Loading Cross Magazin Logo
Handy drehen
Jetzt Abonnieren
12 Ausgaben für nur 62€
+Prämie aussuchen
Kategorien
GP-Fahrerlager - Rockstar Energy Husqvarna Factory Racing Team

Rockstar Energy Husqvarna Factory Racing vervollständigt sein MX2-Aufgebot

Artikel lesen
Lesedauer: 3 min

Mit dem 2022 anstehenden altersbedingten Zwangsaufstieg des Australiers Jed Beaton in die MXGP-Klasse entstand eine Lücke im MX2-Aufgebot des von Nestaan betriebene Rockstar Energy Husqvarna Factory Racing Teams für das kommende Jahr, welche durch die Neuverpflichtung eines Fahrers geschlossen werden sollte.

Dabei fiel die Wahl des Managements auf den ehemaligen EMX250-Champion Roan Van De Moosdijk, der mit einem 2-Jahres-Vertrag für 2022 und 2023 ausgestattet an der Seite seines Landsmann Kay de Wolf in der MX2-Weltmeisterschaft um Punkte und Platzierungen kämpfen soll.

Der 21-jährige Van De Moosdijk, der im Anschluss an seinem EM-Titelgewinn 2019 im Folgejahr in die MX2-WM aufstieg beeindruckte in den Farben des F&H Kawasaki Racing Teams bereits in seinem Debüt-Jahr mit drei Podiumsplatzierungen in den ersten fünf Rennen, welchen im weiteren Jahresverlauf zwei weitere Top-Drei-Platzierungen folgten, wobei der Mann mit der Startnummer #39 beim MXGP of Lommel seinen ersten Laufsieg und den zweiten Platz in der Tageswertung errang. In der Gesamtwertung belegte Van De Moosdijk schließlich den siebten Platz.

GP-Fahrerlager - Rockstar Energy Husqvarna Factory Racing Team - Roan Van De Moosdijk
2020 und 2021 sammelte Roan Van De Moosdijk in den Farben des F&H Kawasaki Racing Teams erste WM-Erfahrungen

Mit den Erfahrungen aus seiner Rookie-Saison startete Van De Moosdijk 2021 erneut vielversprechend in die Saison und belegte nach den ersten vier Grands Prix, in welchen er dreimal als Dritter die Ziellinie passierte, auf Platz fünf der Serienwertung Bedauerlicherweise verhinderte ein gebrochenes Kahnbein, das er sich bei einem Sturz während des MXGP of Czech Republic zugezogen hatte, eine Saison, die eigentlich sein Durchbruch in der MX2-Weltmeisterschaft werden sollte. Mittlerweile wieder vollständig geheilt und voller Vorfreude auf seine neue FC 250 wird Van De Moosdijk zusammen mit seinem neuen Teamkollegen bald mit den Tests beginnen, um sich auf die erste Runde der MX2-Weltmeisterschaft 2022 vorzubereiten.

Roan Van De Moosdijk: „Ich freue mich sehr, zum Rockstar Energy Husqvarna Factory Racing MX2 Team zu stoßen. Das ist wirklich ein ganz besonderer Moment in meiner Karriere. Die Saison 2021 war hart, aber ich lasse das hinter mir und freue mich darauf, mit dem Team zu arbeiten und Kay als meinen neuen Teamkollegen zu haben. Ich habe ein richtig gutes Gefühl, und ich weiß, dass es zu Beginn der Saison gut lief und dass mein Speed und meine Fitness dort waren, wo sie sein mussten, um um das Podium zu kämpfen. Nächstes Jahr werde ich das beste Motorrad und die beste Unterstützung haben, also will ich einfach weiterarbeiten und mich über den Winter verbessern und wieder dahin kommen, wo ich vor meiner Verletzung war, und dann 2022 alles geben, was ich habe. Endlich sieht es so aus, als würde die Saison wieder normal verlaufen, und darauf freue ich mich sehr. Ich möchte mich bei allen bedanken, die dies möglich gemacht haben. Jetzt kann ich es kaum erwarten, auf mein neues Motorrad zu steigen und mit den Wintertests und dem Training zu beginnen.“

Rasmus Jorgensen – Rockstar Energy Husqvarna Factory Racing MX2 Team Manager: „Wir sind begeistert, Roan in unserem Team zu haben und können es kaum erwarten, ihn einzugewöhnen und dann mit der Vorbereitung auf 2022 zu beginnen. Insgesamt war dieses Jahr eine sehr positive Saison für unser Team – wir wollen diesen Schwung in das Jahr 2022 mitnehmen und mit Roan an der Seite von Kay glauben wir, dass wir ein sehr starkes Line-up haben. Zu Beginn dieses Jahres war Roan so gut unterwegs, er hat einige wirklich beeindruckende Rennen gefahren und gezeigt, wozu er fähig ist. Wir glauben wirklich, dass er gut in unser Team passt und mit seinen 21 Jahren die richtige Mischung aus Alter und Erfahrung hat, um in der MX2 zu brillieren. Auf unserem Motorrad und mit der vollen technischen Unterstützung, die wir ihm bieten können, wird er alles haben, was er braucht, um sich als Rennfahrer weiterzuentwickeln. Nach einer kurzen Pause, um die Batterien nach der langen Saison wieder aufzuladen, werden wir bald damit beginnen, auf das Jahr 2022 hinzuarbeiten. Wir können es kaum erwarten, loszulegen.“

Robert Jonas – VP Motorsports Offroad: „Husqvarna Motorcycles freut sich sehr, Roan neben Kay im Rockstar Energy Husqvarna Factory Racing MX2 Team begrüßen zu dürfen. Das Team hat in dieser Saison einen fantastischen Job gemacht und ist zu 100% auf größere und bessere Ergebnisse im Jahr 2022 fokussiert. Die MX2-Weltmeisterschaft ist natürlich hart umkämpft, aber Roan hat wie Kay gezeigt, dass er den Speed und die Fähigkeiten hat, um auf das Podium zu fahren. Das, zusammen mit der Unterstützung und Anleitung, die er sowohl vom Team als auch von allen im Motorsport in Österreich erhalten wird, wird ihm alles geben, was er braucht, um sich als MX2-GP-Rennfahrer bei Husqvarna Motorcycles weiterzuentwickeln.“

Jens Pohl
Jens Pohl
Online-Redakteur
Fotocredits
  • Ray Archer
  • Rockstar Energy Husqvarna Factory Racing
Textcredits
  • Jens Pohl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.