Loading Cross Magazin Logo
Handy drehen
Jetzt Abonnieren
12 Ausgaben für nur 62€
+Prämie aussuchen
Kategorien
FIM Motocross of Nations 2021 in Mantova - Vorschau

Lasst die Spiele beginnen!

Artikel lesen
Lesedauer: 5 min

Nachdem die Motocross-Mannschaftsweltmeisterschaft im vergangenen Jahr coronabedingt pausieren musste, steht am kommenden letzten Septemberwochenende mit dem FIM Motocross of Nations 2021 steht wieder das alljährliche Highlight der internationalen Motocross-Saison auf dem Kalender.

Schauplatz für die mittlerweile 74. Auflage des gern auch als „Olympische Spiele des Motocross-Sports“ bezeichneten Events ist das von den vier Seen Lago Superiore, Lago di Mezzo, Lago Inferiore und Lago Paiolo umgebene und gut 50.000 Einwohner zählende norditalienische Städtchen Mantova, wo die Teilnehmer auf der 1.660 Meter langen und sandigen Rennstrecke des Motoclub „Tazio Nuvolari“ um Ruhm und Ehre ihrer jeweiligen Nation kämpfen werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Postcard Monster Energy FIM Motocross of Nations 2021 / Video: MXGP TV

Ein Aufgebot von 33 Teams mit insgesamt 99 Fahrern wird laut Starterliste den diesjährigen Kampf um den nach dem 1954 verstorbenen FIM-Vize-Präsidenten Peter Chamberlain benannten Wanderpokal des MX-Mannschaftsweltmeisters antreten.

Dabei wird das Team der Niederlande mit Jeffrey Herling (KTM), Glenn Coldenhoff (Yamaha) und Roan Van De Moosdijk (Kawasaki) als Titelverteidiger in den Wettbewerb gehen, nachdem sie 2019 in beim MXoN in Assen den Sieg davongetragen haben. Zwar sind die Niederlande nach Meinung vieler Fans auch in diesem Jahr die absoluten Favoriten auf den Gewinn der Chamberlain Trophy, jedoch gilt es hierzu erst einmal die mit Heimvorteil startende Mannschaft Italiens zu schlagen, welche auf die Dienste des neunfachen Weltmeisters Antonio Cairoli (KTM), Mattia Guadagnini (KTM) und Alessandro Lupino (KTM) vertraut.

Die Rennstrecke in Mantova
Die Rennstrecke in Mantova

Auch sollte man die Abordnung aus Großbritannien mit Shaun Simpson (KTM), Ben Watson (Yamaha) und Conrad Mewse (KTM) keinesfalls unterschätzen, welche nach drei Podiumsplätzen in Folge erneut auf eines der Treppchen des Siegerpodests fahren will. Gleiches gilt zweifelsohne für die Vertretung der „Grande Nation“ Frankreich, welche mit dem amtierenden MX2-Weltmeister Tom Vialle (KTM), Mathys Boisrame (Kawasaki) sowie Benoit Paturel (Honda), an die siegreichen Jahre 2014 bis 2018 anknüpfen möchte. 

Aber auch Team Germany wird in diesem Jahr sicher beim Kampf um die Podiumsplätze ein gewichtiges Wörtchen mitreden können, gelang es doch Teamchef Wolfgang Thomas mit Maximilian Nagl (Husqvarna), Henry Jacobi (Honda) sowie Simon Längenfelder (GASGAS) eine konkurrenzfähige, schlagkräftige und zudem hochmotivierte Mannschaft zusammenzustellen, welche in der Lage ist, im Kampf um vordere Platzierungen Akzente zu setzen. Ebenso gespannt sein darf man auf das Abschneiden der Teams aus Belgien, der Schweiz und Österreich.

Rahmenprogramm YZ bLU cRU FIM Europe Cup Superfinale

Im Rahmen des Monster Energy FIM Motocross of Nations 2021 wird auch das YZ bLU cRU FIM Europe Cup Super-Finale 2021 ausgetragen, bei welchem 101 der leistungsstärksten YZ 125er, 85er und 65er Fahrer aus insgesamt 22 Nationen um eine Einladung zur Yamaha bLU cRU Masterclass kämpfen.

