Loading Cross Magazin Logo
Handy drehen
Jetzt Abonnieren
12 Ausgaben für nur 62€
+Prämie aussuchen
Kategorien
Präsentiert von
FIM Motocross-Weltmeisterschaft 2022 in Riola Sardo - Vorschau

Nächster Halt Riola Sardo

Artikel lesen
Lesedauer: 8 min
Präsentiert von

Am zweiten Maiwochenende steht mit dem MXGP of Sardegna bereits das achte Aufeinandertreffen im Rahmen der FIM Motocross Weltmeisterschaft 2022 auf dem Kalender, bei welchem sowohl in den beiden Premiumklassen MXGP und MX2 als auch in der MX-Weltmeisterschaft der Frauen sowie in der Europameisterschaftsklasse EMX250 um Punkte und Platzierungen gekämpft wird.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Postcard MXGP of Sardegna / Video: MXGP TV

Dazu zieht die Karawane der Teilnehmer und Teilnehmerinnen an die Westküste der zu Italien gehörenden Mittelmeerinsel Sardinen in das rund 2.000 Seelen zählende Örtchen Riola Sardo. Dort erwartet die Aktiven mit dem Crossodromo „Le Dune“ eine Tiefsandstrecke von gut 1.750 Meter Länge, welche den Fahrern und ihren Bikes alles abverlangen wird.

Ausgangslage Klasse MXGP

Die Klasse MXGP wird klar von Honda-Werksfahrer Tim Gajser dominiert. Der 25-jährige Slowene konnte vor einer Woche in Maggiora beim Großen Preis von Italien mit zwei Laufsiegen seinen sechsten Tagessieg der Saison verbuchen und seine Führung in der Gesamtwertung weiter ausbauen.

FIM Motocross-Weltmeisterschaft 2022 in Riola Sardo - Vorschau
Tim Gajser

Aktuell verfügt der Mann mit der Startnummer #243 über einen 85-Punkte-Vorsprung vor dem auf Meisterschaftsrang notierten MXGP-Rookie Maxime Renaux (Yamaha), den seinerseits 24 Zähler von seinem Teamkollegen Jeremy Seewer trennen. Der Spanier Jorge Prado (GASGAS), der in Maggiora verletzungsbedingt nicht am Start war, aber in Riola Sardo wieder dabei sein wird, sowie Glenn Coldenhoff (Yamaha) vervollständigen derzeit die Liste der fünf erstplatzierten Fahrer in der Punktetabelle.

FIM Motocross-Weltmeisterschaft 2022 in Riola Sardo - Vorschau
Henry Jacobi

Der Thüringer Henry Jacobi (Honda) musste sich zuletzt mit einem 11-15-Ergebnis aus beiden Wertungsläufen sowie Tagesrang 13 begnügen, womit der 25-jährige Mann aus Bad Sulza aber auf Rang 15 der Meisterschaftswertung verbesserte. Jacobis Landsmann Tom Koch (KTM) ist in Riola Sardo verletzungsbedingt nicht am Start.

Ausgangslage Klasse MX2

In der Viertelliterklasse MX2 ist weiterhin Jago Geerts der Mann mit dem Red Plate des Meisterschaftsführenden an seiner Werks-Yamaha. Der 22-jägrige Belgier konnte den MXGP of Italy mit einem Laufsieg sowie einem zweiten Rang aus den beiden Rennen zu seinen Gunsten entscheiden, wobei er die beiden Franzosen Tom Vialle (KTM) und Stephen Rubini (Honda) auf die nachfolgenden Plätze verwies.

FIM Motocross-Weltmeisterschaft 2022 in Riola Sardo - Vorschau
Jago Geerts

In der Gesamtwertung verfügt Geerts aktuell über einen Vorsprung von sechs Punkten vor Vialle, den seinerseits bereits 69 Zähler vom auf Gesamtrang drei geführten Oberfranken Simon Längenfelder trennen, der in Maggiora mit einem 6-3-Resultat relativ knapp den Sprung aufs Tagespodium verpasste. Kay de Wolf (Husqvarna), der verletzungsbedingt den GP in Riola Sardo verpassen wird, und Mikkel Haarup (Kawasaki) komplettieren aktuell die Top 5 in der Gesamtwertung. Der Chemnitzer Jeremy Sydow wird aufgrund einer bereits vor dem MXGP of Italy im Training zugezogenen Verletzung nicht in Riola Sardo um Meisterschaftspunkte kämpfen können.

