Loading Cross Magazin Logo
Handy drehen
Jetzt Abonnieren
12 Ausgaben für nur 62€
+Prämie aussuchen
Kategorien
Präsentiert von
FIM Motocross-Weltmeisterschaft 2021 in Mantova - CROSS Flash

MXGP of Città di Mantova – Ergebnisse Klasse MXGP Wertungslauf 2

Artikel lesen
Lesedauer: 3 min
Präsentiert von

Red Bull KTM-Werkspilot Jeffrey Herlings ist MXGP-Weltmeister des Jahres 2021. In einem weniger spektakulär als erwartet verlaufenen zweiten Wertungslauf sicherte sich „The Bullet“ mit einem Laufsieg sowohl den Tagessieg beim MXGP of Città di Mantova als auch die fünfte Meisterschaftskrone seiner Karriere.

Beim Start war es einmal mehr der Spanier Jorge Prado (KTM), der sich den Holeshot sicherte und das Fahrerfeld mit den drei Titelanwärtern Romain Febvre (Kawasaki), Jeffrey Herlings und Tim Gajser (Honda) im Windschatten in die erste Runde führte. Die Verweilzeit von Prado war nur von begrenzter Dauer, denn noch in der ersten Runde wurde der Mann mit der Startnummer #61 erst von Febvre und in der Folge auch von Herlings sowie Gajser passiert. 

Die erste Vorentscheidung fiel bereits einen Umlauf später, als Herlings den Weg an Febvre vorbei fand und nachfolgend das Renngeschehen von der Spitze aus bestimmt. Vorentscheidung zwei folgte in Runde fünf als Febvre Ausgangs einer Kurve das Bike wegrutschte, der Franzose zu Boden ging und hinter Gajser zurückfiel.

Die erste Vorentscheidung fiel bereits einen Umlauf später, als Herlings den Weg an Febvre vorbei fand und nachfolgend das Renngeschehen von der Spitze aus bestimmt. Vorentscheidung zwei folgte in Runde fünf als Febvre Ausgangs einer Kurve das Bike wegrutschte, der Franzose zu Boden ging und hinter Gajser zurückfiel. Zwar konnte Tim Gajser im weiteren Rennverlauf in Schlagdistanz zur Startnummer #84 aufschließen und den Niederländer auch in der letzten Runde noch einmal unter Druck setzen, jedoch fuhr „The Bullet“ das Rennen souverän als Laufsieger in Ziel und verwies am Ende Romain Febvre, der mit über 40 Sekunden Rückstand zu Herlings als Dritter ins Ziel kam, mit fünf Punkten Abstand auf den zweiten Platz der finalen Meisterschaftswertung.

Komplettiert wurde die Liste der fünf Erstplatzierten beim Zieleinlauf durch den als Sechsten aus der Startrunde zurückgekehrten Schweizer Jeremy Seewer (Yamaha) sowie dem von Anfang an in den Top 5 fahrenden Holländer Brian Bogers (GASGAS).

Während Kosak-KTM-Pilot Tom Koch nach durchgängiger Fahrt in den Punkterängen Tom Koch auch im letzten Rennen mit Platz 16 noch einmal fünf Meisterschaftszähler sammeln konnte, blieb Landsmann Henry Jacobi (Honda) aufgrund eines DNF dieses Mal ohne zählbares Ergebnis. Dessen ungeachtet bleibt Jacobi mit Rang 15 bestplatzierter deutscher Fahrer in der Punktetabelle, derweil Tom Koch mit Platz 23 die beste WM-Saison seiner bisherigen Karriere absolvierte.