Yamaha YZ bLU cRU FIM Europe Cup
Start zum Yamaha YZ bLU cRU FIM Europe Cup 2019 in Assen

Diese erhalten die jeweils drei Erstplatzierten und zwei vielversprechende Wildcard-Fahrer aus den drei Klassen. Bei der Masterclass wird ein vielversprechender Fahrer den ultimativen Preis gewinnen, bei dem er oder sie ausgewählt wird, um Unterstützung bei der Teilnahme an der Europameisterschaft zu erhalten. Der Gewinner des YZ125 bLU cRU FIM Europe Cups wird einem von Yamaha unterstützten EMX125-Team beitreten, während die EMX85- und EMX65-Fahrer zusätzliche Unterstützung von Yamaha Motor Europe für ihre Saison 2022 erhalten.

Das diesjährige YZ bLU cRU FIM Europe Cup SuperFinale wird kostenlos LIVE auf www.MXGP-TV.com zu sehen sein.

Wetterprognose

Nach Meinung der Wetterfrösche [1] [2] [3] bekommen es die TeilnehmerInnen in Mantova mit spätsommerlichen Bedingungen zu tun, wobei die Tageshöchsttemperaturen am Freitag noch bis an die 26°C-Marke heranreichen und am Sonntag dann auf ca. 23°C fallen sollen. Mit zunehmender Bewölkung im Laufe des Wochenendes steigt die Regenwahrscheinlichkeit am Sonntag bis auf 95 Prozent.

Livestream (*)

In Sachen Liveübertragung vom MXoN ist zweifelsohne der Livestream von MXGP-TV.com die erste Wahl, denn hier bekommt ihr für 25,99 Euro für das Einzel-Event-Ticket bzw. 69,99 Euro für das Saison-Package das umfänglichste Paket an bewegten Bildern aus Mantova geboten. Angefangen bei der Teampräsentation am späten Freitagnachmittag über die Wertungsläufe des bLU cRU Cups und den Qualifikationsrennen der MXon-Klassen am Samstagnachmittag bis hin zu allen Wertungsläufen am Sonntag reicht dabei das Angebot.

MXGP-TV am Freitag, 24. September
17:00 Uhr – Teampräsentation (Live)

MXGP-TV am Samstag, 25. September
13:05 Uhr – bLU cRU 65 Wertungslauf (Live)
13:40 Uhr – bLU cRU 85 Wertungslauf(Live)
14:20 Uhr – MXGP Qualifikationsrennen (Live)
15:20 Uhr – MX2 Qualifikationsrennen (Live)
16:20 Uhr – Open Qualifikationsrennen (Live)

MXGP-TV am Sonntag, 26. September
09:30 Uhr – bLU cRU 125 Wertungslauf (Live)
10:50 Uhr – B-Finale Wertungslauf (Live)
13:00 Uhr – A-Finale Wertungslauf 1 (Live)
14:30 Uhr – A-Finale Wertungslauf 2 (Live)
16:00 Uhr – A-Finale Wertungslauf 3 (Live)

Darüberhinaus bieten auch Eurosport 2 und der Eurosport-Player gegen entsprechendes Entgelt die Möglichkeit am MXoN-Geschehen in Mantova via TV oder Internet teilzuhaben, wobei jedoch zu beachten ist, das hier jeweils nur die A-Final-Wertungsläufe am Sonntag angeboten werden.