Ausgangslage Klasse WMX

Bei den Fahrerinnen der FIM Women’s Motocross World Championship, die mit den Grands Prix in Mantova und Agueda bisher erst zwei Tourstopps absolvierten, ist es aktuell die Niederländerin Lynn Valk (Yamaha), die die Meisterschaftswertung vor ihren Landsfrauen Nancy Van De Ven (Yamaha) und Shana van der Vlist (KTM) anführt.

FIM Motocross-Weltmeisterschaft 2022 in Riola Sardo - Vorschau
Lynn Valk

Beste deutsche WM-Pilotin ist Larissa Papenmeier (Yamaha), die in Agueda ihr erstes diesjähriges WM-Podium feiern konnte, auf Platz vier der Punktetabelle. Amandine Verstappen (Kawasaki) vervollständigte die Liste der fünf bestplatzierten Fahrerinnen.

Ausgangslage Klasse EMX250

FIM Motocross-Weltmeisterschaft 2022 in Riola Sardo - Vorschau
Cornelius Toendel

In der Europameisterschaftsklasse EMX250, die in Riola Sardo ihr viertes Aufeinandertreffen bestreiten wird, übernahm beim MXGP of Italy der Norweger Cornelius Toendel (Fantic) mit einem mit einem Laufsieg im ersten Rennen und einem zweiten Platz im zweiten Durchgang eingefahrenen Tagessieg die Führung in der Gesamtwertung vor dem Rick Elzinga und Haakon Osterhagen (Fantic). Bester deutscher Fahrer ist derzeit der Brandenburger Maximilian Spies (KTM) auf Rang vierzehn derPunktetabelle.

Wetteraussichten

Die Wetterfrösche [1] [2] [3] sagen für das komplette Wochenende sowohl trockene als auch sonnige Witterungsbedingungen vorher, wobei die Tageshöchsttemperaturen insbesondere am Sonntag bis auf 30°C klettern können.

Livestream (*)

In Sachen Liveübertragung von der WM-Runde auf Sardinen ist zweifelsohne wieder der Livestream von MXGP-TV.com die erste Wahl, denn hier bekommt ihr für 10,99 Euro für das Einzel-GP-Ticket bzw. 119,99 Euro für das Saison-Package das umfänglichste Paket an bewegten Bildern vom MXGP of Sardegna geboten. Dabei gehören neben der kostenfreien Studio-Show mit Paul Malin am späten Samstagvormittag auch wieder alle Rennen am Samstag und Sonntag zum Angebot.

MXGP-TV am Samstag, 14. Mai
10:15 Uhr – Studio Show (Live)
14:40 Uhr – WMX Wertungslauf 1 (Live)
15:25 Uhr – EMX250 Wertungslauf 1 (Live)
16:15 Uhr – MX2 Qualifikationsrennen (Live)
17:00 Uhr – MXGP Qualifikationsrennen (Live)

MXGP-TV am Sonntag, 15. Mai
09:40 Uhr – WMX Wertungslauf 2 (Live)
11:25 Uhr – EMX250 Wertungslauf 2 (Live)
13:00 Uhr – MX2 Wertungslauf 1 (Live)
14:00 Uhr – MXGP Wertungslauf 1 (Live)
16:00 Uhr – MX2 Wertungslauf 2 (Live)
17:00 Uhr – MXGP Wertungslauf 2 (Live)

Darüber hinaus bieten auch Eurosport 2 und der Eurosport-Player gegen entsprechendes Entgelt die Möglichkeit, am Geschehen in Riola Sardo via TV oder Internet teilzuhaben, wobei jedoch zu beachten ist, das hier jeweils nur die MXGP- sowie MX2-Rennen vom Sonntag angeboten und auf Eurosport 2 die jeweils ersten Durchgänge unverständlicherweise erst nach den zweiten Heats als Aufzeichnung gezeigt werden.

