Loading Cross Magazin Logo
Handy drehen
Jetzt Abonnieren
12 Ausgaben für nur 62€
+Prämie aussuchen
Kategorien
PM KMP Honda Racing

Erfolgreicher Abschluss der ADAC MX Masters-Saison

Artikel lesen
Lesedauer: 5 min

Das KMP Honda Racing Team schloss die Saison bei den ADAC MX Masters in Reutlingen erfolgreich ab. Nicht nur hatten Jeremy Delince auf P4 und Gert Krestinov auf P9 wieder überzeugende Top 10 Ergebnisse in diese stark besetzen Serie. Das Team konnte sich auch über den dritten Platz in der Teamwertung freuen.

Das Wochenende hatte einen emotionalen Abschluss da es das letzte Rennen für Jeremy Delince war, der seine Karriere beendet. Nach 7 Jahren sehr erfolgreicher Zusammenarbeit mit KMP Honda Racing kommt die Kooperation mit der Meisterschaftsplatzierung auf P5 mit einem Höhepunkt zu Ende.

PM KMP Honda Racing - Reutlingen - Jeremy Delincé 1
Jeremy Delincé & Alexander Karg

Alexander Karg (Teamchef): „Ich bin sehr zufrieden mit der Saison, die Präsentation war sehr professionell und die Ergebnisse haben gestimmt. Die Zusammenarbeit mit Öhlins ist ein spezielles Highlight, es macht mich sehr glücklich dass wir unsere Fahrer hier mit dem besten Material versorgen können und auch immer zusammen an der Abstimmung arbeiten. Mit einem lachenden und einem weinende Auge schicke ich Jeremy in die Rente. Ich bin sehr happy über unsere lange und sehr erfolgreiche Zusammenarbeit. Es gab tolle Highlights mit Siegen bei den MX Masters. Eine bessere Einstellung und Professionalität kann man sich bei einem Fahrer nicht wünschen. Er wird dem Team sehr fehlen, aber wir sind natürlich schon dabei den Kader für die nächste Saison wieder entsprechend gut zu gestalten. Mit dem Abschluss der MX Masters ist natürlich die Saison für uns noch nicht vorbei, wir geben weiter Gas in der MXGP.“

PM KMP Honda Racing - Reutlingen - Jeremy Delincé 2
Jeremy Delincé

Jeremy Delince (MX Masters): „Ich kann mir zum Abschluss kein besseres Wochenende wünschen. Es war natürlich emotional sehr bewegend, aber ich habe mich so gut gefühlt auf der Strecke. Zum Karriereende habe ich mit meinem vierten Platz in der Gesamtwertung in Reutlingen und einem fünften Platz in der Meisterschaft meine Ziele erfüllt und übertroffen. Ich möchte mich wirklich bei Alex und Natalie für die großartige Unterstützung in diesen sieben Jahren bedanken. Auch bei meinem Mechaniker Christian Herzog der an guten sowie schlechten Tagen immer hinter mir stand und immer alles was sich ein Fahrer wünschen könnte, gegeben hat. Danke auch an die Sponsoren dass sie das möglich gemacht haben und auch für die Bereitstellung von hochwertigem Material ohne das die guten Ergebnisse nicht möglich gewesen wären. Ich bin dankbar für all die Hilfe die ich in meiner langen Karriere bekommen habe, für die guten Zweikämpfe mit den Fahrer Kollegen und die schönen Wochenenden mit meinen Teamkollegen. Jetzt werde ich das Leben mit meiner Familie genießen, aber trotzdem die ganze MX Familie im Herzen behalten. Ich bleibe dem Sport sicher auch in der Zukunft verbunden.“

PM KMP Honda Racing - Reutlingen - Gert Krestinov
Gert Krestinov

Gert Krestinov (MX Masters): „Das Saisonfinale der ADAC MX Master in Reutlingen war schwierig für mich, aber ich habe dann doch ein Top 10 Ergebnis gerettet. Im ersten Rennen hatte ich einen durchschnittlichen Start, mein Speed hat gestimmt, aber Überholen war schwierig also müssen meine Starts besser werden. Das gleiche gilt dann auch für Sonntag, wo ich mit Platz 10 und 11 dann einen neunten Gesamtrang holen konnte. In der Meisterschaft war ich dann am Ende Achter. Es war in der Gesamtbetrachtung ein gutes Jahr, ich hatte ein paar wirklich gute Läufe, habe neue Strecken kennengelernt und konnte mich mit einigen sehr guten Fahrern messen. Glückwünsche an Jeremy für seine großartige Karriere, wir sind zusammen 85er gefahren und jetzt zusammen bei KMP Honda Racing war eine tolle Erfahrung. Danke an alle aus dem Team für die tolle Arbeit und auch danke an die Sponsoren die uns erlauben das so durchzuführen.“