Eurosport 2 und Eurosport-Player am Sonntag, 26. September
13:00 Uhr – A-Finale Wertungslauf 1 (Live)
14:30 Uhr – A-Finale Wertungslauf 2(Live)
16:00 Uhr – A-Finale Wertungslauf 3 (Live)

Zeitplan Freitag, 24. September (*)

17:00 Uhr: Präsentation der Teams & Fahrer

Zeitplan Samstag, 25. September (*)

07:40 Uhr: bLU cRU YZ65 Starttraining / Freies Training (10 Min.)
07:55 Uhr: bLU cRU YZ85 Starttraining / Freies Training (10 Min.)
08:10 Uhr: bLU cRU YZ125 Starttraining / Freies Training (10 Min.)
08:25 Uhr: Junior eMotocross Freies Training / Zeittraining (5 Min / 5 Min.)
08:45 Uhr: bLU cRU YZ65 Zeittraining (15 Min.)
09:10 Uhr: bLU cRU YZ85 Zeittraining (15 Min.)
09:35 Uhr: bLU cRU YZ125 Zeittraining (15 Min.)
10:00 Uhr: MXGP Starttraining / Freies Training (5 Min. / 40 Min.)
10:50 Uhr: MX2 Starttraining / Freies Training (5 Min. / 40 Min.)
11:40 Uhr: Open Starttraining / Freies Training (5 Min. / 40 Min.)
13:10 Uhr: bLU cRU YZ65 Wertungsrennen (12 Min. + 2 Rnd.)
13:45 Uhr: bLU cRU YZ85 Wertungsrennen (15 Min. + 2 Rnd.)
14:30 Uhr: MXGP Qualifikationsrennen (20 Min. + 2 Rnd.)
15:30 Uhr: MX2 Qualifikationsrennen (20 Min. + 2 Rnd.)
16:30 Uhr: Open Qualifikationsrennen (20 Min. + 2 Rnd.)
17:25 Uhr: Junior eMotocross Wertungsrennen 1 (7 Min. + 1 Rnd.)

Zeitplan Sonntag, 26. September (*)

08:40 Uhr: B-Finale Warm-up (15 Min.)
09:20 Uhr: bLU cRU YZ125 Wertungsrennen (25 Min. + 2 Rnd.)
10:00 Uhr: A-Finale Warm-up Gr. 1 (15 Min.)
10:20 Uhr: A-Finale Warm-up Gr. 2 (15 Min.)
10:50 Uhr: B-Finale Wertungsrennen (20 Min. + 2 Rnd.)
12:25 Uhr: Junior eMotocross Wertungsrennen 2 (7 Min. + 1 Rnd.)
13:10 Uhr: A-Finale Wertungsrennen MXGP + MX2 (30 Min. + 2 Rnd.)
14:40 Uhr: A-Finale Wertungsrennen MX2 + Open (30 Min. + 2 Rnd.)
16:08 Uhr: A-Finale Wertungsrennen Open + MXGP (30 Min. + 2 Rnd.)
A-Finale Siegerehrung

* Alle Zeitangaben erfolgen in MESZ und ohne Gewähr.