Eurosport-Player am Sonntag, 14. Mai
13:00 Uhr – MX2 Wertungslauf 1 (Live)
14:00 Uhr – MXGP Wertungslauf 1 (Live)
16:00 Uhr – MX2 Wertungslauf 2 (Live)
17:00 Uhr – MXGP Wertungslauf 2 (Live)

Europsport 2 am Montag, 15. Mai
16:00 Uhr – MX2 Wertungslauf 2 (Live)
17:00 Uhr – MXGP Wertungslauf 2 (Live)
18:00 Uhr – MX2 Wertungslauf 1 (Aufzeichnung)
18:30 Uhr – MXGP Wertungslauf 1 (Aufzeichnung)

Zeitplan Samstag, 14. Mai (*)

09:45 Uhr: WMX Freies Training (20 Min.)
10:15 Uhr: EMX250 Freies Training (20 Min.)
10:50 Uhr: MX2 Freies Training (25 Min.)
11:20 Uhr: MXGP Freies Training (25 Min.)
12:10 Uhr: WMX Starttraining / Zeittraining (5 Min. / 25 Min.)
12:45 Uhr: EMX250 Starttraining / Zeittraining (5 Min. / 25 Min.)
13:25 Uhr: MX2 Starttraining / Zeittraining (5 Min. / 25 Min.)
14:00 Uhr: MXGP Starttraining / Zeittraining (5 Min. / 25 Min.)
14:45 Uhr: WMX Wertungsrennen 1 (25 Min. + 2 Rnd.)
15:30 Uhr: EMX250 Wertungsrennen 1 (25 Min. + 2 Rnd.)
16:25 Uhr: MX2 Qualifikationsrennen (20 Min. + 2 Rnd.)
17:10 Uhr: MXGP Qualifikationsrennen (20 Min. + 2 Rnd.)

Zeitplan Sonntag, 15. Mai (*)

09:45 Uhr: WMX Wertungsrennen 2 (25 Min. + 2 Rnd.)
10:25 Uhr: MX2 Warm-up (15 Min.)
10:45 Uhr: MXGP Warm-up (15 Min.)
11:30 Uhr: EMX250 Wertungsrennen 2 (25 Min. + 2 Rnd.)
13:15 Uhr: MX2 Wertungsrennen 1 (30 Min. + 2 Rnd.)
14:15 Uhr: MXGP Wertungsrennen 1 (30 Min. + 2 Rnd.)
16:10 Uhr: MX2 Wertungsrennen 2 (30 Min. + 2 Rnd.)
17:10 Uhr: MXGP Wertungsrennen 2 (30 Min. + 2 Rnd.)

* Alle Zeitangaben erfolgen in MESZ und ohne Gewähr.

Schauplatz

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Meisterschaftsstand Klasse MXGP nach dem MXGP of Italy

1. Gajser, Tim (SLO, HON), 336 Punkte
2. Renaux, Maxime (FRA, YAM), 255
3. Seewer, Jeremy (SUI, YAM), 231
4. Prado, Jorge (ESP, GAS), 220
5. Coldenhoff, Glenn (NED, YAM), 199
6. Fernandez, Ruben (ESP, HON), 194
7. Bogers, Brian (NED, HUS), 173
8. Van Horebeek, Jeremy (BEL, BET), 166
9. Jonass, Pauls (LAT, HUS), 149
10. Forato, Alberto (ITA, GAS), 132
11. Watson, Ben (GBR, KAW), 130
12. Vlaanderen, Calvin (NED, YAM), 128
13. Evans, Mitchell (AUS, HON), 114
14. Tixier, Jordi (FRA, KTM), 105
15. Jacobi, Henry (GER, HON), 93
16. Beaton, Jed (AUS, KAW), 82
17. Van Doninck, Brent (BEL, YAM), 80
18. Olsen, Thomas Kjer (DEN, KTM), 73
19. Koch, Tom (GER, KTM), 41
20. Östlund, Alvin (SWE, YAM), 39
21. Roosiorg, Hardi (EST, KTM), 23
22. Lupino, Alessandro (ITA, BET), 18
23. Zaragoza, Jorge (ESP, HON), 12
24. Rolando, Nicolas (URU, SUZ), 10
25. Guillod, Valentin (SUI, ), 10
:

