Loading Cross Magazin Logo
Handy drehen
Jetzt Abonnieren
12 Ausgaben für nur 62€
+Prämie aussuchen
Kategorien
GP-Fahrerlager - Lion Florian

Platzt der WM-Traum?

Artikel lesen
Lesedauer: 2 min

Zumindest ist dieser Traum von WZ-Racer Lion Florian ohne Unterstützung aktuell arg gefährdet. Der Grund dafür ist, dass dem 19-jährigen Oberbayer, der im vergangenen Jahr Platz zwei im ADAC MX Youngster Cup sowie Rang 15 in der 250er MX-Europameisterschaft belegte und für den 2021 der Sprung in MX2-Weltmeisterschaft anstand, kurzfristig ein wichtiger großer Geldsponsor wegbrach – die Auswirkungen der Corona-Krise zeigen offenbar Wirkung.

Zwar stehe die Hardware, wie Motorräder, Helme, Jerseys und vieles mehr schon für das große Vorhaben bereit, doch fehlt nun noch das Geld für Reisekosten, für Unterhalt, die Mechaniker- und Trainingskosten sowie für die Startgebühren. Deshalb hat Lion jetzt auf dem Portal „fairplaid“ ein Crowdfunding-Projekt gestartet und hofft, dass möglichst viele Menschen ihn bei der Umsetzung seines Traums unterstützen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In seinem YouTube-Video erzählt Lion Florian mehr über sich und die Idee zum Crowdfunding.

Zu erreichen ist die Spendenmöglichkeit über den Link www.fairplaid.org/lionflorian, wobei jeder noch so kleiner Beitrag hilft. Zu beachten dabei ist, dass die finanzielle Unterstützung übrigens auch anonym erfolgen kann und nur bei Erreichen des Crowdfunding-Ziels die Auszahlung erfolgt. Bei Nichterreichen gehen die eingenommen Gelder wieder an die Unterstützer zurück!

Damit die Unterstützer bei der ganzen Sache nicht leer ausgehen, bietet der umtriebige Jungspund ihnen viele verschiedene Prämien als Dankeschön an. Dabei haben sie eine große Auswahl wie zum Beispiel zwei Tage Motocross-Training mit Lion, Renn-Jerseys von Lion, Rennbild von Lion auf Leinwand, Helm-Trophäen und vieles andere mehr. „Ich mach für euch sogar Burpees (Liegestützen mit Hochstrecksprung), auch gerne mit Beweisvideo“, so der KTM-Pilot. „Und jeder der mich unterstützt bekommt, wenn er mag, immer einen aktuellen Rennbericht von mir“, kündigt der hochmotivierte „Crowdfunder“ zudem an.

Auf diesem sicherlich außergewöhnlichen Weg kann die Motocross-Gemeinde nun einen für jeden vielleicht kleinen, insgesamt aber großen Teil dazu beisteuern, dass sich Lions Traum doch noch erfüllt und einem weiteren deutschen MX-Talent der Weg in die MX-WM ermöglicht wird.

Jens Pohl
Jens Pohl
Online-Redakteur
Fotocredits
  • Ralph Marzahn
Textcredits
  • Jens Pohl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.