Loading Cross Magazin Logo
Handy drehen
Jetzt Abonnieren
12 Ausgaben für nur 62€
+Prämie aussuchen
Kategorien
US-Fahrerlager - Neue Strukturen beim Werksteam?

Blau macht neu?

Artikel lesen
Lesedauer: 1 min

Die Gerüchteküche brodelt regelrecht, denn in der vergangenen Woche wurden auf der anderen Seite des großen Teichs gleich zwei wichtige Leute beim Yamaha-Werksteam entlassen. Hat das für 2021 etwas zu bedeuten?

Auch wenn die Spatzen bereits seit längerem von den Dächern pfeifen, dass beim offiziellen 450er-Team des japanischen Herstellers etwas im Argen ist, so überrascht der aktuelle Schritt doch sehr: Nicht nur der langjährige Teammanager Jimmy Perry, sondern auch der Motortechniker Dan „Dyno“ Rambert wurden in der letzten Woche von Yamaha entlassen. Perry war bereits seit 2003 mit der Teamleitung betraut.

Nahezu zeitgleich verkündete man seitens der Blauen die Verpflichtung von Broc Tickle, welcher als Ersatz für den unglücklich verletzten Aaron Plessinger auf dessen Factory-Yamaha die US-Nationals bestreiten darf. Somit scheint zumindest die Outdoors-Saison des Teams noch durchgezogen zu werden.

Traut man den weiteren Gerüchten, geht danach die Ära des Monster Energy Yamaha Factory Racing Team in der aktuellen Form in den Staaten zu Ende, denn dem Vernehmen nach soll Star Racing den Zuschlag für das blaue 450er-Werksteams ab der kommenden SX-Saison erhalten. Wie viel Wahrheit in dem Gerücht steckt und ob die neuen 450er-Piloten 2021 somit automatisch Dylan Ferrandis und Shane McElrath heißen, bleibt abzuwarten.

Was glaubt ihr?

Andrea Schon
Andrea Schon
Fotocredits
  • Octopi
Textcredits
  • Andrea Schon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Kommentare auf “Blau macht neu?