Meisterschaftsstand Klasse MX2 nach dem MXGP of Italy

1. Geerts, Jago (BEL, YAM), 291 Punkte
2. Vialle, Tom (FRA, KTM), 285
3. Längenfelder, Simon (GER, GAS), 216
4. De Wolf, Kay (NED, HUS), 211
5. Haarup, Mikkel (DEN, KAW), 211
6. Horgmo, Kevin (NOR, KAW), 199
7. Guadagnini, Mattia (ITA, GAS), 172
8. Adamo, Andrea (ITA, GAS), 169
9. Gifting, Isak (SWE, KTM), 165
10. Rubini, Stephen (FRA, HON), 158
11. Benistant, Thibault (FRA, YAM), 113
12. Fredriksen, Hakon (NOR, HON), 112
13. Mewse, Conrad (GBR, KTM), 111
14. Sydow, Jeremy (GER, HUS), 88
15. Pancar, Jan (SLO, KTM), 75
16. Everts, Liam (BEL, KTM), 59
17. Van De Moosdijk, Roan (NED, HUS), 55
18. Brumann, Kevin (SUI, YAM), 51
19. Elzinga, Rick (NED, YAM), 41
20. Guyon, Tom (FRA, KTM), 38
21. Polak, Petr (CZE, HON), 37
22. Karssemakers, Kay (NED, KTM), 32
23. Facchetti, Gianluca (ITA, KTM), 32
24. Teresak, Jakub (CZE, KTM), 19
25. Pascual, Pablo Jeremias (ARG, KTM), 16
:

Meisterschaftsstand Klasse WMX nach dem MXGP of Portugal

1. Valk, Lynn (NED, YAM), 97 Punkte
2. Van De Ven, Nancy (NED, YAM), 91
3. Van Der Vlist, Shana (NED, KTM), 68
4. Papenmeier, Larissa (GER, YAM), 63
5. Verstappen, Amandine (BEL, KAW), 63
6. Hughes, Martine (NOR, HON), 52
7. Jakobsen, Malou (DEN, KTM), 49
8. Andersen, Sara (DEN, KTM), 45
9. Blasigh, Giorgia (ITA, YAM), 45
10. O’Hare, Tahlia Jade (AUS, HON), 42
11. Borchers, Anne (GER, FAN), 35
12. Duncan, Courtney (NZL, KAW), 32
13. Jans-Beken, Britt (NED, KTM), 30
14. Seleboe, Mathea (NOR, YAM), 30
15. Germond, Virginie (SUI, KTM), 24
16. Galvagno, Elisa (ITA, HUS), 21
17. Keller, Sandra (SUI, YAM), 19
18. Reitze, Alicia (GER, YAM), 15
19. Irmgartz, Kim (GER, HON), 14
20. Montini, Giorgia (ITA, HUS), 10
21. Lehmann, Janina (GER, HON), 8
22. Simons, Amber (NED, KTM), 7
23. Van Der Beek, Jenitty (NED, KTM), 7
24. Franchi, Gaia (ITA, HUS), 6
25. Gelissen, Danee (NED, KTM), 4
:

Meisterschaftsstand Klasse EMX250 nach dem MXGP of Italy

1. Toendel, Cornelius (NOR, FAN), 124 Punkte
2. Elzinga, Rick (NED, YAM), 107
3. Osterhagen, Haakon (NOR, FAN), 92
4. Mc Lellan, Camden (RSA, KTM), 80
5. Braceras, David (ESP, KTM), 77
6. Coenen, Lucas (BEL, HUS), 68
7. Vettik, Meico (EST, KTM), 68
8. Oliver, Oriol (ESP, KTM), 62
9. Bonacorsi, Andrea (ITA, YAM), 61
10. Stauffer, Marcel (AUT, KTM), 60
11. Talviku, Jorgen-Matthias (EST, KTM), 51
12. Martinez, Yago (ESP, KTM), 50
13. Prugnieres, Quentin Marc (FRA, KAW), 50
14. Spies, Maximilian (GER, KTM), 44
15. Lugana, Paolo (ITA, KTM), 44
16. Gwerder, Mike (SUI, KTM), 41
17. Wade, Eddie (ESP, KAW), 38
18. Ciabatti, Lorenzo (ITA, KTM), 30
19. Farres, Guillem (ESP, GAS), 28
20. Meuwissen, Raf (NED, KTM), 28
21. Kooiker, Dave (NED, YAM), 21
22. Congost, Gerard (ESP, KTM), 18
23. Tuani, Federico (ITA, GAS), 17
24. Rossi, Andrea (ITA, HUS), 16
25. Palsson, Max (SWE, KTM), 11
:

