Loading Cross Magazin Logo
Handy drehen
Jetzt Abonnieren
12 Ausgaben für nur 62€
+Prämie aussuchen
Kategorien
GP-Fahrerlager - Davy Pootjes

Neuzugang bei JWR Honda Racing

Artikel lesen
Lesedauer: 2 min

Das südlich der schwedischen Hauptstadt Stockholm in Vasterhaninge beheimatete Team JWR Honda Racing präsentierte heute den ersten Fahrer seines Aufgebots für die nach aktuellem Plan in gut zweieinhalb Monaten am dritten Februarwochenende startende FIM Motocross-Weltmeisterschaft 2022.

Dabei handelt es sich um den Niederländer Davy Pootjes, der altersbedingt in die Königsklasse MXGP aufsteigt.

GP-Fahrerlager - Davy Pootjes - Neuzugang bei JWR Honda Racing
Davy Pootjes

Der Mann mit der Startnummer #46, der im kommenden Januar seinen 24. Geburtstag feiert, gab 2015 sein WM-Debüt in der Viertelliterklasse MX2 und bestritt anschließend bis Ende 2019 unter anderem für Red Bull Red Bull KTM Factory Racing sowie das deutsche Team DIGA Procross Husqvarna in Summe 44 Grands Prix. Sein bestes Tagesergebnis war in dieser Zeit ein mit einem 4-4-Resultat eingefahrener dritter Rang beim MXGP of Lombardia 2019. Danach folgten zwei von Verletzungen überschattete Jahre für das Team F&H Racing Shop ohne WM-Einsatz.

Davy Pootjes: „Ich bin wirklich glücklich, dass ich die Gelegenheit bekomme, für ein MXGP-Team wie JWR Racing zu fahren. Die neue Honda sieht großartig aus und nach meiner ersten Testfahrt war ich so beeindruckt, dass ich sofort Rennen fahren möchte. Ich freue mich schon darauf, mit dem gesamten JWR Honda Racing Team zu arbeiten. Dabei weiß ich, dass ich mit sehr motivierten Leuten zusammenarbeiten werde, die diesen Sport lieben. Ich bin so dankbar, dass ich die Chance bekomme, mit diesem Motorrad in der MXGP-Serie fahren zu dürfen und dass Johan Westermark an mich glaubt.“

Johan Westermark, Teameigentümer von JWR Honda Racing: „Wir sind froh, Davy im Team zu haben. Wir wollen einen Fahrer, der weiß, worauf es ankommt, und der schnell ist. Davy hatte in der Vergangenheit gezeigt, dass er schnell ist, also war er auf der kurzen Liste der Fahrer, die wir im Team haben wollten. Er ist talentiert, arbeitet hart und gibt sein Bestes. Er hat schon in der MX2 beim Kampf um Top-Positionen einen sehr guten Speed gezeigt. Seine „Never give up“-Einstellung ist das, was wir uns von einem Fahrer wünschen, der für JWR fährt.“

Offen ist aktuell noch, wer die Teamkollegen von Pootjes bei JWR Honda Racing sein werden. 2021 gingen für das Team der Russe Vsevolod Brylyakov und der Finne Miro Sihvonen für das Team auf Punktejagd. Während Brylyakov die Saison letztlich auf Gesamtrang 31 beendete, blieb Sihvonen aufgrund von Verletzungen ohne einen Zähler.

Jens Pohl
Jens Pohl
Online-Redakteur
Fotocredits
  • JWR Honda Racing
  • Cross Magazin
Textcredits
  • Jens Pohl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.