Loading Cross Magazin Logo
Handy drehen
Jetzt Abonnieren
12 Ausgaben für nur 62€
+Prämie aussuchen
Kategorien
US-Fahrerlager - Dylan Ferrandis

Dylan Ferrandis beendet vorzeitig SX-Saison

Artikel lesen
Lesedauer: 1 min

Der Franzose Dylan Ferrandis wird bei den noch anstehenden vier Aufeinandertreffen der Monster Energy AMA Supercross Championship 2022 nicht an den Start gehen.

Stattdessen wird sich der für das Team Monster Energy Star Yamaha Racing fahrende 27-Jährige auf das Auskurieren seiner beim SX in Detroit, Michigan, zugezogenen Handgelenksverletzung und den am 28. Mai auf dem Fox Raceway in Pala, Kalifornien, anstehenden Start der Lucas Oil AMA Pro Motocross-Meisterschaft 2022 konzentrieren. Bei dieser beabsichtigt Ferrandis seinen im vergangenen Jahr errungenen Titel in der 450MX-Klasse zu verteidigen.

US-Fahrerlager - Dylan Ferrandis
Dylan Ferrandis

Jeremy Coker, Monster Energy Yamaha Star Racing 450 Team Manager: „Nach der Betrachtung der Gesamtsituation haben wir als Team die Entscheidung getroffen, dass es das Beste für Dylan ist, sich darauf zu konzentrieren, vor der Outdoor-Saison wieder zu 100 Prozent zu genesen. Es ist ein harter Sport und wir haben noch viele Rennen vor uns, daher ist es zu diesem Zeitpunkt der Supercross-Saison wichtiger, sich auf die Titelverteidigung in der Pro Motocross-Meisterschaft zu konzentrieren.“

Dylan Ferrandis: „Zusammen mit dem Team haben wir beschlossen, für die verbleibenden Runden der Supercross-Saison nicht mehr ins Renngeschehen einzugreifen. Ich bin gerade erst wieder ins Bike-Training zurückgekehrt, wobei ich das Gefühl hatte, dass mein Handgelenk noch nicht ganz bereit war, die Belastung beim Supercross zu tragen. Das ist natürlich ein Schock. Aber ich werde mich jetzt darauf konzentrieren, mein Handgelenk wieder auf 100% zu bringen und für die Outdoor-Saison bereit zu sein.“

Jens Pohl
Jens Pohl
Online-Redakteur
Fotocredits
  • Yamaha Motor USA
Textcredits
  • Jens Pohl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.