Starterliste Klasse MXGP

#7 Arminas Jasikonis (LTU, YAM)
#10 Calvin Vlaanderen (NED, YAM)
#14 Jed Beaton (AUS, KAW)
#29 Henry Jacobi (GER, HON)
#32 Brent Van doninck (BEL, YAM)
#41 Pauls Jonass (LAT, HUS)
#43 Mitchell Evans (AUS, HON)
#61 Jorge Prado (ESP, GAS)
#70 Ruben Fernandez (ESP, HON)
#75 Hardi Roosiorg (EST, KTM)
#77 Alessandro Lupino (ITA, BET)
#89 Jeremy Van Horebeek (BEL, BET)
#91 Jeremy Seewer (SUI, YAM)
#101 Mattia Guadagnini (ITA, GAS)
#147 Miro Sihvonen (FIN, HON)
#161 Alvin Östlund (SWE, YAM)
#183 Lorenzo Locurcio (VEN, KTM)
#189 Brian Bogers (NED, HUS)
#211 Nicholas Lapucci (ITA, FAN)
#243 Tim Gajser (SLO, HON)
#250 Manfredi Caruso (ITA, YAM)
#259 Glenn Coldenhoff (NED, YAM)
#303 Alberto Forato (ITA, GAS)
#747 Michele Cervellin (ITA, KTM)
#911 Jordi Tixier (FRA, KTM)
#919 Ben Watson (GBR, KAW)
#959 Maxime Renaux (FRA, YAM)

Starterliste Klasse MX2

#11 Mikkel Haarup (DEN, KAW)
#22 Gianluca Facchetti (ITA, KTM)
#24 Kevin Horgmo (NOR, KAW)
#27 Tom Guyon (FRA, KTM)
#28 Tom Vialle (FRA, KTM)
#33 Kay Karssemakers (NED, KTM)
#38 Stephen Rubini (FRA, HON)
#72 Liam Everts (BEL, KTM)
#80 Andrea Adamo (ITA, GAS)
#87 Kevin Brumann (SUI, YAM)
#93 Jago Geerts (BEL, YAM)
#180 Leopold Ambjörnson (SWE, HUS)
#181 Julian Vander Auwera (BEL, KAW)
#192 Glen Meier (DEN, KTM)
#198 Thibault Benistant (FRA, YAM)
#224 Jakub T eresak (CZE, KTM)
#253 Jan Pancar (SLO, KTM)
#313 Petr Polak (CZE, HON)
#338 Filip Olsson (SWE, HUS)
#368 Samuel Nilsson (ESP, KTM)
#403 Bastian Boegh Damm (DEN, KTM)
#426 Conrad Mewse (GBR, KTM)
#427 Hakon Fredriksen (NOR, HON)
#516 Simon Längenfelder (GER, GAS)
#517 Isak Gifting (SWE, KTM)
#771 Kristof Jakob (HUN, HUS)
#912 Joel Rizzi (GBR, YAM)

Starterliste Klasse WMX

#1 Courtney Duncan (NZL, KAW)
#4 Gaia Franchi (ITA, HUS)
#5 Britt Jans-Beken (NED, KTM)
#9 Virginie Germond (SUI, KTM)
#11 Mia Ribic (CRO, GAS)
#12 Alicia Reitze (GER, YAM)
#24 Lea Chaput (FRA, GAS)
#28 Elisa Galvagno (ITA, HUS)
#29 Alissa Harkin (CAN, YAM)
#36 Avrie Berry (USA, HON)
#51 Jenitty Van der Beek (NED, KTM)
#71 Demi Verploegh (NED, KTM)
#79 Gabriela Seisdedos (ESP, KTM)
#85 Nancy Van De Ven (NED, YAM)
#90 Sandra Keller (SUI, YAM)
#111 Anne Borchers (GER, FAN)
#125 Amber Simons (NED, KTM)
#153 Barbara Aagaard Ander (DEN, YAM)
#172 Lynn Valk (NED, YAM)
#188 Shana van der Vlist (NED, KTM)
#255 Daniela Guillen (ESP, KTM)
#274 Amandine Verstappen (BEL, KAW)
#325 Sara Andersen (DEN, KTM)
#423 Larissa Papenmeier (GER, YAM)
#511 Martine Hughes (NOR, HON)
#512 Julia Blatter (GER, GAS)
#535 Heaven Faes (BEL, SUZ)
#612 Mathea Seleboe (NOR, YAM)
#625 Tahlia Jade O’Hare (AUS, HON)
#705 Malou Jakobsen (DEN, KTM)
#717 Danee Gelissen (NED, KTM)
#912 Giorgia Blasigh (ITA, YAM)
#937 Erica Lago (ITA, HON)
#969 Fiona Hoppe (GER, GAS)

