Loading Cross Magazin Logo
Handy drehen
Jetzt Abonnieren
12 Ausgaben für nur 62€
+Prämie aussuchen
Kategorien
GP-Fahrerlager - Alessandro Lupino

Zurück zu den Wurzeln

Artikel lesen
Lesedauer: 1 min

Gleich in mehrfacher Hinsicht steht das kommende Jahr für MXGP-Pilot Alessandro Lupino unter dem Motto „Back to the roots“. Wie gestern bekannt wurde  unterschrieb der Italiener für die FIM Motocross-Weltmeisterschaft 2021 beim Team KTM Marchetti Racing.

Zum einen bedeutet der Vertrag für Lupino, der im Laufe seiner Karriere Bikes von Husqvarna, Kawasaki, Honda sowie Yamaha pilotierte und die letzten drei Jahre für das Team Gebben Van Venrooy startete, eine Rückkehr zur Marke KTM, mit der er 2006 in der Klasse 85ccm sowohl UEM MX-Europameister als auch FIM MX-Juniorenweltmeister wurde. 

Alessandro Lupino
Alessandro Lupino beim MXGP of Pietramurata

Zum anderen stammt der heute 29-Jährige wie auch das Marchetti-Team aus der gut 80 Kilometer nördlich von Rom in der Region Latiumgelegenen Stadt Viterbo. Darüberhinaus wurde Lupino bereits zu Beginn seiner Karriere von Teammanager Elio Marchetti unterstützt

„Ich bin glücklich darüber, beim Elios Team, das im Laufe der Jahre eine große Leidenschaft und Professionalität an den Tag gelegt hat, unterschrieben zu haben“, erklärt Lupino nach der Vertragsunterzeichnung. „Für mich ist es gleich eine doppelte Rückkehr: Zum einen die nach Viterbo, wo ich viele Jahre gelebt habe, und zum anderen auf ein KTM-Bike. Mit KTM  habe ich eine Weltmeisterschaft gewonnen.“

Lupino, der 2007 sein Debüt in der MX2-WM gab und für den 2021 somit bereits sein vierzehntes Jahr im GP-Zirkus bestreitet,  beendete die MXGP-WM 2020 auf Gesamtrang 18 und wird im nächsten Jahr sowohl in der WM als auch in der Internationalen Italienischen Meisterschaft um Punkte und Platzierungen kämpfen. 

Jens Pohl
Jens Pohl
Online-Redakteur
Fotocredits
  • Ray Archer
  • KTM Marchetti Racing
Textcredits
  • Jens Pohl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.