Schauplatz

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Starterliste

Land#FahrerKlasseBikeTeammanager
Niederlande1Herlings JeffteyMXGPKTMAssendelft Patrice
2Van De Moosdijk RoanMX2KAW
3Coldenhoff GlennOpenYAM
Belgien4Genot, CyrilMXGPKTMBoonen Johan
5Everts LiamMX2KTM
6Van Doninck BrentOpenYAM
Großbritannien7Watson BenMXGPYAMChamberlain Mark
8Mewse ConradMX2KTM
9Simpson ShaunOpenKTM
Estland10Krestinov GertMXGPHONMartin Arumäe
11Talviku Jorgen-MatthiasMX2HUS
12Kullas HarriOpenYAM
Frankreich13Paturel BenoitMXGPHONFinot Pascal
14Vialle TomMX2KTM
15Boisrame MathysOpenKAW
Deutschland19Nagl MaximilianMXGPHUSThomas Wolfgang
20Längenfelder SimonMX2GAS
21Jacobi HenryOpenHON
Lettland22Sabulis KarlisMXGPHUSSeratinskis Valdis
23Pumpurs MairisMX2YAM
24Macuks TomsOpenGAS
Spanien25Butron JoseMXGPKTMRico Paco
26Martinez YagoMX2KTM
27Valentin AnderOpenHUS
Dänemark28Olsen Thomas KjerMXGPHUSLarsen Emil
29Haarup MikkelMX2KAW
30Boegh Damm BastianOpenKTM
Schweiz31Tonus ArnaudMXGPYAMZollinger Daniel
32Gwerder MikeMX2KTM
33Guillod ValentinOpenYAM
Norwegen34Fredriksen HakonMXGPYAMBlikstad Espen
35Horgmo KevinMX2GAS
36Agard-Michelsen, SanderOpenYAM
Slowenien37Kutnar LukaMXGPKTMGajser Bogo
38Pancar JanMX2KTM
39Irt PeterOpenYAM
Schweden40Östlund AlvinMXGPYAMEngdahl Jonte
41Gifting IsakMX2GAS
42Bengtston KenOpenHUS
Italien46Cairoli AntonioMXGPKTMTraversini Thomas
47Guadagnini MattiaMX2KTM
48Lupino AlessandroOpenKTM
Österreich49Sandner MichaelMXGPKTMKinigadner Hannes
50Hofer ReneMX2KTM
51Stauffer MarcelOpenKTM
Irland52Meara JasonMXGPKAWFarrelly Mark
53Sheridan JakeMX2KTM
54Edmunds StuartOpenHUS
Südafrika58Goosen DavidMXGPHUSMc Lellan Cheryl
59Mc Lellan CamdenMX2HUS
60Purdon TristanOpenKTM
Polen61Wysocki TomaszMXGPKTMKurajk Pawel
62Chetnicki GabrielMX2SUZ
63Barczewski JakubOpenKTM
Portugal64Basaula HugoMXGPKAWRiley Ross
65Outeiro LuisMX2TM
66Silva MarcoOpenKTM
Ukraine67Asmanov DmytroMXGPKTMTarasov Volodymyr
68Kyenko MaksymMX2YAM
69Nerush SemenOpenKTM
Brasilien70Gutierres GabrielMXGPYAMCarlos Hermano Manuel
71Lopes EnzoMX2HON
72Molina Spagnol FredericoOpenKTM
Russland73Brylyakov VsevolodMXGPHONParshin Evgeny
74Petrashin TimurMX2KTM
75Bobryshev EvgenyOpenHUS
Tschechische Republik76Drdaj DušanMXGPKTMJankovský Jirí
77Wagenknecht JanMX2KTM
78Polak PetrOpenYAM
Island79Reynisson EythorMXGPYAMErlingsdottir Björk
80Palmarsson EiourMX2YAM
81Petursson Mani FreyrOpenKTM
Litauen82Karka DovydasMXGPYAMJasikonis Rolandas
83Mackonis ErlandasMX2KTM
84Jasikonis ArminasOpenHUS
Kroation88Crnkovic LukaMXGPHONBraim Danko
89Tumbri MarkoMX2KTM
90Jaros MatejOpenKAW
Griechenland91Bakas DimitriosMXGPYAM
92Sagmalis AntonisMX2YAM
93Papilas PanagiotisOpenHON
Finnland103Sihvonen MiroMXGPHONManninen Kusti
104Weckman EmilMX2HON
105Haavisto JereOpenKAW
Venezuela106Badiali CarlosMXGPKTMNicolas Cardona
107Locurcio LorenzoMX2KTM
108Trasolini RaimundoOpenKTM
Kanada109Wright DylanMXGPHONBastedo Carl
110Piccolo JacobMX2KTM
111Medaglia TylerOpenGAS
Marokko112Aitbella AmineMXGPKTMBillottet Agathe
113Soulimani SaadMX2KTM
114Soulimani AbdelhalimOpenHUS
Slowakei115Repcák PavolMXGPKTMPredanocy Dušan
116Kohut TomasMX2KTM
117Jost SimonOpenKTM
Bulgarien118Ivanov Maykal GrishaMXGPHUSSantucci Gianmarco
119Malinov NikolayMX2KTM
120Petrov PetarOpenHON

Jens Pohl
Jens Pohl
Online-Redakteur
Fotocredits
  • Infront Moto Racing
  • Ray Archer
Textcredits
  • Jens Pohl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.