Starterliste Klasse EMX250

#3 Federico Tuani (ITA, GAS)
#7 Maximilian Spies (GER, KTM)
#17 Junior Bal (BEL, HUS)
#19 Sacha Coenen (BEL, HUS)
#23 Tommaso Sarasso (ITA, KTM)
#24 David Braceras (ESP, KTM)
#26 Miguel De Waal (RSA, KTM)
#28 Andrea Viano (ITA, HUS)
#32 Marcel Conijn (NED, KTM)
#35 Andrea Bonacorsi (ITA, YAM)
#38 William Voxen Kleemann (DEN, YAM)
#44 Rick Elzinga (NED, YAM)
#45 Pietro Razzini (ITA, HUS)
#49 Mattia Dusi (ITA, YAM)
#50 Paolo Lugana (ITA, KTM)
#52 Albin Gerhardsson (SWE, HUS)
#53 Valerio Lata (ITA, KTM)
#64 Lorenzo Ciabatti (ITA, KTM)
#67 Yago Martinez (ESP, KTM)
#71 Morgan Bennati (ITA, HUS)
#90 Justin Trache (GER, YAM)
#93 Lucas Coenen (BEL, HUS)
#99 Petr Rathousky (CZE, KTM)
#122 Camden Mc Lellan (RSA, KTM)
#131 Cato Nickel (GER, KTM)
#153 Riccardo Bindi (ITA, KAW)
#155 Tom Schröder (GER, HON)
#204 Edoardo Volpicelli (ITA, YAM)
#211 Romano Aspers (NED, KTM)
#217 Eddie Wade (ESP, KAW)
#228 Emilio Scuteri (ITA, TM)
#249 Dario Calugi (ITA, KTM)
#261 Jorgen-Matthia Talviku (EST, KTM)
#270 Eugenio Barbaglia (ITA, KTM)
#302 Cornelius Toendel (NOR, FAN)
#309 Guillem Farres (ESP, GAS)
#312 Haakon Osterhagen (NOR, FAN)
#319 Quentin Prugnieres (FRA, KAW)
#401 Marc Stauffer (AUT, KTM)
#411 Marcel Stuurman (NED, GAS)
#420 Kjeld Rossi (ITA, HUS)
#440 Andrea Appelt (GER, KTM)
#474 Marnique Van Essen (NED, HON)
#484 Twan Kooiker (NED, YAM)
#489 Dave Walvoort (NED, KTM)
#499 Jens Alberio (ITA, HUS)
#505 Emanuele Lüning (SWE, GAS)
#532 Arvid Piller (GER, KTM)
#563 Constantin Dieudonne (BEL, KTM)
#601 Wesly Gwyther (GBR, KTM)
#669 Kelton Ruffini (ITA, GAS)
#696 Luca Gwerder (SUI, KTM)
#817 Mike Meuwissen (NED, KTM)
#839 Raf Voxen Kleemann (DEN, HON)

Präsentiert von
DEIN SHOP FÜR MOTOCROSS, ENDURO & MOUNTAINBIKE
EURE NR. 1, ganz ehrlich: wir sehen das Ganze auch aus Sportler-Perspektive. Wir wollen die Spitzenposition in eurem Herzen haben bei allen Dingen, bei denen wir euch unterstützen können. Ihr wisst ja, wie das im Sport mit dem zweiten Platz ist ... https://bit.ly/3oI8hvp
Jens Pohl
Jens Pohl
Online-Redakteur
Fotocredits
  • Ray Archer
  • Infront Moto Racing
Textcredits
  • Jens Pohl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.