PM KMP Honda Racing - Reutlingen - Paul Haberland
Paul Haberland

Paul Haberland (MX Masters): „Im Zeittraining wurde ich Achter in meiner Gruppe, womit ich nicht ganz zufrieden war, weil die Runde nicht so super war. Im ersten Moto bin ich gut aus dem Gate gekommen und war auf P13. Nur leider hatte ich nach 5 Minuten keine Hinterradbremse mehr und somit bin ich sehr weit zurückgefallen und kam auf P23 ins Ziel. Die beiden anderen Rennen sind besser gelaufen mit P14 und P15, in der Gesamtwertung dann P16. Ich bin ganz happy mit meinem Speed auf dem großen Bike, da ich ja ausschließlich auf dem kleinen Bike trainiere und nur für die Masters dieses Jahr aufs Big Bike gegangen bin. Ich werde weiter hart arbeiten. Über Platz 3 in der Teamwertung habe ich mich sehr gefreut! Riesendankeschön, dass ich Teil vom Team sein darf und das wir uns immer weiterentwickeln!  Danke Alex und danke Öhlins für all eure harte Arbeit!“

Tom Schröder (MX Youngster Cup): „Der Youngster Cup war sehr stark besetzt am Wochenende. In der Quali hatte ich die zehntschnellste Zeit und bin somit als Neunzehnter ans Gatter gerollt. Im ersten Rennen nach schlechtem Start einen guten Speed gefahren und am Ende P21. Im zweiten Lauf nicht so gut gefahren und P23, leichte Verbesserung im dritten Lauf mit P20. Ich bin mit meinem Wochenende zufrieden, da wir solche Strecken und Boden bei uns gar nicht haben und es damit auch viel Lernen und Training für mich war. Danke KMP Honda Racing für die tollen Saison.“

Pascal Jungmann (MX Youngster Cup): „Mein Fazit zum Wochenende ist kurz, ich war und bin einfach noch nicht wieder zu 100% zurück und kämpfe immer noch mit Nachfolgen meiner Verletzung. Trotz schlechtem Wochenende in Reutlingen liegt mein Focus schon längst in der Vorbereitung für Teutschenthal, wo ich dann in der EMX250 mein Bestes geben werde. Bis dahin allen ein paar schöne Wochen und danke für die ganze Unterstützung die ich bekommen habe dieses Jahr im Youngster Cup.“

Marvin Müller (MX Youngster Cup): „Dieses Wochenende ging es zum letzten Mal im Jahr 2021 beim Youngsters Cup an den Start. Für mich das erste Mal seit langer Zeit zurück auf dem Hartboden von Reutlingen. Mit über 60 Fahrern war der Youngster Cup die stärkste Klasse an diesem Wochenende, umso schwerer die Qualifikation für das Finale. Im Zeittraining wurde mein letzter Versuch für eine schnelle Runde leider kurz vor dem Ziel von einem sehr langsam fahrenden Fahrer kaputt gemacht, wodurch ich in der Startaufstellung für das LCQ weit hinten lag. Nach einem dann nicht ganz so guten Start im LCQ konnte ich in der ersten Kurve außen an vielen Fahrern vorbeiziehen und war zunächst auf einer guten Position. Leider stürzte ich dann beim Versuch weitere Plätze nach vorne zu kommen. Auch wenn im Grunde das LCQ nach einem großen Sturz vorbei ist, kämpfte ich zumindest noch bis zum Schluss und holte einige Plätze zurück. Leider war für mich das Racing damit zu Ende. Es war dennoch ein super Jahr mit dem Team und ich bedanke mich besonders bei Alex und dem Öhlins Team für die tolle Unterstützung. Vielen Dank auch an alle anderen KMP Honda Racing Mechaniker, Helfer und Fans. Mit dem Team hat man auch abseits vom Racing immer eine gute Zeit. Jetzt wird nach vorne geschaut und aus den Fehlern von diesem Jahr gelernt.“

Alle Ergebnisse des ADAC MX Masters in Reutlingen im Detail ››

Jens Pohl
Jens Pohl
Online-Redakteur
Fotocredits
  • Steve Bauerschmidt
Textcredits
  • KMP Honda Racing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.