Klasse MXGP Wertungslauf 2

1. Herlings, Jeffrey (NED, KTM), 18 Runden
2. Gajser, Tim (SLO, HON), +0:01.497
3. Febvre, Romain (FRA, KAW), +0:41.814
4. Seewer, Jeremy (SUI, YAM), +0:43.028
5. Bogers, Brian (NED, GAS), +0:45.510
6. Fernandez, Ruben (ESP, HON), +0:47.004
7. Prado, Jorge (ESP, KTM), +0:50.991
8. Coldenhoff, Glenn (NED, YAM), +0:58.563
9. Van Horebeek, Jeremy (BEL, BET), +1:00.963
10. Cairoli, Antonio (ITA, KTM), +1:04.187
11. Wright, Dylan (CAN, HON), +1:07.051
12. Lupino, Alessandro (ITA, KTM), +1:08.493
13. Olsen, Thomas Kjer (DEN, HUS), +1:09.141
14. Watson, Ben (GBR, YAM), +1:09.634
15. Jasikonis, Arminas (LTU, HUS), +1:27.690
16. Koch, Tom (GER, KTM), +1:32.238
17. Van Doninck, Brent (BEL, YAM), +1:35.746
18. Simpson, Shaun (GBR, KTM), +1:37.300
19. Guillod, Valentin (SUI, YAM), +2:02.454
20. Strijbos, Kevin (BEL, YAM), +1 lap
21. Roosiorg, Hardi (EST, KTM), +1 lap
22. Polas, Denis (SVK, KTM), +2 lap
23. La Scala, Andrea (ITA, GAS), +2 lap
24. Hoarau, Timothée (FRA, KAW), +2 lap
25. Brylyakov, Vsevolod (RUS, HON), +4 lap
26. Boisrame, Mathys (FRA, KAW), +5 lap
27. Valentin, Ander (ESP, HUS), +8 lap
28. Jacobi, Henry (GER, HON), +13 lap

Klasse MXGP Tageswertung

1. Herlings, Jeffrey (NED, KTM), 50 Punkte
2. Gajser, Tim (SLO, HON), 42
3. Febvre, Romain (FRA, KAW), 42
4. Seewer, Jeremy (SUI, YAM), 36
5. Prado, Jorge (ESP, KTM), 30
6. Bogers, Brian (NED, GAS), 27
7. Coldenhoff, Glenn (NED, YAM), 26
8. Fernandez, Ruben (ESP, HON), 24
9. Olsen, Thomas Kjer (DEN, HUS), 23
10. Van Horebeek, Jeremy (BEL, BET), 20
11. Watson, Ben (GBR, YAM), 19
12. Wright, Dylan (CAN, HON), 16
13. Boisrame, Mathys (FRA, KAW), 14
14. Jasikonis, Arminas (LTU, HUS), 13
15. Cairoli, Antonio (ITA, KTM), 11
16. Jacobi, Henry (GER, HON), 10
17. Lupino, Alessandro (ITA, KTM), 9
18. Koch, Tom (GER, KTM), 8
19. Van Doninck, Brent (BEL, YAM), 8
20. Simpson, Shaun (GBR, KTM), 8
21. Guillod, Valentin (SUI, YAM), 3
22. Brylyakov, Vsevolod (RUS, HON), 2
23. Strijbos, Kevin (BEL, YAM), 1

Klasse MXGP Meisterschaftsstand

1. Herlings, Jeffrey (NED, KTM), 708 Punkte
2. Febvre, Romain (FRA, KAW), 703
3. Gajser, Tim (SLO, HON), 688
4. Seewer, Jeremy (SUI, YAM), 566
5. Prado, Jorge (ESP, KTM), 562
6. Cairoli, Antonio (ITA, KTM), 545
7. Coldenhoff, Glenn (NED, YAM), 442
8. Jonass, Pauls (LAT, GAS), 391
9. Olsen, Thomas Kjer (DEN, HUS), 332
10. Lupino, Alessandro (ITA, KTM), 319
11. Watson, Ben (GBR, YAM), 300
12. Bogers, Brian (NED, GAS), 290
13. Van Horebeek, Jeremy (BEL, BET), 232
14. Vlaanderen, Calvin (NED, YAM), 203
15. Jacobi, Henry (GER, HON), 188
16. Van Doninck, Brent (BEL, YAM), 152
17. Simpson, Shaun (GBR, KTM), 126
18. Forato, Alberto (ITA, GAS), 119
19. Tonus, Arnaud (SUI, YAM), 119
20. Paturel, Benoit (FRA, HON), 110
21. Strijbos, Kevin (BEL, YAM), 106
22. Jasikonis, Arminas (LTU, HUS), 103
23. Koch, Tom (GER, KTM), 76
24. Wright, Dylan (CAN, HON), 75
25. Boisrame, Mathys (FRA, KAW), 62
:

Präsentiert von
DEIN SHOP FÜR MOTOCROSS, ENDURO & MOUNTAINBIKE
EURE NR. 1, ganz ehrlich: wir sehen das Ganze auch aus Sportler-Perspektive. Wir wollen die Spitzenposition in eurem Herzen haben bei allen Dingen, bei denen wir euch unterstützen können. Ihr wisst ja, wie das im Sport mit dem zweiten Platz ist ... https://bit.ly/3oI8hvp
Jens Pohl
Jens Pohl
Online-Redakteur
Fotocredits
  • Ray Archer
Textcredits
  • Jens Pohl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.