenmeisterschaft zu vertreten. Doch leider hatte sein Einsatz fatale Folgen für ihn und sein Team.

Zwar musste sich der aus Muskogee, Oklahoma, stammende 27-Jährige im Zeittraining noch mit der sechstschnellsten Rundenzeit begnügen, jedoch gelang es dem Mann mit der Startnummer #45 im ersten Vorlauf der Viertelliterklasse nach einem guten Start im vierten Umlauf die Führung von Konkurrent Michael Mosiman (GASGAS) zu übernehmen. Dann unterlief Nichols aber bereits eine Runde später in den Whoops ein verhängnisvoller Fehler, aufgrund welchem er heftig zu Boden ging und zu allem Pech auch noch von seinem eigenen Bike begraben wurde:

Danach war für Colt Nichols nicht nur der Vorlauf, sondern auch der gesamte Abend vorzeitig beendet. Wie das Team Monster Energy Star Yamaha Racing – ohne auf die genaue Art der Verletzung und die mögliche Länge seines Ausfalls einzugehen – am Sonntag mitteilte, hat er sich bei dem Sturz beide Arme angeschlagen und sollte noch am Wochenende operiert werden. Aus dem Fahrerlager war zu vernehmen, dass Nichols sich beide Arme gebrochen habe.

Ein News-Update verspricht Yamaha für den Fall, dass neue Informationen vorliegen.

Jens Pohl
Jens Pohl
Online-Redakteur
Fotocredits
  • Jeff Kardas
Textcredits
  • Jens Pohl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.